Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Grundlagen PA

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Convertible-Fan
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 15.01.2006 16:05    Titel: Grundlagen PA Antworten mit Zitat
Verehrte Forum,
Die Kernsanierung meines kleinen Appartments geht voran (3. Stock, Haus mit ca. 15 Wohnngen).
Vorhanden ist eine vom Fachbetrieb ausgeführte Renovierung sämtlicher E-Installationen bis zum Sicherungskasten in meiner Wohnung. Ich habe als "Hauptanschluß" eine "fette" 5x6mm²-Leitung (Maß nur geschätzt! 3mal "+", einen "-", eine "Erde") mit der ich also arbeiten kann.
Ich bin gerade an der Küche: FI für WaMa, Herd extra über Drehstrom, etc.
Ich lese nun hier etwas von einem Potentialausgleich und vernahm auch in den Normen etwas davon.
Meine Wohnung hat eine Frischgasleitung und Frischwasserrohre aus Eisen (auch die Haupt-Steigleitungen).

Was muss ich außer der vorschriftsgemäßen Verdrahtung von Steckdosen, Schaltern und Herd an den Sicherungskasten machen?
Ich bitte um Verzeihung, dass mir der Begriff "Potentialausgleich" bezogen auf Elektroinstallationen kein Begriff ist. Embarassed

Danke für Installationstips!
Schönen Sonntag noch!
Smile
P.S.: Habe de Suchfunktion genutzt, war für mich aber nicht hilfreich.
_________________
"Es reden und träumen die Menschen viel
von bessern künftigen Tagen;
nach einem glücklichen, goldenen Ziel
sieht man sie rennen und jagen.
Die Welt wird alt und wird wieder jung,
doch der Mensch hofft immer Verbesserung." (F. Schiller)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Hektik-Elektrik
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 716
Wohnort: Deekelsen / Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 15.01.2006 16:16    Titel: Antworten mit Zitat
Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber wenn Du von "+" und "-" schreibst, solltest Du selbst garnichts machen, sondern einen Fachbetrieb beauftragen.

Siehe:

http://www.elektrikforum.de/ftopic2564.html

MfG
_________________
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen.
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte (Konzessionträger und deren Angestellte im Auftrag des AG) durchgeführt werden (NAV § 13 (2))
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 15.01.2006 16:47    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Hektik-Elektrik hat Recht !

Blitzschutz, Potentialausgleich

Erdungssysteme:
http://eltechnik.50webs.com/erdungsanlage_e.htm

Potentialausgleiche:

http://eltechnik.50webs.com/potential_e.htm

und Baderäume,örtlicher PA:

http://eltechnik.50webs.com/0100-701_e.htm
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Convertible-Fan
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 16.01.2006 22:23    Titel: Antworten mit Zitat
Wink
... schon verstanden...
Ein Vorschlag an die Forenverwalter:
bitte die Anmeldung nur denjenigen gewähren, die in ein Elektrotechnikstudium absolviert haben. So wäre es vermieden, dass sich Heimwerker hierher wagen.
Ich empfehle mich (und das Forum bestimmt nicht an Dritte).
Möge es so mit Deutschland wieder aufwärts gehen!
_________________
"Es reden und träumen die Menschen viel
von bessern künftigen Tagen;
nach einem glücklichen, goldenen Ziel
sieht man sie rennen und jagen.
Die Welt wird alt und wird wieder jung,
doch der Mensch hofft immer Verbesserung." (F. Schiller)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 16.01.2006 23:09    Titel: Antworten mit Zitat
Müssen immer alle "Heimwerker" schreiben ? Laughing

Nee, aber wirklich, und ich geb dir noch die Links, wenn du was lernen möchtest, schau es dir an und mecker nicht soviel, auch DU bist DEUTSCHLAND ! Twisted Evil Wink Smile
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 16.01.2006 23:34    Titel: Re: Grundlagen PA Antworten mit Zitat
Convertible-Fan hat folgendes geschrieben:
Ich habe als "Hauptanschluß" eine "fette" 5x6mm²-Leitung (Maß nur geschätzt!


5x6 ist nicht "fett". Unter Umständen ist der Querschnitt sogar zu gering. Da dies aber durch einen Fachbetrieb gemacht wurde, nehme ich doch an, dass es damit in ordnung geht.

Zitat:
3mal "+", einen "-", eine "Erde") mit der ich also arbeiten kann.


Bei Dreh- und Wechselstrom gibt es kein "+" oder "-" Exclamation Shocked
Du hast drei Außenleiter (L1 bis L3), welche jeweils um 120° phasenverschoben sind. Weiterhin hast du einen Neutralleiter (N), welcher mit dem Sternpunkt des Transformators verbunden ist und einen Schutzleiter (PE).

[/quote]Ich lese nun hier etwas von einem Potentialausgleich und vernahm auch in den Normen etwas davon.[/quote]

Unter Potenzialausgleich versteht man elektrische Verbindungen, die die Körper elektrischer Betriebsmittel und fremde leitfähige Teile auf gleiches oder annähernd gleiches Potential bringt, d. h. Ausgleich der elektrischen Spannungsunterschiede leitfähiger Systeme. Das ist notwendig, damit du nicht hin und wieder eine "gewischt" bekommst, wenn du z.B. die Wasserarmatur und den Heizkörper gleichzeitig berührst.

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schorre82
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 09.11.2005
Beiträge: 470
Wohnort: Schwaben

BeitragVerfasst am: 16.01.2006 23:43    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ein 5*6² ne zuleitung für ne 230V Steckdose wäre dann ist das fett! Aber für ne wohnung ist das defentiv zu klein! Ich würde jetzt gerne irgendeine TAB vorschrift rausziehen hab aber keine zur hand! Nich mal die von den eilenburger Stadtwerken!!

sorry schorre
_________________
Strom fliest überall hin!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk