Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Elektrisches Rollo

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flofie
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.08.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 11:16    Titel: Elektrisches Rollo Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

auf der Suche nach Lösungen für mein "kleines" Projekt bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe das mir jemand helfen kann.

Ich möchte gern zuhause ein Rollo automatisieren d.h. bei einem normalen IKAE Rollo für innen möchte ich die Wickelfeder entfernen und das ganze mit einem Motor betreiben. Das ganze soll dann Später mit einem Pi der App steuerbar sein. Aber mein Problem ist, die normalen Motoren laufen ja frei sobald ich den Strom abschalte und somit würde sich das Rollo komplett abwickeln. Kennt jemand eine Lösung damit dies eben nicht passiert ? Das Rohr hat einen Durchmesser von 24mm. Gibt es da Motoren o.ä die Stromlos fest sind ?

Vielen Dank schon mal im voraus.

Gruß Flo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 12:08    Titel: Antworten mit Zitat
so richtig frei laufen nur Drehstrom, kondensator, oder Gleichstrommotoren.
Die üblicherweise bei so was verwendeten Universalmotoren mit Dauermagneten haben einen gewissen Widerstand.
Ob der dir ausreicht weiß ich nicht.
Aufgrund dessen, daß Du eine Geringe Drehzahl benötigst, wirst Du sowieso nicht um ein Getriebemotor herumkommen was den Widerstand nochmals deutlich erhöht.
zudem könntest Du ein Getriebe mit Schneckenantrieb verwenden, damit wäre das Thema erledigt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 13:02    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

Das wird wunderbar funktionieren, denn sobald man mit einem Getriebemotor gegen eine Festanschlag fährt, fliegen die Fetzen ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 13:39    Titel: Antworten mit Zitat
nunja Endschalter muß man da schon verbauen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 13:54    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
Das wird wunderbar funktionieren, denn sobald man mit einem Getriebemotor gegen eine Festanschlag fährt, fliegen die Fetzen ...

Wieder eine Pauschalbehauptung ohne Kenntnis der Materie!
Es gibt hochwertige Getriebemotoren mit Festanschlag, die du nicht abschalten brauchst. Für diesen Anwendungsfall aber eine Nummer zu groß.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 17:13    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

Aber hallo "werner_1",

da ist deine Weisheit hier ja auch am falschen Platz und absolut nicht zielführend.

Ich habe absichtlich versucht den Fragesteller zu provozieren, um herauszufinden,
ob er an Endschalter oder ähnliches zur Wegbegrenzung gedacht hat Exclamation

... und Werner_1, da du mich nicht kennst, ist es deinerseits eine "gewagte" Behauptung mich der Unkenntnis der Materie zu beschuldigen. Habe dich eigentlich für ein wenig seriöser gehalten ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 18:28    Titel: Antworten mit Zitat
Das ist mir schon klar, dass du den Fragesteller etwas provozieren wolltest. Und dass ich den Fragesteller damit nicht geholfen habe, ist mir auch klar.

Nur deine Behauptung, dass bei einem Getriebemotor ohne Endschalter die Fetzen fliegen, stimmt halt nicht ganz, wenn auch zu 99%.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flofie
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.08.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 18:38    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
so richtig frei laufen nur Drehstrom, kondensator, oder Gleichstrommotoren.
Die üblicherweise bei so was verwendeten Universalmotoren mit Dauermagneten haben einen gewissen Widerstand.
Ob der dir ausreicht weiß ich nicht.
Aufgrund dessen, daß Du eine Geringe Drehzahl benötigst, wirst Du sowieso nicht um ein Getriebemotor herumkommen was den Widerstand nochmals deutlich erhöht.
zudem könntest Du ein Getriebe mit Schneckenantrieb verwenden, damit wäre das Thema erledigt.


klasse Idee !

mein Rollo braucht 13 Umdrehungen somit wäre ein Motor mit 60 rpm doch ok oder ? ~13sec bis Stop.
was den "Endschalter" angeht wollte ich es zuerst versuchen über den Raspbarry PI zeitlich zu koordinieren, so dass das Rollo immer an der selben Position hält. Wenn das nicht funktioniert wollte ich einen physischen Schalter bauen.

ich dachte an dieses DIESES Modell.


Ich hoffe, das provokante Antworten hier nicht die Regel sind ? Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 19.08.2016 18:57    Titel: Antworten mit Zitat
flofie hat folgendes geschrieben:
Ich hoffe, das provokante Antworten hier nicht die Regel sind ? Wink


Doch, die regen zum mitdenken an ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 20.08.2016 08:03    Titel: Antworten mit Zitat
.
Mache dir einmal über folgenden Fall Gedanken.

Du startest aus der Grundstellung "ROLLO UNTEN".

Du hast deine Steuerung im PI so ausgelegt, dass die Aufwärtsbewegung zeitgesteuert beendet wird.

Für die Abwärtsbewegung wendest du auch dieselbe Art der Steuerung, nämlich die Zeitsteuerung an.

Theoretisch funktioniert dies alles wunderbar, aber was den Entwurf, bzw. die Entwicklung von Steuerungen so schwierig, -und daher auch umfangreich -, machen kann, ist das Auftreten von Betriebsstörungen in der "realen" Welt.

Eine derartige Betriebsstörung wäre z.B. der Ausfall der Betriebsspannung in dem Augenblick, da der ROLLO 2/3 seiner Aufwärtsbewegung absolviert hat.

Wie reagiert der Ablauf deiner PI-Steuerung darauf?

Hast du Vorsorge getroffen, dass der PI erkennen kann, dass das Stellglied (ROLLO MOTOR) die Zeitvorgabe nicht abgearbeitet hat?

Wie also reagiert dein Progamm in diesem Fall?

Und wie willst du nach Rückkehr der Betriebsspannung den PI wieder zum Stellglied synchronisieren?

Verstehe mich bitte nicht falsch, ich möchte dir deine Idee keineswegs vermiesen,

aber vielleicht kannst du selbst erkennen, dass der zeitlich gesteuerte Ablauf eventuell nicht der Weisheit letzter Schluß ist.

Dazu noch der Hinweis, dass die marktgängigen Anlagen mit integrierten justierbaren Endschaltern ausgerüstet sind.

Es muss sicher noch ein wenig an der Ausführung deiner Idee gefeilt werden ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk