Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Welche Berechtigung hat die EEG-Umlage

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 24.08.2015 17:05    Titel: Antworten mit Zitat
So wie im Moment die Kaufbaren KWK Teile funktionieren wird auch kein Schuh draus.
Ein Hubkolbenmotor ist viel zu ineffizeint zur Stromerzeugnung.
Sinnvoll wäre hier die Verwendugn von Gasturbinen.

Die Anlagen sollten auch anders herum funktionieren.
Strom nach Bedarf produzieren, und Abwärme nutzen.
Sofern die Abwärme zu viel ist kann man die immer noch wie die Kraftwerke auch in die Luft pusten, allerdings gibt es für den Sommer auch noch die Möglichkeit diese über Adsorbermaschienen zur Kühlung zu nutzen.
Die meiste Energie wird in Privathäuser übrigens sowieso zur Heizung verwendet.

Wenn im Sommer die PV läuft benötigt das Häuschen sowieso auch noch weniger Strom vom KWK.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6716

BeitragVerfasst am: 24.08.2015 17:17    Titel: Antworten mit Zitat
Gasturbinen im Bereich 20KW gibt es aber auch noch keine. Und es dürfte auch nich einfach sein, die Kellergerecht leise zu bekommen. Andererseits gibt es aber auch noch andere Verbrenner z.B. den Stirlingmotor. der für so einen gleichmäßigen Lauf geeignet wäre und von Haus aus sehr leise ist, weil keine Explosionen im Motor stattfinden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8406
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 24.08.2015 17:20    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
So wie im Moment die Kaufbaren KWK Teile funktionieren wird auch kein Schuh draus.
Ein Hubkolbenmotor ist viel zu ineffizeint zur Stromerzeugnung.
Sinnvoll wäre hier die Verwendugn von Gasturbinen.

Gibts denn so kleine? Und wenn ja, zu welchem Preis?
Und welchen Wirkungsgrad hätten die? Hast du dich mal mit Gasturbinen beschäftigt? Oder willst du auch noch einen Abhitzekessel nachschalten?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 24.08.2015 21:28    Titel: Antworten mit Zitat
Meine Meinung dazu dürfte den gängigen Forenteilnehmern allzu bekannt sein.
Ich halte die Energiewende für verkorkst.
Momentan produzieren die Energiebauern ihren Strom auf Kosten anderer. Direkt und indirekt.
Direkt indem sie die Landschaft mit Monokulturen a la Maisteppichen zuplastern und dies als Biogas verkaufen oder die Gegend mit ihren Windkraftanlagen zuspargeln, die auch noch bei Wind stillstehen, weil die den Strom nicht loswerden, aber trotzdem Geld bringen. Die könnten ja, wenn es ginge.

Bei mir bleiben die Fahrradtouristen in der Hauptsession weg, weil die im August nicht über den Mais schauen können. Ich könnte vermieten, wie wäre es für eine NBA? (Nichtbelegungsabgabe - schliesslich stell ich ja die Betten zur Verfügung!) Aber das ist denn plötzlich unternehmerisches Risiko. Die Belegungszahlen meiner beiden Ferienwohnungen sind in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen, dafür kassieren die Agragasbauern weiterhin, obwohl sie bei Nichtbedarf weiterhin lustig Strom produzieren, um die Anlagen gleichmäßig am Laufen zu haben. Dafür wird dieser zum Negativpreis an Dänemark geliefert oder verlustreich in Wasserstoff umgewandelt.

Welch ein Irrsinn! Bezahlt von den Verbrauchern per Zwangsumlage, die dummerweise dadurch noch mehr Strom sparen.

Und was die Trassen kosten, um den Strom nach Süd-D zu transportieren - bezahlt per Umlage vom ordinären Stromkunden - weiß nocht keiner so richtig. Dadurch ensteht eine Wettbewerbsverzerung. Wenn die im Süden unseren Strom haben möchten müssen die entweder selber oder die Betreiber der Anlagen die Trassen bezahlen. Das ist aber leider vom dicken Gabriel - obwohl Norddeutscher - nicht gewollt.

Dann würde es die Industrie eher dazu bewegen, ihre Prodoktionswerkstätten im Norden zu bauen. Es gibt eine Alternative zu den Stromtrassen! Ein Standortumzug! Dabei ist sonst alles günstiger bei uns - die Grundstücke und die Fachkräfte. Und beides reichlich vorhanden -dazu genug Strom.
Und wenn das Bayern ober BaWü nicht will, sollen die doch die Trassen selber organisiern umd bezahlen, Oder alternativ die Alpen zuspargeln oder die Alm vermaisen.
Das wollen die auch nicht - nicht mal Stromtrassen, wegen der Optik? Dabei fallen solche Hochspannungsmasten nicht mal annähend so auf, wie Windräder.

Über ein paar mehr industrielle Arbeitsplätze würden wir uns in Norden echt freuen! Damit liessen sich jede Menge Stromtrassen vermeiden, wo viele gegenschauen müssen und noch dafür bezahlem, anstatt von gut bezahlten Industriearbeitsplätzen zu profitieren.
So bleiben die Gewinne bei den 10% Grundeigentümer, während 90% davon nichts haben, aber bezahlen.
mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6716

BeitragVerfasst am: 24.08.2015 22:26    Titel: Antworten mit Zitat
Und welche bessere Lösung hast du?
Kernkraft auf Kosten der nachfolgenden Generationen und nicht nur der. Hast du dir mal angeschaut, wo das meißte Uran herkommt. In Namibia werden ganze Landstriche unbewohnbar durch radioaktiven Staub. Hier in Thüringen hat man für viele Milliarden die strahlenden Abraumhalden un einem ehemaligen Tagebau verbuddelt. Weg ist der Müll nicht, nur zugedeckt. Es ist auch noch kein Gramm Kernbrennstab in irgendeinem Endlager. Hunderte Leute bewachen das Zeug bis zum Sankt Nimmerleinstag und bezahlen tut es der Steuerzahler. An einen Störfall wie in Fukushima will ich gar nicht denken, und Frankreich stand vor ein paar Jahren kurz davor. Zum Glück sind dort genau so viele Notstromaggregate angelaufen, das es gerade so zur Notkühlung reichte. Und zum Glück haben diese solange durchgehalten bis der Sturm vorbei war und per Hubschrauber Ersatz und Diesel eingeflogen werden konnte.
Wenn nicht, dann hättest du evtl heute andere Probleme als schlecht vermietbare Zimmer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.08.2015 07:23    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn Deine Ferienwohnungen nicht vermietest bekommst dann lad Dir doch ein paar Asylanten ein dann sind die vermietet.

Man kann Biogas auch aus anderen Dingen wie Mais machen.
Unmengen von Klärschlämmen und Bioabfall warten noch darauf zu Gas gemacht zu werden.

Mir geht es generell auf den Zeiger, diese Meckerei, das geht nicht das klappt nicht,... etc.
Erstmal sollte man das ausschöpfen was geht, dann kann man immer noch sehen was noch fehlt.
Solange es noch ungenutzte Dächer gibt und auch sonst noch Unmengen von weiterem Potential brauchen wir nicht darüber zu reden was nicht geht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6716

BeitragVerfasst am: 25.08.2015 08:14    Titel: Antworten mit Zitat
Stimmt. In den neuen Bundesländern liegt der Anteil erneuerbarer Energie bei der Stromerzeugung mittlerweile bei 50%. Gesamtdeutschland bei 25%. Da sieht man schon, was noch möglich ist. Die Energielobby hat vor 20 Jahren noch behauptet mehr als 10 ist unmöglich.
Ebenso wurde gesagt ohne Atommeiler geht es nicht. Dann wurde praktisch die Hälfte über Nacht stillgelegt und die Lichter brennen immer noch. Spätestens dann sollte man sich mal Gedanken machen, ob man denen noch irgend etwas glaubt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6716

BeitragVerfasst am: 25.08.2015 17:38    Titel: Antworten mit Zitat
Übrigens wenn ihr wissen wollt, warum der Strompreis so hoch ist, dann lest mal das:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Waechter-fuer-Milliardendeals-Regulierer-eroeffnen-Preiskontrolle-fuer-Energiehandel-2788897.html?wt_mc=nl.ho.2015-08-25
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 25.08.2015 17:57    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Wenn Deine Ferienwohnungen nicht vermietest bekommst dann lad Dir doch ein paar Asylanten ein dann sind die vermietet.


Wäre es Dir möglich, solche Aussagen zu unterlassen?
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 07.11.2017 22:07    Titel: Der reale Irrsinn geht weiter. Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Wenn Deine Ferienwohnungen nicht vermietest bekommst dann lad Dir doch ein paar Asylanten ein dann sind die vermietet.

Man kann Biogas auch aus anderen Dingen wie Mais machen.
Unmengen von Klärschlämmen und Bioabfall warten noch darauf zu Gas gemacht zu werden.

Mir geht es generell auf den Zeiger, diese Meckerei, das geht nicht das klappt nicht,... etc.

Das mit dem Vermieten hat bis zum Sommer auch gut geklappt, aber nun kommen nicht mehr ausreichend Mieter nach. Da hat wohl irgendwo jemand das Tor zugemacht!

Aber deswegen wärme ich den Tread nicht wieder auf, sondern dass der reale Irrsinn der unkoordinierten Energiewende weitergeht.

Gestern beim Feuerwehrdienst wurde aus erster Hand erzählt, dass die jetzt tonnenweise 'Biomais' mit LKW von McPomm an die dänische Grenze karren, weil der lokale Ertrag für die ganzen Biogas-Anlagen hier oben nicht ausreicht. Jetzt erschliesst mir auch der Sinn des dreistreifigen Ausbaus der A7 und der neuen parallel liegenden 380kV-Trasse gen Süden. Es werden hier einige Arbeitsplätze in den Biogas-Anlagen dadurch gesichert.

Also die Öko-Bilanz dieser Maßnahmen kann sich sicherlich sehen lassen.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk