Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Doppelter Erder bei WU-Wanne

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Frage
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 29.05.2016 23:14    Titel: Doppelter Erder bei WU-Wanne Antworten mit Zitat
Hallo,

ist es richtig, dass bei einem Keller aus WU-Beton neben dem außenliegenden Ringerder aus VA noch ein zweiter Erder innerhalb des WU-Beton gelegt werden muss und die Anschlußfahnen oberhalb der Wanne zusammenzuführen sind?

Ich wollte da eigentlich nur ein Staberder aus VA setzen.

mfG
Fragender
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 29.05.2016 23:36    Titel: Antworten mit Zitat
Neben dem Ringerder im Erdreich ist ein Funktions-Potentialausgleichsleiter in der Fundamentplatte zu verlegen und alle 2 Meter mit der Bewehrung zu verbinden. Zudem ist min. alle 20m Gebäudeumfang der Erder mit dem Potentialausgleich in der Bodenplatte zu verbinden. Die Anforderungen an die Verbindungsstellen und Maschenweite steigen bei vorhandensein oder Planung einer Blitzschutzanlage weiter an. Die Verbindung kann auch mittels Druckwasserdichter Durchführungen durch den WU-Beton hergestellt werden, ansonsten oberhalb Grundwasserspiegel.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 01:36    Titel: Antworten mit Zitat
Ein Ringerder wird nicht gefordert.

Der Fundamenterder ist bei zum Erdreich elektrisch isolierten Bodenplatten unterhalb der Sauberkeitsschicht direkt im Erdreich zu verlegen.
Für den Potentialausgleich ist dann ein zusätzlicher Aufbau von Maschen innerhalb der Bodenplatte notwendig.

Der erdfühlige Erder ist in V4A auszuführen.

Ein Ringerder wird erst mit einem äußeren Blitzschutz notwendig, unabhängig vom Aufbau des Fundamenterders.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frage
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 06:47    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

da habe ich ja schon zwei etwas unterschiedliche Aussagen. Es wird ein normales Einfamilienhaus mit Keller. Muss der Erder den zwingend unter die Fundamentplatte oder reicht es nicht diesen in das Erdreich einzulegen, bevor der Graben zum Keller hin zugeschüttet wird.
Selbst der Elektromeister, der den Bau begleitet, musste da nachfragen. Der wollte ursprünglich nur ein Erder in der Bodenplatte vom Keller haben.

Gibt es im Netz irgendwelche leicht verständliche Literatur dazu, die nicht gleich 400 / 500 Seiten stark ist?

Und was bringt so ein Erder im WU-Beton, außer dass ich die Wirtschaft damit ankurbele? Wenn der Beton erst einmal durchgetrocknet ist, ist der doch nicht mehr leitfähig, also quasi ein Isolator.

mfG
Fragender
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 09:37    Titel: Antworten mit Zitat
Beton ist kein Isolator egal ob trocken oder naß.
Und nochmal bei einer Weißen Wanne ist der Erder unter der Bodenplatte.
Der Stahl in der Platte ist für den Potentialausgleich und kein Erder.
Es gibt den Blitzplaner von Dehn da sind auch Erdungsanlagen beschrieben, allerdings ist es in deren Beschreibung sicher nicht ganz einfach "Einfache Erdung" und Erdung für Blitzschutz auseinander zu halten.

Wenn Dein Haus eine Betonplatte bekommt die nicht gegen Erde isoliert ist benötigst Du auch keinen Erder unterhalb der Platte. Es ist also keine Erfindung um Umsatz an zu kurbeln sondern Eine Lösung die notwendig wird weil Du eine weiße Wanne haben willst.
Ein Potentialausgleich ist essentiell wichtig um die Funktion der Schutzmaßnahme "Schutzerdung" zu gewährleisten und um Schäden und Störungen an Geräten zu verhindern, die durch Potentialunterschiede auftreten können
Anschlußfahne aus der Bodenplatte heraus ist in V4A zu verlegen. Der Bandstahl in der Platte darf auch verzinkt ausgeführt werden.

Literatur dazu ist die DIN 18014 und entsprechende Fachliteratur die man käuflich erwerben kann.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 10:49    Titel: Re: Doppelter Erder bei WU-Wanne Antworten mit Zitat
Frage hat folgendes geschrieben:
Ich wollte da eigentlich nur ein Staberder aus VA setzen.

Nach DIN VDE 0100-540, DIN 18015 und TAB sind für alle Neubauten Fundament- bzw. Ringerder gemäß DIN 18014 vorgeschrieben und die dürfen seit 2007 nur noch von Elektro- oder Blitzschutzfachkräften eingebaut werden, die nach NAV § 13 bei einem VNB konzessioniert sind.

Bei nicht erdfühligen WU-Wannen ist ein Funktionspotenzialausgleichsleiter in bewehrten Bodenplatten vorgeschrieben, wie dir das bereits T.Paul im Beitrag 2 korrekt beantwortet hat.

Diese Kombinierte Potenzialausgleichsanlage (CBN) ist zwar nach DIN VDE 0100- 444 wie ein Fundamenterder zu verlegen, aber mangels Erdfühligkeit kein Erder. Daher ist schon der Threadtitel "Doppelter Erder" verfehlt.

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ein Ringerder wird nicht gefordert.

Der Fundamenterder ist bei zum Erdreich elektrisch isolierten Bodenplatten unterhalb der Sauberkeitsschicht direkt im Erdreich zu verlegen.
Für den Potentialausgleich ist dann ein zusätzlicher Aufbau von Maschen innerhalb der Bodenplatte notwendig.

Ein Ringerder wird erst mit einem äußeren Blitzschutz notwendig, unabhängig vom Aufbau des Fundamenterders.


Mann Octavian, was hast du bei dem unsinnigen Kauderwelsch geraucht? So ein Quatsch wird auch durch nachträgliche Teil-Edits nicht akzeptabler. Der vor 6 Tagen gepostete Nonsens zu einem Sat.-Verteiler, der angeblich bis 12 GHz tauglich sein muss, sollte genügen um sich auf Themen zu beschränken, von denen man auch etwas versteht.

DIN 18014 hat folgendes geschrieben:

5.7.1 Allgemeines
Ist die notwendige Erdfühligkeit eines Erders im Fundament nicht gegeben, z. B. duch Verwendung von;

- wasserundurchlässigen Beton nach DIN EN 206 und DIN 1045-2 (weiße Wanne), siehe Bild 9;
...
ist ein Ringerder zu installieren.


Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Literatur dazu ist die DIN 18014 und entsprechende Fachliteratur die man käuflich erwerben kann.

Fass dich mal an die eigene Nase und leg dir die Normen zu Themen bei denen du mitplapperst selbst zu.


Zuletzt bearbeitet von Dipol am 30.05.2016 16:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 12:03    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe meinen Beitrag nicht nachträglich editiert.
Mir ist es schleierhaft warum Dein Zitat aus meinem Beitrag im halben Satz aufhört.

Der Hintergrund zur Pflicht eines Erder unter der Bodenplatte bei WU Beton ergibt sich ja aus der elektrischen Isolation gegenüber dem Erdreich.
Anderer Seits muß auch bei nicht WU Beton der Erder unterhalb der Bodenplatte liegen wenn z.B. durch Folien oder ähnlichem der Kontakt von Bodenplatte zum Erdreich nicht gegeben ist.
Ist in der Norm meines Wissens nach zwar nicht so beschrieben allerdings wäre es etwas zu spät nach Errichten der Bodenplatte über die vorgeschriebene Messung fest zu stellen, daß der Erder unzureichend ist.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 16:04    Titel: Antworten mit Zitat
Ob der Ringerder nun unter den Außenwänden verläuft oder mit etwas Abstand daneben, ändert nichts daran, dass es ein Ringerder ist und bleibt. Abgesehen von den Verbindungen zur Maschenbildung muss dieser Erder nicht zwingend unter der Bodenplatte angeordnet sein. Es wird in Fachliteratur sogar darauf hingewiesen, dass der Erder zur Sicherstellung eines niedrigen Erdübergangswiderstandes in einer gut durchfeuchteten Erdschicht anzuordnen ist und dabei z.B. auch auf große Dachüberstände zu achten ist, die eine Anordnung außerhalb dieses Bereiches erfordern.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 16:36    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Mir ist es schleierhaft warum Dein Zitat aus meinem Beitrag im halben Satz aufhört.

Die Verstümmelung war nicht beabsichtigt und wurde geändert.

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ist in der Norm meines Unwissens nach zwar nicht so beschrieben allerdings wäre es etwas zu spät nach Errichten der Bodenplatte über die vorgeschriebene Messung fest zu stellen, daß der Erder unzureichend ist.

Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen das Zitat blau zu redigieren. Wink

Was die Einbaulage von Ringerdern betrifft, ist schon von T.Paul alles gesagt. Welch ein Fortschritt, dass du von der Aussage abgerückt bist, dass bei WU-Beton kein Ringerder nötig sei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frage
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 17:29    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

ja feucht genug ist der Boden ja - sonst könnte man auch auf eine weiße Wanne verzichten. Also der Grundwasserpegel ist sehr hoch.

Warum reicht eigentlich kein Staberder, der würde unten ausreichend im Wasser stehen.
Und das mit dem geringen Widerstand von durchgetrokneten Beton kann ich mir einfach nicht vorstellen. Wie hoch ist denn der spezifische Widerstand von WU-Beton?

Den Erder werde ich selber legen - mehr Geld kann ich nicht sparen. Der Elektriker wollte ursprünglich nur einen verzinkten Erder in der Sohle legen. Es machen wohl alle so und so lange der Beton noch frisch wäre, bekomme man auch prima Werte, das reiche als Nachweis, da die Haupterdung eh über das Kabel komme.

mfG
Fragender
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk