Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Temperatursteuerung mit Min.-Max. Schaltung

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Charlemann
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 07:39    Titel: Temperatursteuerung mit Min.-Max. Schaltung Antworten mit Zitat
Hallo,
ich möchte mir einen Thermostat bauen der sich nur einschaltet wenn eine gewisse Temperatur unter- bzw. überschritten wird.
Es ist für ein Gewächshaus gedacht das direkt an ein Wohnhaus angebaut ist. Mit einem Durchbruch zum Keller könnte dies relativ kostengünstig im Winter frostfrei gehalten und im Sommer mit der kühleren Kellerluft etwas gekühlt werden.

Ich dachte mir das es vielleicht möglich sein sollte zwei Thermostate (https://www.conrad.de/de/raumthermostat-aufputz-tagesprogramm-5-bis-30-c-618888.html) parallel zu schalten und an eine Steckdose anzuklemmen an der dann ein entsprechender Lüfter eingesteckt wird.

Je länger ich darüber nachdenke je größer wird mein Zweifel das diese Schaltung jedoch funtionieren könnte, denn wenn z.B. die Heizfunktion einsetzt steht bei dieser Schaltung gleich Strom beim Ausgang des Kühlthermostats an. Nimmt dieses dann Schaden oder kann da nichts passieren?
Oder ist es irgendwie möglich die 230V Wechselstrom schaltungstechnisch voneinander zu trennen?

Über Eure Hilfe, Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Gruß,
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 07:49    Titel: Antworten mit Zitat
Du benötigst 2 einfache Bi Metall Thermostate.
diese sind auch unempfindlich gegen Rückspannung, da keine Elektronik vorhanden.

Für ein Gewächshaus wäre es auch wichtig im Sommer über Sonnenschutz eine Beschattung zu erzeugen.
Ansonsten hast Du zusätzlich zum warmen Gewächshaus einen warmen Keller.
Immerhin brennen da locker 1kW pro Quadratmeter an Energie auf das Glashaus.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlemann
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 08:02    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.
An ein Bimetall-Thermostat hatte ich auch schon gedacht jedoch finde ich nur welche die ab einer einstellbaren Temperatur einschalten und nicht ungekehrt.

Schattierung ist vorhanden, aber trotzdem wird es an manchen Sommertagen unerträglich heiß ohne zusätzlich Ventilation.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlemann
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 08:10    Titel: Antworten mit Zitat
Oh Mann, manchmal hat man Blockaden im Kopf die einem echt Sorgen machen sollten.

Habe eine einfache Lösung gefunden. Ich trenne die zwei Thermostate mit einem Wechselschalter (ON/ON) für Sommer-, bzw. Winterbetrieb. So kommt nur Strom an den Thermostat der auch genutzt werden soll.

Trotzdem vielen Dank für die Mithilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 08:18    Titel: Antworten mit Zitat
Bi Metall Thermosthate gibt es auch mit Wechslerkontakt somit ist es ein leichtes dieses für Kühlung oder Heizung zu verwenden.
z.B. Eberle RTR-E 6724 ist mit Wechsler ausgestattet.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 08:23    Titel: Antworten mit Zitat
Deine Version funktioniert nicht, denn auch im Sommerbetrieb muß das Teil bei überschreiten einer Temperatur einschalten und nicht abschalten.

Du benötigst einfach 2 Thermostate. Diese mußt Du so einstellen, daß zwischen der Temperatur zum Kühlen und der Temperatur zum Heizen ein toter Bereich besteht. Ansonsten wechseln sich Heizen und Kühlen ab oder laufen sogar gleichzeitig.
Ein Überschwingen des einen darf nicht zur Aktivierung des anderen führen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlemann
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 08:30    Titel: Antworten mit Zitat
Da muss ich nochmal suchen.
Der Eberle RTR-E 6724 ist für mich nicht geeignet, zu wenig Schaltstrom. Mit 30 Watt komme ich nicht weit.
Aber die Idee ist schonmal gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Charlemann
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 08:35    Titel: Antworten mit Zitat
@Octavian,
habe ich doch oben schon geschrieben.
Zwei Thermostate parallel geschaltet, eines zum Kühlen das andere zum heizen.
Der tote Bereich läge zwischen 8°C und 25°C.

Aber sobald eines der beiden Thermostate einschaltet liegt am Ausgang des anderen automatisch Strom an, und ich weiß nicht ob das dann ausgeschaltete Thermostat das lange mitmacht. Da soll ja eigentlich Strom raus und nicht rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 08:43    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist einem Bimetallschalter völlig egal.
Abgesehen davon wird das auch nicht so sein.

Am Kontakt des "Heizreglers" ist die Heizung angeschlossen und am Kontakt des "Kühlreglers" ist die Kühlung angeschlossen.

mach mal ne Zeichnung wie Du das verdrahten willst.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 01.06.2016 09:38    Titel: Antworten mit Zitat
Charlemann hat folgendes geschrieben:
@Octavian,
habe ich doch oben schon geschrieben.
Zwei Thermostate parallel geschaltet, eines zum Kühlen das andere zum heizen.
Der tote Bereich läge zwischen 8°C und 25°C.


Aber sobald eines der beiden Thermostate einschaltet liegt am Ausgang des anderen automatisch Strom an,

und ich weiß nicht ob das dann ausgeschaltete Thermostat das lange mitmacht. Da soll ja eigentlich Strom raus und nicht rein.


Wetten, dass ...

die Thermostate falsch angeschlossen sind, bzw. genauer gesagt die Schaltkontakte.

Zwei Thermostate "funktionsrichtig" anzuschließen, kann "Laien" schon einmal überfordern.

Deshalb ist es ganz OK, dass der Vorredner eine Skizze angefordert hat Wink

P.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk