Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Ausschreiben von Elektroarbeiten Wintergarten + Garten

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sockenpuppe
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2015
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 14:50    Titel: Ausschreiben von Elektroarbeiten Wintergarten + Garten Antworten mit Zitat
Hallo,

wir planen im nächsten Jahr einen Wintergarten mit Teich und Gartenbeleuchtung anzubauen und tragen dazu zwecks Finanzplanung, de einzelnen Positionen zusammen.
Wir haben schon fast alle Daten zusammen, nur Elektro fehlt uns. Wir sind schon an mehrere Elektriker herangetreten, nur kommen diese einfach nicht mit dem Kostenrahmen rüber. Völlig unzuverlässig die Jungs!
Drei sind erst gar nicht zum vereinbarten Termin gekommen, drei waren zwar da, geben trotz Erinnerung keine Angebote ab. Vier haben entweder gleich oder nach dem Ortstermin abgesagt. Zwei weitere wollten dafür Geld haben, ohne etwas zu leisten - einer sogar 350€.

Gibt es im Internet ein Portal, wo man an Hand von Eingaben sichdie Kosten errechnen kann, bzw eine überregionale Ausschreibeplatttform, wo man als Endverbraucher Angebote einholen kann?

Ich hoff ihr könnt uns weiterhelfen.

mfG
Waldtraut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 16:24    Titel: Antworten mit Zitat
Das Referenzwerk für Kosten im E-Handwerk ist die ZVEH Kalkulationshilfe KfE - Diese kostet aber Nicht-Innungs-Mitglieder 140€ plus Steuern ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8001

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 16:36    Titel: Antworten mit Zitat
Twisted Evil

Wieder einer, der glaubt man könnte alles für "lau" bekommen!

P.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 17:29    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
Twisted Evil

Wieder einer, der glaubt man könnte alles für "lau" bekommen!

P.


Das ist in einigen Branchen gang u gebe das ich mir ein Angebot Online erstellen lassen kann.

Selbst wir haben ähnliches für Kunden und greifen auch mal auf ähnliche Börsen/Portale* zurück.

Warum auch nicht, der Kunde schreibt was er in etwa will bis zu welchen Volumen max. und ich kann mir dann auswählen ob es sich Lohnt den Auftrag näher zu betrachten

* Nein, es ist keine Börse aus dem E-Bereich sondern Industrie
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
A. u.O.
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 2729

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 19:41    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn sich Jemand einmal als Sockenpuppe dann als Biggy u. dann mal als Waldtraut, wie bei uns hier outet, ich wüsste auch nicht, ob man die ganzen Anfragen bzw. Beiträge dann gar so "Ernst" nehmen sollte.

Ein Wintergarten ist leicht überschaubar, 1-2 Schalter u. Leuchten, einige Steckdosen, eine elektr. autom. Sonnenmarkise oben u. eventuell welche an den Fenstern der Sonnenseite.

Nur bei Gartenbeleuchtung inkl. Teichtechnik, sowas macht auch nicht jeder Elektriker.

Und wenn dann so mancher vorhandene E-VT, noch nicht dem aktuellen Standard entspricht, wird es sicher nicht ganz einfach, wie es sich der AG öfter vorstellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 20:29    Titel: Antworten mit Zitat
Gerade bei Wintergärten ist das so eine Sache, ist zwar nicht viel dazu, wenn du aber die Leitungen ins Hohlprofil fädeln sollst, stehst du mitunter aber auch einen ganzen Tag herum um 5m Leitung zu verlegen, weil du halt nicht schneller vorwärts kommst als die Wintergartenbauer. Ahnlich ist das dann oft bein Garten. Der Gartenbauer buddelt und Plastert und der Eli fährt 5 mal hin wegen 25m Erdkabel zu verlegen und ein 6. Mal um 5 Pollerleuchten anzuschließen. Wie willst du sowas vorher kalkulieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8434
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 21:14    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Waldtraut,
in welcher Gegend liegt das Objekt denn? Sollte es zufällig hier in der Nähe sein, könnte ich es dir gern kalkulieren. Very Happy
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 21:21    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Hallo Waldtraut,
in welcher Gegend liegt das Objekt denn? Sollte es zufällig hier in der Nähe sein, könnte ich es dir gern kalkulieren. Very Happy


1 Million passt fasst immer ... grob überschlagenes Angebot halt Wink
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sockenpuppe
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2015
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 31.07.2015 07:05    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

nein, dass Projekt soll schon mehr als zwei, drei Steckdosen haben und wir wollen es auch nicht umsonst.
Es sollen mehrere dimbare LED-Spots verbaut werden, dann ist an eine automatische Beschattung der Fenster gedacht, das Dach selber ist fest. Und dann natürlich neben ein paar Steckdosen TV- und Wifi-Anschluß zum Surfen oder Filme schauen.
Im Garten soll der Teich neu angelegt werden, also müssen die Leitungen für Belüftung, Teichpumpe und Pollerleuchten auch neu. Die Erdkabel würden wir selber eingraben - müssen nur wissen welches. Auch sollen bestehende Materialien wiederverwendet werden - wir wollen und können nicht alles neu kaufen. Zwei haben aber gleich gesagt, dass Sie keine Kundenmaterialien einbauen oder anschliessen werden.

Wir brauchen einen vernünftigen KVA als Grundlage, was auf uns zukommt. Alle Elektriker, die bei uns waren konnten nicht einmal eine ca.-Aussage machen, weil es doch mehr ist und die das Beschattungssystem nicht kennen. Einer will nur nach Aufwand arbeiten, konnte uns aber nicht sagen, wie hoch der sein wird, da Sie solches Projekt noch nicht hatten. Und mit Anfängern wollen wir auch ungern zusammenarbeiten, da diese einfach länger brauchen und vermeidbare Fehler machen.

Die Beschattung soll von der Firma mitgeliefert werden, die den Wintergarten errichtet die machen aber keine Elektrik. Die haben uns zwar drei genannt, der eine über 100km weg, der Andere reagiert gar nicht und der Dritte macht nur noch Industriebauten.

Wir sind schon echt am überlegen, ob wir uns von den Anbieter des Wintergarten verabschieden und den nehmen, der uns es komplett fertig mit Elektro und Teichanlagen anbietet. Nur kommt dieser leider aus Polen und da haben wir Bedenken ob es überhaupt klappt, da die auch immer eine sehr weite Anreise hätten.

mfG
Waldtraut

PS: Biggy ist meine Arbeitskollegin, von der habe ich die Zugangsdaten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14393
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 31.07.2015 07:22    Titel: Antworten mit Zitat
Bestehende Materialien wiederverwenden.
beigestelltes Material verwenden

Das würde ich auch nicht tun.

für Schalter und Steckdosen geben Hersteller eine Haltbarkeit von 20 Jahren an, wenn ich so eine alte Dose nun wieder Einbau bin ich der Depp wenn was passiert.

Bei Kundenmaterial fängt der Streit schon beim Einbau an, wenn es sich um billige Ware handelt benötigt man mehr Zeit als kalkuliert. Wenn das dann noch kaputt geht fängt es an: schlechtes Material? oder falsch eingebaut? wer ist Schuld? Wer zahlt aus und Einbau mit Anfahrt für die 5 Euro Steckdose?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk