Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Elektronisches Türschloss anbringen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
klatscher
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 10:21    Titel: Elektronisches Türschloss anbringen Antworten mit Zitat
Guten Morgen Zusammen!
Sorry falls ich ganz doof frage, falls das irgendwo schon beantwortet ist bitte einfach kurz Bescheid geben.

Ich wohne in einer Mietwohnung im 4. OG, haben an der Haustür eine Klingelanlage und oben noch eine vor der Wohnungstüre.
Nun wollte ich gerne das Wohnungstürschloss austauschen gegen ein elektronisches am Besten mit Fingerprint.
Momentan tendiere ich zu dem Burg Wächter TSE 5012.

Nun ist es ja so, dass dies mit Batterie läuft, idealerweise wollte ich aber gerne das Bediengerät direkt an die Stromversorgung anschließen. Wisst Ihr ob da die im Normalfall verlegten Kabel für den Schalter an der Wohnungstüre ausreicht?
Hoffe es ist verständlich.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8419
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 10:32    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
ich habe nicht die kompletten Daten des Schlosses gelesen. Deshalb kann ich dir nicht sagen, mit welcher Spannung (Batterie) das Teil arbeitet. Außerdem kann ich von hier aus nicht sehen (messen), was bei dir dort im "Normalfall verlegt" ist. Oder meinst du 230V Netzspannung?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
klatscher
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 10:37    Titel: Antworten mit Zitat
Okay, also am geschicktesten Einfach mal Schalter raus und messen vermutlich Embarassed
Dachte mir vielleicht gibts da ein Standard oder so Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8419
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 10:42    Titel: Antworten mit Zitat
Habe jetzt gelesen, dass sowohl die Tastatur, als auch der Zylinder jeweils 2x AAA-Batterien benötigen (also vermutlich 3V). Diese Spannung wirst du nirgendwo auf einer Leitung haben.
Außerdem: Wie willst du mit einer Leitung an den Zylinder kommen?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
klatscher
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 10:45    Titel: Antworten mit Zitat
Ich wollte nur die Tastatur mit Strom versorgen. Beim Zylinder hast du natürlich Recht das geht nicht.
Trotzdem Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8419
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 11:15    Titel: Antworten mit Zitat
Dann musst du ein Steckernetzteil mit 1,5V oder 3V DC-Ausgang nehmen. Damit wirst du aber wahrscheinlich die Gewährleistung verlieren, da du einen Eingriff in das Gerät vornimmst.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 12:59    Titel: Antworten mit Zitat
Wie kommst Du in die Wohnung, wenn ein Stromausfall im Haus bzw. in Deiner Wohnung vorliegt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
klatscher
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.10.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 13:03    Titel: Antworten mit Zitat
wechselstromer hat folgendes geschrieben:
Wie kommst Du in die Wohnung, wenn ein Stromausfall im Haus bzw. in Deiner Wohnung vorliegt?

Dafür sind dann eben die Batterien da. Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 01.10.2016 13:08    Titel: Antworten mit Zitat
Ok. Die Batterien lässt Du also "drin". Dann hast Du allerdings das Problem, daß die Spannung vom Netzgerät parallel zu den Batterien anliegt. Batterien dürfen aber ncht gepuffert werden.

Dann solltest Du Akkus nehmen. Die haben aber nur 1,2 V je Zelle gegenüber einer Batterie mit 1,5 V je Zelle.

Was für Zellen hat denn der Hersteller vorgesehen?

Soeben habe ich auszugsweise die Beschreibung des Gerätes gelesen. Es gibt also ein Notschloss.

......einem Stromausfall kommen kann das Burg Wächter TSE 5012 mit dem integrierten mechanischen Notschloss problemlos geöffnet werden.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 302

BeitragVerfasst am: 04.10.2016 11:15    Titel: Antworten mit Zitat
Ich kann von dem besagten TSE leider nur abraten.

Die elektronische Kupplung funktioniert nicht zuverlässig, manchmal ließ sich die Tür einfach mit dem äußeren Knauf öffnen.

Leider passiert es auch, dass der Zustand manchmal erhalten bleibt und man die Tür öffnen kann, obwohl die Fernbedienung bzw. Keypad seit längerem nicht betätigt wurde.

D.h. die Kupplung schaltet nicht zuverlässig wieder auf Freilauf.

Außerdem kann kein Kernzieh-Schutzbeschlag genutzt werden, da der PZ nach außen hin frei liegen muss (Notschloß).

Bitte lege dir eine vernünftige elektronische Lösung zu (z.B. Simons Voss, BKS, CES etc.) oder investiere lieber in einen hochwertigen Profilzylinder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk