Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Stromrechnung zu Energieversorgungsanlage!

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arni
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.11.2015
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 14:00    Titel: Stromrechnung zu Energieversorgungsanlage! Antworten mit Zitat
Hey. Habe ein Frage zur einer Aufgabe.

Vielen Dank im Voraus für einen Tipp. Hat jemand einen Lösungsweg für mich?

Arni

Hierzu folgende Aufgabe.

Ein mittelständisches Unternehmen der Stahlindustrie hat folgende Werte. Es ist geplant mittelfristig eine extensive Erweiterung der Fertigung. Die vorhanden Kompensationsanlagen sind verschlissen.

Elektroenergieversorgung mittelspannseitig mit 10 kV

Zwei Trafo mit je
2* 630 kVA Transformatoren
1*400 kVA Transformator

Elektroverbraucherschwerpunkte

- Vedichterzentrale mit 4* 110 kW Asynchronmotoren als Antrieb(UN=400V, IO=68A)
- Konservierungsanlage mit 150 kW Gesamtleistung(große Entfernung von Trafostation)
- Montagehalle mit Schweißtransformatoren und Schweißgleichrichtern

monatlicher Tag-Wirkstromverbrauch ca. 112.000kWh(Zweitarifwirkzähler)
mittler Höchstleistung 1045kW
monatliche Tag-Blindstromverbrauch ca. 126.000 kWh

Das gesamte Unternehmen soll durch gezielte Maaßnahmen kompensiert werden, dass der vereinbarrte Leistungsfaktor auf der Oberspannungsseite cosphi=0,9 beträgt.
Die Drehsstromanlage hat einen Nennspannung von 400V.

Der Wirkstrom-Jahresdurchschnittspreis soll 12,3 Cent/kWh sein. Das EVU berechnet im Jahr den Tag-Blindstromverbrauch, der 50% des Wirkstromtagesverbrauches überschreitet, mit 15% des jeweiligen Wirkstromdurschnittspreises!

Aufgabe:
A) Ermitteln sie durch die vorgegeben Daten den mittleren Leistungsfaktor!
b)Errechnen Sie die Stromstärke unkompensiert, kompensiert und die erforderliche Kondensatorleistung.
c) Ermitteln Sie die Stromkostenersparnis bei Einsatz von Blindleistungskompensationanlagen!
D) Ist bei Betriebserweiterung eine Leistungserhöhung der Transformatorstation erfoderlich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6739

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 16:41    Titel: Antworten mit Zitat
Und warum sollen wir hier deine Hausaufgaben machen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 16:42    Titel: Antworten mit Zitat
Da fehlen noch einige Angaben.

Eine Kompensationsanlage stellt ja nicht kvarh sondern kvar zur Verfügung.
Der tägliche Blindleistungsverbrauch ist dabei unerheblich.

Hierzu fehlen zumindest die Angaben zum cosphi der angeschlossenen Anlagen und ob diese gleichzeitig laufen.

10kvar 100h lang = 1.000kvarh
1.000kvar 1h lang = 1.000kvarh

für den Ersten Fall benötigt man nur eine 10kvar Anlage für den zweiten Fall eine 1.000kvar Anlage.

Zur Ermittlung des Leistungsbedarfs müsste man auch wissen was an welche Trafostaion dran soll oder ist, oder sind die Trafos alle an einer gemeinsamen Niederspannung?
Wie viele sollen das denn nun sein?
insgesamt 4x630 und 2x400??? oder nur 2x630 und 1x400??

4x630+2x400 wird knapp mit der Sammelschiene der NSHV die gibt es nur bis 5kA und das wäre schon bei 4800A.
Aber Realität ist vermutlich nicht Grundlage der Aufgabe Smile
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7981

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 16:59    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Und warum sollen wir hier deine Hausaufgaben machen?


Laughing Bei seiner gestrigen Aufgabe hat er es in anderen Foren versucht, aber dort keine vernünftige Hilfe bekommen.

Exclamation Deshalb versucht er es mit seiner neuesten Aufgabe jetzt wieder hier im Forum ...

P.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arni
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.11.2015
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 18:40    Titel: Antworten mit Zitat
Ich möchte ja nur Starthilfe. Damit auf den richtigen Weg komme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arni
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.11.2015
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 19:23    Titel: Antworten mit Zitat
Der Leistungsfaktor wird ja über Wirkleistung\scheinleistung berechnet. Es handelt sich ja um einen Mittelwert.
Die Stromstaerke. Wie kann ich da unterscheiden zwischen kompensiert und unkompensiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.11.2015 21:03    Titel: Antworten mit Zitat
und wie willst Du das ermitteln ohne zu wissen welchen cosphi die einzelnen Verbraucher haben und wie oft sie laufen?
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arni
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.11.2015
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 17.11.2015 20:25    Titel: Mein Lösungsvorschlag! Antworten mit Zitat
Hey.

Ich habe nochmal meine grauen Zellen beansprucht. Bitte euch nochmals um Hinweise!


zu 1.

cosφ=PL/S=Y P/ √3*U*I

cosφ=1045kW/√3*1660kVA=0,62

zu 2.

D.H Berechnung mit Kompensation
P=√3*U*Iw
S=√3*U*I
Q=√3*U*Ib

unkompensiert:

P=1045kW; cosφ1=0,62; dazugehörige tanφ1=1,265

S1=P/cosφ=1045kW/0,62=1685,48kVA

I1=S1/√3*400V=1685,48kVA/692,81=2432,82A

kompensiert:

P=1045kW, cosφ2=0,9; tanφ2=0,484

S1=1661,12kVA
I1=1675,96A

QC=P*(tanφ1-tanφ2)=816,14kVar
Diese Blindleistung ist erforderlich um das Unternehmen auf einen cosφ von 0,9 zu kompensieren!


3.
BK=n *PL *Betriebsstunden *Tarifpreis

BKI=112.000kWh*12,3 Cent=1.377.600 Euro
BKII= 126.000kWh*14,51 Cent=1.828.260 Euro

4. Eine Leistungerhöhung ist nicht erforderlich. Da zwei Trafostationen mit je 1660 kVA ausreichen.

Vielen Dank für kritische Hinweise!

Bye
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 18.11.2015 20:01    Titel: Re: Mein Lösungsvorschlag! Antworten mit Zitat
Arni hat folgendes geschrieben:
Hey.

Ich habe nochmal meine grauen Zellen beansprucht. Bitte euch nochmals um Hinweise!

...

Stelle bitte die unkommentierte, vollständige Originalaufgabe ein.


nur so am Rande ohne zu rechnen o. ä:

"Frage c" war nach der Stromkostenersparnis, nicht nach den ursprünglichen Kosten - wobei auch diese Rechnung in mehrfacher Hinsicht falsch wäre, zudem sollte nicht mit cent gerechnet werden und das Ergebnis in EURO angegeben. Shocked


zu "Frage D" ist im Text lediglich die Angabe
Zitat:
Es ist geplant mittelfristig eine extensive Erweiterung der Fertigung.
Dazu ist Antwort 4 sicherlich eine fundierte Aussage.


---
PS: teile uns doch bitte mal mit in welchem Stadium / Studium von Ausbildung du dich befindest. Irgendwie passen die Aufgaben, Fragestellung, Anforderung, auch in Anbetracht des anderen threads überhaupt nicht zusammen.
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 18.11.2015 20:50    Titel: Re: Mein Lösungsvorschlag! Antworten mit Zitat
leerbua hat folgendes geschrieben:
Arni hat folgendes geschrieben:
Hey.

Ich habe nochmal meine grauen Zellen beansprucht. Bitte euch nochmals um Hinweise!

...

Stelle bitte die unkommentierte, vollständige Originalaufgabe ein.

---
PS: teile uns doch bitte mal mit in welchem Stadium / Studium von Ausbildung du dich befindest. Irgendwie passen die Aufgaben, Fragestellung, Anforderung, auch in Anbetracht des anderen threads überhaupt nicht zusammen.


Da erscheint der TE mit seinen Fragen auch so ziemlich in jeden Forum, das mit Elektro im Zusammenhang stehen koennte... allerdings ohne auf Nachfragen zu reagieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk