Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Drucksteuerung Lüftungsanlage , einfacher Regler gesucht

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
msnt71
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 17.09.2016 13:53    Titel: Drucksteuerung Lüftungsanlage , einfacher Regler gesucht Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen ,

ich stehe vor dem Problem das ich in einer bestehenden Lüftungsanlage eine Druckregelung aufbauen muss.Leider habe ich bislang keine Passende Schaltung gefunden.Als Betriebsspannung stehen 24V~ /24V- zur Verfügung . Die verwendeten Klappe und der Drucksensor arbeiten mit einem sog. Normsignal 0-10V.Erreicht werden soll das hinter der Regelklappe immer der gleiche Druck erreicht wird.Kann mir da jemand helfen ?

Gruss ms
[img]https://s12.postimg.org/8b91q2bhl/dr_ef.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 17.09.2016 14:52    Titel: Antworten mit Zitat
.
Arrow Für dieses Projekt sind die Angaben über die zu verwendenden Teile eigentlich zu knapp ausgefallen!

Vor allem der Sensor müsste voll spezifiziert werden ...

Grundsätzlich kann man sagen, dass man einen Regelkreis entwerfen muss: Sollwert - Istwert - Regler - Stellglied

Mein Vorschlag: Lade dir das Programm YENKA aus dem Internet herunter. Damit kannst du über "trial & errror" eine Bastlerlösung erarbeiten!
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 17.09.2016 17:04    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
.
Arrow Für dieses Projekt sind die Angaben über die zu verwendenden Teile eigentlich zu knapp ausgefallen!

Vor allem der Sensor müsste voll spezifiziert werden ...

Grundsätzlich kann man sagen, dass man einen Regelkreis entwerfen muss: Sollwert - Istwert - Regler - Stellglied

Mein Vorschlag: Lade dir das Programm YENKA aus dem Internet herunter. Damit kannst du über "trial & errror" eine Bastlerlösung erarbeiten!

EDIT: Das genannte Programm ist quasi eine Freeware.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 17.09.2016 17:32    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:

Vor allem der Sensor müsste voll spezifiziert werden ...


Zunaechst mal die Messgroesse genau definieren, vermutlich interessiert der Differenzdruck? Dann waere der Messbereich von... bis... zu benennen...

patois hat folgendes geschrieben:

Grundsätzlich kann man sagen, dass man einen Regelkreis entwerfen muss: Sollwert - Istwert - Regler - Stellglied


Ehmm, ja, aber der Regelkreis war doch in der beiliegenden Skizze schon schoen dargestellt?

Ich denke, das Problem duerfte eher der Regler sein, vielleicht hilft dem TE ja sowas wie der hier weiter...

http://luffyswerkstatt.de/differenzdruckregler-dpc200/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 17.09.2016 17:48    Titel: Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:
patois hat folgendes geschrieben:

Vor allem der Sensor müsste voll spezifiziert werden ...


Zunaechst mal die Messgroesse genau definieren, vermutlich interessiert der Differenzdruck? Dann waere der Messbereich von... bis... zu benennen...

patois hat folgendes geschrieben:

Grundsätzlich kann man sagen, dass man einen Regelkreis entwerfen muss: Sollwert - Istwert - Regler - Stellglied


Ehmm, ja, aber der Regelkreis war doch in der beiliegenden Skizze schon schoen dargestellt?

Ich denke, das Problem duerfte eher der Regler sein, vielleicht hilft dem TE ja sowas wie der hier weiter...

http://luffyswerkstatt.de/differenzdruckregler-dpc200/


Da müsste er sich ja erst eine Druck-Referenz aufbauen!

Vermutlich muss man seine Frage so verstehen, dass er einen "einfachen" Regler sucht, den er laut seiner Skizze mit einem normierten Signal vom Drucksensor speisen will, um nach dem "Regler" ein normiertes Signal zur Steuerung des Stellgliedes zur Verfügung zu haben.

In Frage kommen P-Regler (fürs Grobe)
besser P-I-Regler,
eventuell noch ein T-Glied zur Schwingungsdämpfung.

Der elektronische Teil dürfte lösbar sein,
aber regelungstechnisch was Brauchbares daraus zu machen ist bei dieser Anlage (Luftdruck) sicher eine große Herausforderung.

Warten wir mal ab, was "goon" dazu zu sagen hat ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
msnt71
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.09.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 18.09.2016 14:42    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:
.
Arrow Für dieses Projekt sind die Angaben über die zu verwendenden Teile eigentlich zu knapp ausgefallen!

Vor allem der Sensor müsste voll spezifiziert werden ...

Grundsätzlich kann man sagen, dass man einen Regelkreis entwerfen muss: Sollwert - Istwert - Regler - Stellglied

Mein Vorschlag: Lade dir das Programm YENKA aus dem Internet herunter. Damit kannst du über "trial & errror" eine Bastlerlösung erarbeiten!
.





Hallo vielen Dank für eure Kommentare .

Der eingesetzte Sensor ist ein Standardprodukt aus der Lüftungstechnik.Er arbeitet im bereich von 0-250 pa . Bei 250 pa sind 10 V auf dem Ausgang und bei etwa 125 pa nur 5 Volt .Benötigt wird hinter der Regelklappe etwa ein Druck von 150 pa , es muss aber die irgendwie die Möglichkeit geben den in gewissen Grenzen noch mal einzustellen. Im Handel gibt es diverse Regler von Sauter etc , auch eine Siemens Logo könnte man programmieren , Die ganze Thematik ist dann einfach doch ein wenig übertrieben für diesen einfachen Anwendungsfall. Leider habe ich im Lauf der Jahre mein elektronisches Grundwissen verloren .....Vor 25 Jahren hätte ich wahrscheinlich etwas mit einem OPV und ein paar Widerständen hin bekommen......
Crying or Very sad


Nachtrag : Der Druck der eingeregelt werden soll ist die Differenz vom Druck im Kanal (hinter der Klappe) und dem normalen Luftdruck ausserhalb .

Der Link zum Sensor ...
http://www.beck-sensors.com/de/produkte/druckmessumformer/984-fuer-luft

Gruss & schönes Wochenende
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 18.09.2016 19:28    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Vor 25 Jahren hätte ich wahrscheinlich etwas mit einem OPV und ein paar Widerständen hin bekommen......


Genau deshalb habe ich dir das Programm YENKA empfohlen; damit könntest du deine Kenntnisse wieder auffrischen und deinen Entwurf in der Simulation testen!
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6712

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 13:28    Titel: Antworten mit Zitat
Für sowas geht perfekt eine Siemens Logo+ ein analoges Ausgangsmodul. Eine Logo 12/24V hat schon 4 analoge Eingänge aber noch keinen analogen Ausgang. Den gibt es aber als Zusatzmodul. Der Spaß kostet dann allerdings rund 130€ für die Logo und das Modul kostet in etwa nochmal das Gleiche.
Damit kann man aber dann auch Istwert und Sollwert im Display anzeigen und z.B. mit 2 Tasten den Sollwert ändern. Alles eine Frage der Programmierung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 19.09.2016 13:52    Titel: Antworten mit Zitat
@msnt71: Such mal nach "regler 10v".

Dann findest du genug geeignete Produkte. Brauchst dir nur noch die richtige Bauform und Versorgungsspannung auszusuchen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk