Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

HILFE, VDE 0105-100 ISO-Messung von Produktionsanlagen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elektrick
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.11.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 12:49    Titel: Antworten mit Zitat
Selbstverständlich würde ich sofern möglich, abgangsseitig vom Schütz messen, um die Endstromkreise richtig zu erfassen.
Wäre mal interessant, was mein Chef dazu sagt, wenn ich ihm diese Alternative zur ISO Messung vorschlage.
Wir haben die aktuelle VDE und die TRBS, die Messungen sollen ende Dezember stattfinden, daher habe ich noch genug Zeit, mich in die entsprechenden Normen zu vertiefen.

Jetzt ist mir fast alles klar, danke an dieser Stelle nochmal euch allen, nur noch eine kleinigkeit bleibt offen. Bislang konnte ich sowohl als auch im Internet lesen, FU darf ISO-gemessen werden und darf nicht ISO-gemessen werden. Was davon stimmt denn nun und wie ist das begründet?
@Pumuckel, da du jetzt schon das Wort "Ableitstrom" ins Spiel bringst, hat das evtl. etwas damit zu tun?

MfG, Trick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 13:40    Titel: Antworten mit Zitat
Zur Iso-Messung gibt es keine alternative!

Insbesondere nicht in Ex-geschützten Bereichen. Hier müssen alle Leiter gegeneinander gemessen werden.

Selbst ein AFFD verhindert hier keinen Lichtbogen, sondern schaltet nur ab.

Es ist zu prüfen inwieweit bei der Prüfung solche Bereiche bestehen oder bestehen müssten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 16:40    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Zur Isomessung die kannst du in Industrieanlagen meist eh knicken. Denn du misst Spannungsfrei und da sind zB Schütze nicht betätigt, also misst du auch nur bis zum Schütz! Einen ISOfehler hinter dem Schütz erfasst du so gar nicht!
Viel wichtiger ist es die Wirksamkeit des Schutzleiters festzustellen und danach evl eine Ableitstrommessung oder Differenzstrommessung vorzunehmen!

Naja das möchte ich mal so nicht stehen lassen. Wenn ich die Anlage prüfe, dann gehört eine einzelne Maschine bzw. die innere Verdrahtung erst mal gar nicht dazu. Viele laufen eh über vorgeschaltene Trafos, da misst du mit der Ableitstrommessung auch höchstens den Strom des davor sitzenden Netzfilters. Und ab wieviel mA Ableitstrom ist bei dir denn dann die Maschine in Ordnung? Ich hab hier Maschinen, da fließen 200mA durch den Netzfilter und das ist kein Fehler und die Maschine ist nicht groß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 17:47    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Naja das möchte ich mal so nicht stehen lassen. Wenn ich die Anlage prüfe, dann gehört eine einzelne Maschine bzw. die innere Verdrahtung erst mal gar nicht dazu. Viele laufen eh über vorgeschaltene Trafos, da misst du mit der Ableitstrommessung auch höchstens den Strom des davor sitzenden Netzfilters. Und ab wieviel mA Ableitstrom ist bei dir denn dann die Maschine in Ordnung? Ich hab hier Maschinen, da fließen 200mA durch den Netzfilter und das ist kein Fehler und die Maschine ist nicht groß.


Wenn wir nach VDE 0105-100 prüfen, prüfen wir nicht nach VDE 113.
Bitte nicht alles durcheinader bringen.

Die ISo-Messung kann durch andere Messungen nicht ersetzt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 19:50    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Das nächste währe, daß selbst empfindliche elektrische Geräte Überspannungsimpulse bis 1,5kV aushalten müssen.


Und wie lange dürfen diese Überspannungsimpulse nach Norm dauern, und wie lange dauert der "Überspannungsimpuls" der ISO-Messung?
_________________
Alle Aussagen ohne Gewähr! Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich und sollte im Zweifel lieber einen Elektriker rufen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 20:12    Titel: Antworten mit Zitat
Max60 hat folgendes geschrieben:
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Das nächste währe, daß selbst empfindliche elektrische Geräte Überspannungsimpulse bis 1,5kV aushalten müssen.


Und wie lange dürfen diese Überspannungsimpulse nach Norm dauern, und wie lange dauert der "Überspannungsimpuls" der ISO-Messung?

Transiente Überspannungen und die Beständigkeit dagegen spielen nur eine Rolle zwischen aktiven Leitern. Ich sag es nochmal, zwischen PE und aktivem Leiter sitzt kein elektronisches Bauteil außer Y-Entstörkondensatoren. und da kannst du 500V Dc auch 24h drauf geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 21:38    Titel: Antworten mit Zitat
Habe ich ja auch nicht bestritten. Ich bat Octavian1977 lediglich, seine Aussage etwas zu spezifizieren.

Die genannte Spannungsfestigkeit gegen Überspannungsimpulse liegt anscheinend im µs-Bereich und spielt somit für ISO-Messungen keine Rolle. So 'ne ISO-Messung kann gerne mal ein paar Sekunden dauern, insbesonders wenn man längere Leitungen erstmal energetisch "aufladen" muss.

Davon abgesehen wird teilweise auch eine ISO-Messung der aktiven Leiter gegeneinander gefordert.

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Mit mindestens 500V DC misst man nur Niederspannungsnetze.
Bei Kleinspannungen auf keinen Fall, dazu langt auch ein Multimeter.
Für Hochspannung wäre eine Messung mit 500V witzlos.


Ich habe nachgeschaut. Bei Kleinspannungen (SELV/PELV) wird die Isoprüfung mit 250V durchgeführt. Ebenso, wenn in der Anlage Überspannungsableiter verbaut sind, die nicht entfernt werden können.
_________________
Alle Aussagen ohne Gewähr! Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich und sollte im Zweifel lieber einen Elektriker rufen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1620

BeitragVerfasst am: 24.11.2016 21:58    Titel: Antworten mit Zitat
Na was denkst du wo wandern wohl die Fehlerströme bei einer defekten Isolierung hin?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 25.11.2016 05:53    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Na was denkst du wo wandern wohl die Fehlerströme bei einer defekten Isolierung hin?

An wen geht diese Frage und in welchem Zusammenhang?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elektrick
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.11.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 25.11.2016 09:31    Titel: Antworten mit Zitat
Schön, dass dieses Thema so viel Output erzeugt Smile
Mir ist nun einiges klar und so langsam fühle ich mich der Aufgabe gewachsen.

Habe mich bezüglich Frequenzumrichtern informiert und einen Hersteller gefunden, der in einer FU-Betriebsanleitung explizit angibt, dass alle Leiter vom FU abgeklemmt sein müssen bei Zitat Hersteller "allen Spannungsprüfungen". Siemens, ABB, SEW machen keine Angaben hierzu. Jedoch ist das Prinzip des Frequenzumrichters herstellerübergreifend das gleiche, daher werde ich alle FU`s abklemmen wenn ich messe, sicher ist sicher. Da sich diese Messung auf die Endstromkreise bezieht, also auf alles was aus dem Schrank rausgeht, werde ich mich bemühen, soviel Strecke im Schrank mitzumessen wie möglich und falls nicht anders umsetzbar, direkt an den Abgangsklemmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk