Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Strom durch Lärm - Fassadentechnik

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
noobinoob
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15.06.2016 13:39    Titel: Strom durch Lärm - Fassadentechnik Antworten mit Zitat
Hallo liebe Fachleute Cool!
Ich studiere Architektur und habe gegenwärtig ein Projekt in der Gebäudetechnik, das sich mit neuartiger Energiegewinnung beschäftigt. Nun haben wir für eine Fassade in Hamburg, die saniert werden soll, eine Blechfassade vorgesehen, die mittels Piezo-Technik Schall absorbiert und daraus Strom generiert.

Nun müssten wir berechnen, wie viel Energie von der Fassade im Jahr produziert werden kann. Es gibt auch schon Projekte dazu, u.a. von Nokia, wo Handys mittels Lärm aufgeladen werden. Hier der Link: http://netzkonstrukteur.de/nanogenerator-erzeugt-strom-aus-laerm/

Ich habe mich schon daran gemacht und es ausprobiert. Hier ist meine Berechnung auf Papier:


Ich nahm den Akku des Smartphones an, als Leistung, die geliefert werden kann. Diesen Wert habe ich auf den m² hochgerechnet - der Prototyp ist in etwa so groß wie das Handy selbst, siehe Link - und dann auf die Fassadenfläche des Gebäudes projeziert. Dann noch den Verkehrslärm auf 6h pro Tag festgelegt und mit den Arbeitstagen im Jahr multipliziert. Und ich komme auf MWh, was mir viel zu hoch erscheint. Wo ist der Fehler? Klar, es ist alles hypothetisch und kann gar nicht genau sein, aber so krass viel kann es doch am Ende nicht sein? Denkfehler?

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8419
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 15.06.2016 14:07    Titel: Antworten mit Zitat
1. Ich nehme an, dass der "Handywert" völlig utopisch ist.
2. Der "Handywert" kann sicher nicht auf die Fassade übernommen werden, da man nicht weiß, ob die Technologie die gleiche ist.
3. Du bist von einer falschen Annahme ausgegangen. 7,4Wh ist die Akkukapazität. Die reicht aber vielleicht für 2 Tage oder mehr. Du hast aber angenommen, dass der Akku in einer Stunde geladen wird (Wh). Das wird er ganz sicher nicht.
_________________
Gruß Werner


Zuletzt bearbeitet von werner_1 am 15.06.2016 15:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14374
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 15.06.2016 14:23    Titel: Antworten mit Zitat
Auch wurde angenommen, daß das "Ladegerät" innerhalb der Lärmphasen immer die volle Leistung bringt, aber nicht ermittelt wie viel Energie wirklich als Schallschwingung vorhanden ist.
Die Fassade mit Solarzellen abzudecken wird sicher mehr Energie gewinnen, aber trotzdem ein interessantes Projekt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 15.06.2016 15:02    Titel: Antworten mit Zitat
>habe gegenwärtig ein Projekt in der Gebäudetechnik, das sich mit neuartiger Energiegewinnung beschäftigt.<

Energie kann nicht gewonnen werden, sondern nur umgewandelt werden.

Und bei der Umwandlung treten Verluste auf.

Dein "Projekt" sollte möglichst schnell in der Mülltonne verschwinden, damit nicht irgendwelche Leute auf die Idee kommen, Schall zu produzieren.

Da der Schall in den meisten Fällen zu den (ungewünschten) Verlusten gehört, sollte er an der Entstehungsstelle bekämpft werden.

Viele Grüße

wechselstromer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
noobinoob
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.06.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 15.06.2016 16:23    Titel: Antworten mit Zitat
wechselstromer hat folgendes geschrieben:

Energie kann nicht gewonnen werden, sondern nur umgewandelt werden.


War mir irgendwie klar, dass das kommt.. Sollte selbstverständlich sein, dass das allgemein formuliert ist. Wenn ich in jedem Satz von Umwandlung spreche, dann wird mein Gesprächspartner nicht verstehen, dass ich einen theoretischen, nutzbaren Gewinn meine im Vergleich zur Situation davor.

wechselstromer hat folgendes geschrieben:
Dein "Projekt" sollte möglichst schnell in der Mülltonne verschwinden, damit nicht irgendwelche Leute auf die Idee kommen, Schall zu produzieren.


Ziemlich anmaßend sich so darüber zu äußern. Es muss halt in jedem Forum einen Brustklopfer geben. Ich glaube das zu bewerten, überlasse ich lieber meinem Professor, denn realistischer ist es auf jeden Fall stark beschallte Urbanbereiche wie Kreuzungen und Autobahnen in dieser Form zu nutzen als jedes Auto im Lande, jeden Reifen, jede Fahrbahn auf supersilent umzurüsten. Was ist hier wohl utopischer?



Also wie sähe der tatsächliche Lösungsansatz aus?
Danke schonmal für die Antworten davor!


Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14374
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 15.06.2016 16:34    Titel: Antworten mit Zitat
Also Ideen vor dem Ausprobieren gleich in die Tonne zu schieben ist wohl die denkbar schlechteste Wahl.

Klar kann man nachher vielleicht zu dem Schluß kommen, daß es doch nicht so funktioniert, aber deshalb macht man ja Versuche.

Problem des Projektes für die Zukunft könnte die Elektromobilität werden, denn innerhalb der Stadt kommen die stärksten Geräusche von den antiken Hubkolbenmotoren.

Ein Ansatz zur Verbesserung wäre es vielleicht eine Solarzelle mit der Schalltechnik zu verbinden.
Denn es wäre schade die Fläche für eine Technik zu belegen ohne die andere zu Nutzen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8419
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 15.06.2016 16:47    Titel: Antworten mit Zitat
noobinoob hat folgendes geschrieben:
[b]Also wie sähe der tatsächliche Lösungsansatz aus?

Man müsste erst mal Daten haben, welche Leistung so ein Nanogenerator tatsächlich bringt.
Evtl. könnte man ein Handy nehmen und die Leistungsaufnahme im Betrieb messen und das als Ersatzwert nehmen. Danach kann man dann deinen vorgeschlagenen Rechengang benutzen.

PS: Deinen Rechenfehler hättest du selbst finden können. Du hast 3539kWh errechnet. Anschließend setzt du diesen Wert als kW und multiplizierst noch mal mit h; also kWh².
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 16.06.2016 06:57    Titel: Antworten mit Zitat
Interessanter Aspekt, auf jeden Fall, aber nicht zukunftsträchtig!

Was wenn in einigen Jahren nur noch Elektroautos lautlos fahren, müssen die dann mit Lautsprechern Motorgeräusche machen damit die Fassaden weiterhin Strom produzieren????

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk