Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Defekter 12 Volt Garagentorantrieb

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Geldgeier
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 07.01.2006 01:32    Titel: Defekter 12 Volt Garagentorantrieb Antworten mit Zitat
Hallo,

da in meiner Garage kein Stromanschluß ist, habe ich mir vor vielen Jahren einen Bosch Solarlift als Toröffner zugelegt, der jetzt jedoch leider defekt ist. (Handsendersignal wird zwar empfangen, Motor läuft aber nicht an..)

Da Ersatzteile ncht mehr zu bekommen sind, plane ich den Neukauf eines 220 Volt Öffners, den ich über einen Spannungwandler an die vorhandene Batterie (105 AH) anschließe. Die Batterie wird von einer 25 W Solarzelle aufgeladen.

Kann das funktionieren oder :
1. Saugt der Stand-By-Stromverbrauch des Wandlers über kurz oder lang die Batterie leer ?
2. Kann der Anlaufstrom einen Wandler "in die Knie zwingen" ? ...Ich dachte so an einen mit 200 W Dauerleistung + ca. 400 W Spitze ...

Klar, ich könnte mir einen 12 Volt Antrieb auch komplett neu kaufen, doch ist der Preis dafür mindestens doppelt so hoch wie für eine 220 V Ausführung ....

Danke für eine Antwort an einen Elektroniklaien ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


schorre82
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 470
Wohnort: Schwaben

BeitragVerfasst am: 08.01.2006 14:29    Titel: Antworten mit Zitat
Es kommt drauf an was für einen Leistungsbedarf der 230V torantrieb hat!


mfg schorre
_________________
Strom fliest überall hin!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Geldgeier
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 08.01.2006 14:51    Titel: Antworten mit Zitat
ich habe mal etwas rumgestöbert...so 200 W muß man ansetzen. Ich würde das Tor max. 3 Mal/Tag bewegen.
Ach ja, rd. 5 W für Standby gehen auch noch drauf ... Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schorre82
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 470
Wohnort: Schwaben

BeitragVerfasst am: 08.01.2006 22:39    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo! Ich hätt da noch ne frage: Ist nicht alternativ möglich einen 230V hinzulegen? Weil dann hättest du auch licht und steckdosen in deiner garage! Wäre doch viel praktischer oder?
Und des mit den solarzellen und dem Spannungswandler wird auch ein paar EU kosten oder?


mfg schorre
_________________
Strom fliest überall hin!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 08.01.2006 22:56    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

das hatte er ja am Anfang schon ausgeschlossen.......
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geldgeier
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 09.01.2006 01:35    Titel: Antworten mit Zitat
Nun, 220 Volt abzweigen von der Garage des Nachbarn, dafür hätte ich sein "o.K.".

Nur : wenn ihm irgendwann "meine Nase nicht mehr gefällt" kann er mir die Leitung kappen. Ich möchte mich halt nicht in diese Abhängigkeit begeben.

Stromverlegung von meinem Grundstück zur Garage ist auch nicht so toll...Kabel ginge dann durch mehrere Nachbargrundstücke zum Garagenhof ...Damit wäre ich dann von der "Gnade" dreier Nachbarn abhängig.

Solarzelle + Batterie habe ich ja schon ... Exclamation

Idea Hmm, bei Conrad Electronic gibts nen Funkschalter:

Stromverbrauch im Stand-By nur im Mikroamperebereich, Versorgungsspannung 12 V, Schaltspannung 12 / 220 V. Wenn ich mich recht erinnere, Belastung bei 30 V = 10 Ampere.

Wenn ich den nun zwischen Batterie + Spannungswandler schalte + damit den Wandler (ist bei *e321* auch nicht sooo teuer) nur bei Bedarf einschalte...vielleicht eine Lösung ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 09.01.2006 16:27    Titel: Antworten mit Zitat
Bei Hörmann dibt es einen Akku-Garagentorantrieb, welcher mit Solar gepuffert werden kann. Ansonsten einfach Akku mal mitnehmen (handlicher Tragekoffer) und zu Hause ans Netz hängen.

http://www.hoermann.de/daten/katalog/de/de/pdf_prospekt/garagentor-antribe_20050908_r.biegert.pdf

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geldgeier
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.01.2006
Beiträge: 4
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 09.01.2006 21:58    Titel: Antworten mit Zitat
Sicher, es gibt einige 12 V Antriebe, nur ...


Zitat:
Klar, ich könnte mir einen 12 Volt Antrieb auch komplett neu kaufen, doch ist der Preis dafür mindestens doppelt so hoch wie für eine 220 V Ausführung.


Der von Hörmann wäre auch mein Favorit, wenn ich dafür locker 500,-- € hinlegen möchte ...

Ich habe jetzt aber wohl eine erheblich günstigere Lösung gefunden.: Idea
Ich habe mal mit einer Büroklammer die 2 Klemmen für den Anschluß eines Schlüsselschalters berührt - und siehe da, er fährt hin und her, so wie in besten Jahren ...

Werde jetzt wohl so verfahren, daß ich die 2 Klemmen mit einem Funkschalter ansteuere und damit den defekten Funkempfänger des Antriebs quasi überbrücke.

Welche Empfänger/Sendekombination dafür geeignet ist, kann man mir ja bei Conrad erklären ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk