Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Unteres Anschlussfeld 80 SL für inneren Blitzschutz umrüsten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4671
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 07.11.2016 21:03    Titel: Antworten mit Zitat
Wie deckt denn diese Abdeckung nie NH-Sicherungen ab?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 07.11.2016 21:18    Titel: Antworten mit Zitat
@ ego 1:

Du hast den Anfang nicht gelesen. Ich habe nach der Möglichkeit gefragt, den NH-Block durch einen SPS zu ersetzen und daneben den SPD zusetzen. Die Abdeckung Hager F79R ist dann einreihig in der Mitte des 300mm-Feldes und überdeckt die beiden Geräte.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4671
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 07.11.2016 21:28    Titel: Antworten mit Zitat
SPS??? S7?

Oder meinst du einen SLS?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 07.11.2016 21:48    Titel: Antworten mit Zitat
Sorry für den permanenten Schreibfehler Sad

Du hast doch sehr aufmerksam gelesen; es heißt natürlich nicht SPS sondern SLS!

Asche auf mein Haupt!
H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14352
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 07.11.2016 22:09    Titel: Antworten mit Zitat
Nach dem Zähler lässt sich so was nicht fachgerecht einsetzen.
Die Überspannung ist dann wiet bis in das Gebäude eingedrungen und kann sich sehr leicht auf andere in der Nähe der Leitung befindliche leitfähige Teile induzieren.
Zweitens würden die Spulen des Zählers die Ableitung ausbremsen, außerdem sind die Leitungen zum Zähler und danach nur noch 10mm² und somit nicht Blitzstromtraggähig.

Der Ableiter ist so nahe wie möglich an der Eintrittstelle zum Gebäude zu setzen ansonsten bringt der nicht mehr viel, das wäre gepfuscht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4662
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.11.2016 04:24    Titel: Antworten mit Zitat
H&O hat folgendes geschrieben:
Die HES muss dann sowieso möglichst nahe zum Ableiter verlegt werden. Für alle Verbindungen ist ein 50m-Ring Nym16²-7x1,7mm vorhanden.

Ich schrieb doch blitzstromtragfähig und das ist nicht dein mehrdrähtig Nym16²-7x1,7mm.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 08.11.2016 19:13    Titel: Antworten mit Zitat
elo22 hat folgendes geschrieben:
H&O hat folgendes geschrieben:
Die HES muss dann sowieso möglichst nahe zum Ableiter verlegt werden. Für alle Verbindungen ist ein 50m-Ring Nym16²-7x1,7mm vorhanden.

Ich schrieb doch blitzstromtragfähig und das ist nicht dein mehrdrähtig Nym16²-7x1,7mm.

Lutz


Wenn du die aktuellen Beiträge von Dipol liest, ist diese Leitung nach neuester Norm sehr wohl als blitzstromtragfähig zugelassen. Sie war wohl einige Zeit verboten, ist aber inzwischen wieder als zulässig aufgenommen.

Verboten beim Blitzschutz ist ausschließlich ein feindrähtiger Leiter.

Gruß H&O

PS:Ich bin mir nicht sicher, meine aber in einer technischen Dokumentation gelesen zu haben, dass auch bei den hohen Strombelastungen die Leiter nicht gleichmäßig über den Querschnitt belastet werden, sondern ein gewisser Skin-Effekt auftritt, wodurch selbst der Einsatz eines feindrähtigen Leiters sich nicht nachteilig auswirkt. Voraussetzung wäre natürlich eine absolut dichte Verpressung des Querschnitts in den Anschlussklemmen, was in der Praxis sicher problematisch sein kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk