Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Anschluss Theben Zeitschaltuhr

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
scaly-creatures
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 10:05    Titel: Anschluss Theben Zeitschaltuhr Antworten mit Zitat
Hallo,

ich bin neu hier weshalb ich mich erst einmal vorstellen will. Mein Name ist David ich bin 30 Jahre alt und komme aus dem schönen Westerwald. Mein Hobby ist die Terraristik und hier kommen wir auch gleich zum Thema:

Für meine Terrarien habe ich ein eigenes Zimmer Welches seperat über 2 Sicherungen läuft und über einen FI abgesichert ist. Unterhalb der Decke verläuft ein Brüstungskanal welcher 10 Steckdosen beinhaltet.
Aktuell habe ich so programmierbare Steckdosenleisten mit Pc Schnittstelle welche sich aber regelmäßig von selbst verstellen und mich einfach nur noch nerven.

Jetzt habe ich folgendes vor und zwar würde ich gerne die Steckdosen des Brüstungskanals direkt Zeitsteuern (so das ich die Terrarienlampen nur noch an der gewünschten Steckdose "einstöpseln muss)

Da bin ich auf folgendes Produkt gestoßen und zwar auf die: Theben TR 644 top2 RC

http://www.theben.de/Produkte/Zeit-und-Lichtsteuerung/Digitale-Zeitschaltuhren/DIN-Schiene/Jahresprogramm/TR-644-top2-RC

Hier hätte ich 4 Kanäle die ich unterschiedlich einstellen kann pro Kanal dann 2-3 Steckdosen (was für mich vollkommen ausreicht bräuchte eigentlich nur 3 so habe ich einen in Reserve)

Zudem hätte ich:
eine Astro Funktion was für meine Tiere bezüglich Winterruhe etc. super wäre
die Möglichkeit durch ein weiters Modul meinen PC mit der Anlage zu verbinden
einen Stick am PC zu programmieren und die Daten dann auf die Zeitschaltuhr überspielen

Soweit so gut jetzt blicke ich jedoch bei der Anschlusszeichnung auf der Website nicht so ganz durch.

Phase (L) in Zeitschaltuhr ist klar, genau wie Neutralleiter (N) in Zeitschaltuhr zu zu den jeweiligen Steckdosen. Den Schutzleiter (PE) auch direkt zu den einzelnen Steckdosen auch klar jetzt ist auf der Zeichnung jedoch eine weitere Phase (L) eingezeichnet das verstehe ich nicht so ganz.


Hier bräuchte ich Hilfe, ich habe mal eine Zeichnung angefertigt wie ich das ganze anschließen würde. Als Beispiel nur 2 Steckdosen.




lieber Gruß David

achso das ganze kommt natürlich in einen Kleinverteiler- Kasten soll ja ordentlich aussehen!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 11:11    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
die Anschlüsse L, N sind die Versorgung der Uhr und soweit OK.
Die Ausgänge zu den Steckdosen sind jedoch potentialfreie Wechsler. Hier musst du an jeden Wechsler nochmal einen L auflegen (6,12,7,9, wenn ich das auf dem Foto richtig erkenne).
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Myxin
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2008
Beiträge: 262
Wohnort: Nördlich der Elbe

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 11:52    Titel: Antworten mit Zitat
Nein, auf 2,5,8 und 11 (Bockpol)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 11:55    Titel: Antworten mit Zitat
Kann auch sein; Foto ist schlecht. Man sollte in der Anleitung nachschauen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
scaly-creatures
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 12:35    Titel: Antworten mit Zitat
Erstmal vielen dank für eure Antworten, ich glaub ich habs verstanden

Hier mal ne neue Zeichnung (diesmal größer)

Ich geh jetzt mit L zum L Eingang und zu 2 + 5,
mit N zum N Eingang und direkt zu den Steckdosen Eingängen
mit PE direkt zu den Steckdosen

Dann gehe ich von 1 und 4 zu den Steckdosen (graue Kabel)

So müsste es doch passen, bei anderen Steckdosen verfahre ich dann genauso.

lieber Gruß

David


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3705
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 12:43    Titel: Antworten mit Zitat
@Dawid

Wie prüfst du die Einrichtung nach VDE 0100-600?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scaly-creatures
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 12:56    Titel: Antworten mit Zitat
Ich prüfe garnichts, das macht nen Elektriker, bin ja nicht lebensmüde

Wir sind so verblieben das ich alles verkabel und er dann nur noch prüft und das ganze am Strom anschließt.

Habe das bisher in 2 Häusern so gemacht die wir saniert haben.

Nur es soll halt alles stimmen Zeit ist ja bekanntlich Geld.

lg David
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 13:00    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Wie prüfst du die Einrichtung nach VDE 0100-600?

Hast du eine andere, als diese Standardantwort erwartet?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 13:05    Titel: Antworten mit Zitat
Dann stell bitte diese Fragen der Elektrofachkraft denn die muß die Verantwortung für Deine Arbeiten übernehmen und diese überwachen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scaly-creatures
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 26.11.2015 13:10    Titel: Antworten mit Zitat
Versteh ich nicht, was ist daran schlimm wenn ich alles verkabel und es von einer Elektrofachkraft prüfen lasse? Wenn ich was verbessern muss an dem Anschluss Plan bin ich offen für Vorschläge

Ich setze doch nicht mein Haus oder meine Tiere aufs Spiel wegen nen paar Euronen. Wenn ich jedoch was sparen kann durch Eigenleistung mache ich das natürlich!

Wir machen so einiges an Eigenleistung im Haus lassen es jedoch jedesmal von Fachkräften abnehmen. So sind wir auf der Sicheren Seite, haben was gespart und eine Gewährleistung.

Gruß David
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk