Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Doppelter Erder bei WU-Wanne

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 09:55    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Und eine Spannungsverschleppung in durchgetrockneten WU-Beton? Wieviel MOhm hat der denn? Wo soll die herkommen? Außerdem liegt da noch Estrich mit Isolierung darüber.


Der Widerstand von Beton ist Spannungsabhängig. Er wid als differenzieller Widerstand mit kleinem r bezeichnet.
Für die normalen Ersatzschaltbilder benutzen wir das lineare große R.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14374
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 11:48    Titel: Antworten mit Zitat
Fachliteratur die man auch noch kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt sollte man sich als Elektrofachkraft schon mal anlesen.
Mir ist auch bewußt, daß man als Elektrofachkraft leider oft nicht die notwendigen Seminare, Literatur oder auch die notwendige Zeit zur Verfügung gestellt bekommt.
Wenn man allerdings Interesse an seinem Beruf hat sollte man gerade solche kostenlose Literatur nutzen um im Beruf auf Stand der Technik zu bleiben.
Das Abonement einer Fachzeitschrift wie de oder EP ist auch nur ein geringer Kostenaufwand und sogar von der Steuer absetzbar.
Ist man dazu nicht bereit, ist man in meinen Augen keine Elektrofachkraft sondern bestenfalls Elektrohelfer.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8419
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 11:55    Titel: Antworten mit Zitat
@Octavian: Ich glaube, du wolltest diesen Beitrag zu einem anderen Thema schreiben. Oder?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14374
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 14:04    Titel: Antworten mit Zitat
Nö, der war die Antwort zu Moorkates Ausführung keine Zeit zum Lesen zu haben und Lehrgänge nicht genehmigt zu bekommen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8419
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 17:32    Titel: Antworten mit Zitat
Ach so.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1213

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 19:15    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:

Und eine Spannungsverschleppung in durchgetrockneten WU-Beton? Wieviel MOhm hat der denn? Wo soll die herkommen? Außerdem liegt da noch Estrich mit Isolierung darüber.


In einer bewehrten BoPla liegt viel Eisen. Das leitet sehr gut elektrischen Strom, sagt man jedenfalls.

Moorkate hat folgendes geschrieben:

Dort hat die Bewärung in der einen Ecke stets das gleiche Potential, wie in der anderen Ecke.


Eben. Nun stell dir mal vor, im HWR in deinem Keller ist die Waermepumpe mit soliden Schrauben in der Bopla befestigt. Ein Isolationsdefekt fuehrt zur Spannungsuebertragung WP-Gehaeuse -> Bopla-Bewehrung. Die Bewehrung nimmt das Potential vom Aussenleiter an. Im Nachbarraum ist die Hobbywerkbank mit Drechselbank im Fussboden fest verankert.. nun ueberleg mal was da im Fehlerfall passieren kann...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 19:27    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
nun ueberleg mal was da im Fehlerfall passieren kann...


Der Fi Löst aus, da die Armierung im Potentialausgleich ist.

Da der Fi von Zeit zu Zeit auslöst kommt der Hausmeisterservice und klemmt den Fi an der Steckdose ab. Drechselbank läuft wieder. Hurra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1888

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 21:01    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:
Eben. Nun stell dir mal vor, im HWR in deinem Keller ist die Waermepumpe mit soliden Schrauben in der Bopla befestigt. Ein Isolationsdefekt fuehrt zur Spannungsuebertragung WP-Gehaeuse -> Bopla-Bewehrung. Die Bewehrung nimmt das Potential vom Aussenleiter an. Im Nachbarraum ist die Hobbywerkbank mit Drechselbank im Fussboden fest verankert.. nun ueberleg mal was da im Fehlerfall passieren kann...

Ein Szenario. Eher wirst du von Bltz oder Kometenteile getroffen oder vom Flugzeug erschlagen.
Ich werde morgen mal auf Arbeit eine trockene Gehwegplatte nehmen, zwischen zwei Blechplatten packen und messen. Müsste theoretisch so um die 2,7 kOhm rauskommen, je nach Zusammensetzung.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 09.06.2016 22:19    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Ich werde morgen mal auf Arbeit eine trockene Gehwegplatte nehmen, zwischen zwei Blechplatten packen und messen. Müsste theoretisch so um die 2,7 kOhm rauskommen, je nach Zusammensetzung.

Keine Lust und Zeit für Fachliteratur oder gar Teufelszeug wie Normen, aber für nutzlose Experimente?

Das Rad wurde schon erfunden und die spezifischen Widerstände von Zement (50 Ωm) und Betonsorten mit verschiedenen Kiesanteilen (150 - 500 Ωm) konnte man schon in den ollen ABB Bestimmungen nachlesen. Wie hast du denn die 2,7 kΩ für die Platte errechnet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1888

BeitragVerfasst am: 28.06.2016 20:03    Titel: Antworten mit Zitat
Ihr wartet doch bestimmt auf mein Messergebniss. Es zeigt ' ---- ' an. Leider ist der größte Messbereich nur 2MOhm, also beträgt der Mindestwiderstand von 1m² trockner Gehwegbetonplatte > 500KOhm. Bei 5cm dicken Gehwegplatten sind es auf 1m³ gerechnet min. 20MOhm. Wau - wahrlich ein guter Leiter

Dipol hat folgendes geschrieben:
.... die spezifischen Widerstände von Zement (50 Ωm) und Betonsorten mit verschiedenen Kiesanteilen (150 - 500 Ωm) konnte man schon in den ollen ABB Bestimmungen nachlesen. Wie hast du denn die 2,7 kΩ für die Platte errechnet?

Und unter welchen Bedingungen sind die Werte entstanden. 48h gewässert und 2h abgetropft? Unter den Bedingungen ist ein Kunststoffschwamm ein idealer Leiter, besonders wenn noch ungelöste Salze enthalten sind…

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk