Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leitungslänge und Phasenverschiebungswinkel Berechnung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Djpsm2010
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 09:54    Titel: Leitungslänge und Phasenverschiebungswinkel Berechnung Antworten mit Zitat
Hallo, ich hab ein kleines Problem, zu mindestens für mich.
Es geht um einen Mystery beim Geocachen, den ich lösen muss da ich auch einen in diesen Gebiet setzten möchte.
Leider ist meiner bis jetzt zu dicht da dran.
Normaler weise stehe ich mit diesen Thema auf Kriegsfuß.
Leider kenne ich sonst niemanden der sich damit auskennt.
Ich habe auch schon eine Lösung für die Länge hoffentlich.
Nun meine frage ich habe eine Berechnung für eine Leitungslänge und einen Phasenverschiebungswinkel.

Als erstes muss man die Entfernung zum Cache berechnen. Dazu nehmen wir einmal an, dass eine Wechselstromleitung mit einem Querschnitt von 1,5 mm2 einen Widerstand von 1,5714 Ohm besitzt. Wie lang ist die, auf volle Meter gerundete, Kupferleitung mit einer spezifischen Leitfähigkeit von 56?

Da bin ich auf eine Länge von 58,85m gekommen. ( Ohm·mm²=m pro Ohm, 1,5714Ohm:0,0267Ohm=58,85m) hoffe das ist richtig gerechnet.


Aber bei dem Phasenverschiebungswinkel blicke ich gar nicht mehr durch.

An einer Reihenschaltung von einem Widerstand und einem idealen Kondensator liegt eine Spannung von 120V / 1kHz. Der Widerstand hat eine Größe von 100 Ohm, der Kondensator hat hingegen eine Größe von 5,07553588 x 10-6F.

Ich hoffe mir kann jemand helfen der sich auskennt.
Und schon mal vielen Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


goon
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.03.2013
Beiträge: 240

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 10:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hier:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Djpsm2010
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 10:56    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank.
Ich werde mir das mal genauer anschauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 11:05    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Hallo, ich hab ein kleines Problem, zu mindestens für mich.
Es geht um einen Mystery beim Geocachen, den ich lösen muss da ich auch einen in diesen Gebiet setzten möchte.
Leider ist meiner bis jetzt zu dicht da dran.


Kannst Du das bitte noch mal in verständlicher Sprache schreiben, ich verstehe da nur Bahnhof!

Was hat Geocaching mit Wechselstromleitung und Phasenverschiebung zu tun?

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Djpsm2010
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 11:22    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt beim Geocachen mehrere Typen an Caches.
Die einfachen das sind die Tradis, die Dose ist am dem Ort mit den angegebenen Koordinaten.
Die Multis, besteht aus mehreren Stationen von denen meistens nur die Startkoordinaten bekannt sind, die weiteren ergeben sich nach und nach.
Und eben die Mysterys, hier besteht es anhand einer Aufgabe an die Finalen Start bzw. Finalkoordinaten ran zukommen.
In diesem Fall hat über diese Aufgabe.
Hier ist mal der Link zu dem Mystery.

https://www.geocaching.com/geocache/GC5P4A0_wo-wie-was

Vielleicht konnte ich euch ja etwas damit anstecken.
Bei mir ist das Cachen mittlerweise eine Sucht geworden.
Es gibt wirklich schöne und anspruchsvolle Caches.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 20:39    Titel: Antworten mit Zitat
goon hat folgendes geschrieben:
Hier:


Ich habe eine kleine Korrektur (Flüchtigkeitsfehler) an der Formel(Teil 2) vorgenommen:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Mettmann
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2013
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 20:57    Titel: Antworten mit Zitat
Zum ersten Teil der Aufgabe mit der Wechselstromleitung:
Ist damit ein Kabel mit Hin- und Rückleiter gemeint und nur ein einfacher Leiter?


Gruß

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 13.03.2016 21:51    Titel: Re: Leitungslänge und Phasenverschiebungswinkel Berechnung Antworten mit Zitat
Djpsm2010 hat folgendes geschrieben:
...
Als erstes muss man die Entfernung zum Cache berechnen. Dazu nehmen wir einmal an, dass eine Wechselstromleitung mit einem Querschnitt von 1,5 mm2 einen Widerstand von 1,5714 Ohm besitzt. Wie lang ist die, auf volle Meter gerundete, Kupferleitung mit einer spezifischen Leitfähigkeit von 56?

Da bin ich auf eine Länge von 58,85m gekommen. ( Ohm·mm²=m pro Ohm, 1,5714Ohm:0,0267Ohm=58,85m) hoffe das ist richtig gerechnet.
NEIN - wenn der Querschnitt größer wird sinkt natürlich der Widerstand. 1mm² -> 1,5mm²

...


@Uwe: aus der Aufgabe geht m. E. klar hervor daß es sich um die Gesamtlänge handelt.
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Djpsm2010
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.03.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14.03.2016 17:05    Titel: Antworten mit Zitat
Heute war ich erfolgreich.

Ich habe gestern vor Ort gesucht aber leider nichts gefunden.
Also habe ich den Owner angeschrieben und ihn gefragt ob die Länge und der Winkel stimmen.

Der Winkel war Ok, jedoch bei der Länge sagte er mir soll einen Falsche Formel verwendet worden sein.

Also habe ich noch mal überlegt ob ich nicht vielleicht doch noch jemand kenne der Ahnung davon hat.
Ein Alter Azubi hat sich gefunden.
Er bestätigte mir anhand seiner Berechnung 132m bei 17°.

Also heute noch mal hin um zu Prüfen.
Der Behälter befand sich auch bei 17° aber nur bei ca. 60m.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8413
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 14.03.2016 17:25    Titel: Antworten mit Zitat
Hat doch leerbua bereits geschrieben: 132m iat die Gesamtlänge der Kupferader. Diese ist aber 2x in einer Leitung. Die Leitung hat also eine Länge von 132/2 =~60m (sehr grob gerundet).
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk