Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Doppelter Erder bei WU-Wanne

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 17:54    Titel: Antworten mit Zitat
Frage hat folgendes geschrieben:
Warum reicht eigentlich kein Staberder, der würde unten ausreichend im Wasser stehen.


Google mal nach Spannungstrichter und Schrittspannung ...

Frage hat folgendes geschrieben:
Es machen wohl alle so und so lange der Beton noch frisch wäre, bekomme man auch prima Werte, das reiche als Nachweis, da die Haupterdung eh über das Kabel komme.


Eigensanktionierter Pfusch?

Das ist wie den Staberder ins Kiesbett zu stellen mit nem Schild daneben "Bitte regelmäßig gießen" und einer hübsch gemalten Gießkanne ... Und drinnen dann Aufkleber an den Steckdosen mit dem Hinweis "Nur sicher, wenn Erder gegossen und kein Gewitter in der Nähe!" oder wie?

Warum stört man sich am Betrug bei Abgaswerten - während der offiziellen Messung stimmten diese doch ... Und da ging es "nur" um die Umwelt, hierbei um Sicherheit ... "Ja, die Airbags schrauben wir meist noch rein, sieht ja auch besser aus ... aber anschließen ist doch etwas anstrengend ... Die Testexemplare gingen ja im Labor." ...

"Pack ma den Wasserschlauch ins Auto, wir müssen heute Erder messen."
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).


Zuletzt bearbeitet von T.Paul am 30.05.2016 18:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 18:04    Titel: Antworten mit Zitat
Und warum sollte bei WU Beton ein Ringerder notwendig sein?
Also ein Erder der rings herum in Erde um das Gebäude geht???

Ein Erder unterhalb der Bodenplatte sehe ich nicht als Ringerder an, das ist meines Erachtens nach ein Fundament Erder. Die Sauberkeitsschicht in der er meist zu liegen kommt gehört schließlich auch zum Fundament.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 18:15    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ein Erder unterhalb der Bodenplatte sehe ich nicht als Ringerder an


Man sagt nicht mehr "fett". Man sagt "gravitativ benachteiligt". Ändert aber nix am Ergebnis ... Ist immer noch ein geschlossener Ring.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 30.05.2016 22:55    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ein Erder unterhalb der Bodenplatte sehe ich nicht als Ringerder an, das ist meines Erachtens nach ein Fundament Erder. Die Sauberkeitsschicht in der er meist zu liegen kommt gehört schließlich auch zum Fundament.

Anstelle solcher Mauseloch-Argumentation hätte sich eher ein fachkundiges Zitat der DIN VDE 0100-540 angeboten.

Änderungsmitteilungen DIN VDE 0100-540:2012-06 hat folgendes geschrieben:
Einführungsbeitrag:

Gegenüber DIN VDE 0100-540 (VDE 0100-540):2007-06 wurden unter anderem folgende wesentliche Änderungen vorgenommen: a) Begriff Fundamenterder neu definiert. Es wird jetzt unterschieden zwischen: - 541.3.4 "Fundamenterder, in Beton verlegt" - 541.3.5 "Fundamenterder, in Erde verlegt";

Diese eigenartige Definition unterscheidet nicht ob der Erder unter dem Fundament oder daneben eingebaut ist.

In der hier zur Diskussion stehenden DIN 18014 wie auch der Blitzschutznormenreihe DIN EN 62305 (VDE 0185-305) ist zum Glück nur von Fundamenterdern in Beton und Ringerdern in Erde die Rede.

Hab Erbarmen und versuche nicht zu begründen, warum Band- oder Rundeisen in der Erde nach deinem Erachten bei Gebäuden mit Blitzschutzanlagen doch Ringerder sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frage
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 31.05.2016 20:54    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

ihr seid meiner Frage ausgewichen wie hoch der spezifische Widerstand von durchgetrockneten WU-Beton ist. Und welchen praktischen Sinn der innere im WU-Beton liegende Erder macht.

mfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 31.05.2016 21:58    Titel: Antworten mit Zitat
Frage hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ihr seid meiner Frage ausgewichen wie hoch der spezifische Widerstand von durchgetrockneten WU-Beton ist.


Abhaengig von der Druckfestigkeit (Expositionsklasse), welcher Wasserzementwert, welcher Mindestzementgehalt im Beton vorliegt.

Frage hat folgendes geschrieben:

Und welchen praktischen Sinn der innere im WU-Beton liegende Erder macht.


Im WU Beton liegt kein Erder. Sondern nur ein Potentialausgleich. Der bringt die metallischen Teile (z. B die 2-lagige Bewehrung einer BoPla) auf ein Potential (idealerweise Erdpotential) und verhindert im Fehlerfall eine Potentialverschleppung uber die metalische Bewehrung (z.B. die der BoPla). In speziellen Faellen wird diese Art eines PA auch als Abschirmung, z.B. fuer EMV Zwecke, genutzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 31.05.2016 22:50    Titel: Antworten mit Zitat
Frage hat folgendes geschrieben:
ihr seid meiner Frage ausgewichen wie hoch der spezifische Widerstand von durchgetrockneten WU-Beton ist.

Ach ja? Ganz schön anspruchsvoll, schon mal Google ist dein Freund gehört?

Beachte, dass es mehrere WU-Betonsorten gibt. Als Zimmerservice kann ich nur mit den spezifischen Widerständen nicht wasserdichter Betonsorten dienen.

Frage hat folgendes geschrieben:
Und welchen praktischen Sinn der innere im WU-Beton liegende Erder macht.

DIN/NABau mögen mir verzeihen, dass ich für normferne Eigenleister das Recht auf Zitierungen strapaziere:

DIN 18014:2014-03 hat folgendes geschrieben:
5.7.2 Kombinierte Potenzialausgleichsanlage (CBN)

Zur Reduzierung elektromagnetischer Störungen ist eine kombinierte Potenzialausgleichsanlage nach DIN VDE 0100-444 (VDE 0100-444) zu errichten. Dazu ist zusätzlich zum Ringerder ein Funktionspotenzialausgleichsleiter aus Rund- oder Bandmaterial im bewehrten Fundament entlang der Außenwände vorzusehen. ...

Nur mit fach- und normfreien Optimismus "ausgestattet" aber ohne Messequipment und frei verfügbare Sekundärliteratur wie z, B. den DEHN Blitzplaner, VdB Blitzschutzmontagehandbuch, Kleiske Info, Elektro+ Fundamenterder und diese DEHN PPP oder das ZEV Normenhandbuch Elektrotechnikerhandwerk (u. a. mit DIN 18014 aber billiger als die) für € 78,00 gelesen zu haben, kann die Do-it-yourself-Installation nicht fach- und normgerecht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1883

BeitragVerfasst am: 04.06.2016 12:39    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:

In speziellen Faellen wird diese Art eines PA auch als Abschirmung, z.B. fuer EMV Zwecke, genutzt.

Abschirmung des Fußboden im Keller, der min 1,5m unter der Erde liegt vor EMV? Spannungsverschleppung von einbetonierten Eisen?
Wäre es da nicht sinnvoller auf das Händie zu verzichten.
Wir machen uns Gedanken über die Abschirmung von (gesundheitlich schädlichen) Wellen und halten dann uns die Strahlenquelle ans Ohr.
Wenn schon eine Abschirmung, bzw Potentialausgleich, dann die Schlafräume im ersten Stock - was bringt der Keller, wo man sich gewöhnlich nicht lange aufhält.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 04.06.2016 13:10    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Wäre es da nicht sinnvoller auf das Händie zu verzichten.
Wir machen uns Gedanken über die Abschirmung von (gesundheitlich schädlichen) Wellen und halten dann uns die Strahlenquelle ans Ohr.
Wenn schon eine Abschirmung, bzw Potentialausgleich, dann die Schlafräume im ersten Stock - was bringt der Keller, wo man sich gewöhnlich nicht lange aufhält.

Du bist auf dem völlig falschen Dampfer.

Hier geht es bei der EMV doch nicht um eine total aberwitzige Abschirmung von Handy-Strahlung gegen Erde, auch nicht um esotherische Bekämpfung von Erdfeldstrahlen durch Wasseradern, sondern um handfeste EMV bei Blitz- und Überspannungsschutz.

Wenn du dir die Mühe gemacht hättest, wenigstens mal das Kapitel 5.5 Erdungsanlagen des Blitzplaners zu lesen, wärst du bei Begriffen wie z. B. Steuererder und Potenzialsteuerung selbst stutzig geworden und nicht auf die gedanklichen Abwege mit dem Handy gekommen.

Siehe auch VDE Seminare was so alles unter den Begriff der EMV fällt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1883

BeitragVerfasst am: 07.06.2016 19:38    Titel: Antworten mit Zitat
Dipol hat folgendes geschrieben:


Wenn du dir die Mühe gemacht hättest, wenigstens mal das Kapitel 5.5 Erdungsanlagen des Blitzplaners zu lesen, wärst du bei Begriffen wie z. B. Steuererder und Potenzialsteuerung selbst stutzig geworden und nicht auf die gedanklichen Abwege mit dem Handy gekommen.

Siehe auch VDE Seminare was so alles unter den Begriff der EMV fällt.

Na, die Mühe habe ich mir jetzt nicht gemacht, bei einer 500 Seiten starken PDF überblättert man soetwas gerne. Ich bekomme ja mehr solche Schinken von verschiedenen Firmen, die meinen ich hätte lange Weile und mich mit viel Text zupflastern.
Und solche tollen Seminare zum Flipchart keiieren, bezahlt mir die Stadt als Hausmeister nicht.
Für solche Esoterischen Kurse wie dies Klangschalengedönst oder Raiki, was die Frau von unseren BM anbietet, sehe ich eher eine Kostenübernahmeoption.

Und eine Spannungsverschleppung in durchgetrockneten WU-Beton? Wieviel MOhm hat der denn? Wo soll die herkommen? Außerdem liegt da noch Estrich mit Isolierung darüber.
Dort hat die Bewärung in der einen Ecke stets das gleiche Potential, wie in der anderen Ecke. Da kann man genauso gut einen Styroporklotz erden. Da ist der Potentialunterschied größer, wenn man rüberrubbelt.

Sinnvoller wäre es, die normalen Bodenplatten mit an den Erder anzuschliessen - das wird aus Kostengründen meist nicht gemacht.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk