Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PC-Kühler via Akkupack antreiben.

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Karambit
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 02:06    Titel: PC-Kühler via Akkupack antreiben. Antworten mit Zitat
Servus,
ich möchte ein Kühler bauen, den man überall mit hinnehmen kann.
Habe allerdings so gut wie kein Schimmer von der Elektrik.

Es soll ein Gehäuselüfter(12V) sein, angetrieben von einem 12V Akkupack und ich hätte es gerne so, das man ihn über Micro-USB o.ä. aufladen kann. Zum anschmeißen will ich ein Wippenschalter verwenden.

Jetzt habe ich eben Angst, wenn ich nicht das richtigen Schaltnetzteil bzw. ein Stromwandler einbaue, schmort mir bei 230V noch der Akku weg und am Ende gibt es nur ein Hausbrand.

Kann mir da jemand eine passende Fertig-Platine empfehlen?

Die meisten Produkte habe ich mir schon rausgesucht und kann, wenn nötig, mehr Informationen über die Einzelteile geben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1578

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 06:18    Titel: Antworten mit Zitat
Einen 12V Lüfter kannst du problemlos an einem 12V Akku laufen lassen. Aber mit USB wirst du den Akku nie Laden können. USB liefert laut Spezifikation nur 5V. Da brauchst du also einen Spannungswandler , der die 5V auf 13,8V bei Bleiakkus hochsetzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 07:27    Titel: Re: PC-Kühler via Akkupack antreiben. Antworten mit Zitat
Karambit hat folgendes geschrieben:

Jetzt habe ich eben Angst, wenn ich nicht das richtigen Schaltnetzteil bzw. ein Stromwandler einbaue, schmort mir bei 230V noch der Akku weg und am Ende gibt es nur ein Hausbrand.


Ich lese heraus, daß du das richtige Ladegerät für den Akku meinst/suchst.
Als Konnektion willst du einen Micro-USB-Anschluss verwenden.

Zu ersterem: Das richtige Ladegerät hängt ganz und gar vom verwendeten Akkutyp ab.
Kauf dir einfach zum Akku passend das richtige Ladegerät.

zum zweiten: Einen USB-Anschluß zum laden von 12V würde ich nicht verwenden. Dafür gibt es viele Gründe.

Nimm einfach eine andere 2-polige Verbindung.

Gruß
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7962

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 08:24    Titel: Re: PC-Kühler via Akkupack antreiben. Antworten mit Zitat
Karambit hat folgendes geschrieben:
Servus,
ich möchte ein Kühler bauen, den man überall mit hinnehmen kann.


Heißt der im Titel vorkommende Ausdruck "PC-Kühler", dass du in deinen PC einen "Kühler" einbauen willst,

oder willst du dir eine Art Kühl-Box bauen, um Getränke zu kühlen Question

Willst du mit dem Ventilator Luft an Kühlrippen entlang blasen?

Eventuell, wenn du gute Antworten bekommen willst, solltest du dein "Angebot " wahrmachen und
Karambit hat folgendes geschrieben:
Die meisten Produkte habe ich mir schon rausgesucht und kann, wenn nötig, mehr Informationen über die Einzelteile geben

dem Forum diese Informationen zugänglich machen.

Dann schau m'r mol ...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 08:34    Titel: Antworten mit Zitat
Interessant wäre auch welche Leistung der Lüfter hat und wie lange das halten soll.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7962

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 08:46    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Interessant wäre auch welche Leistung der Lüfter hat und wie lange das halten soll.


Falls Inhalte einer "Kühl-Box" kühl gehalten werden sollen, ist einiger Aufwand zu treiben.

Aber vielleicht werden uns die entsprechenden, bisher noch fehlenden Informationen in Kürze bekanntgegeben ...

:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karambit
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 10:47    Titel: Antworten mit Zitat
Danke schon mal für das zahlreiche Interesse.

Was ich basteln will soll mehr als Grill-Fön dienen.

https://www.youtube.com/watch?v=53jw5qPFsPI&t=111s

Der Kühler

Akkupack

Würde da diese Platine nicht ausreichen?

Ich will es nämlich nicht jedesmal ausbauen müssen um die Akkus zu laden, sondern es über ein Kabel direkt an die Steckdose anzapfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7962

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 11:05    Titel: Antworten mit Zitat
Dieser "Kühler" wird dein 1000mAh Akkupack in Null-komma-nix leerlutschen.

Die Leistung dürfte gerademal für die LEDs ausreichen, ohne Strom für den Motor.

Mein Rat: kauf dir etwas fertiges!
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 12:25    Titel: Antworten mit Zitat
um den Akku zu laden benötigst Du eine passende Ladeschaltung.
Akkus kann man nicht einfach an Spannung hängen um sie Auf zu laden. davon gehen sie kaputt und können auch Feuer fangen/Platzen je nach Typ.

Ein Gebläse dieser Art hat sicher mal einen Lüfter von ca 50W integriert.

1Ah*12V=12Wh sofern sich der Akku komplett entladen ließe (was er aber nicht kann)

bei 50W ergäben sich dann gerade mal 14,4 Minuten Laufzeit.
Da aber eher so bei 50-60% Entladung schluß ist ergeben sich nur noch 7,2 Minuten.

Für nen Grill an zu fecheln benötigt man eher so 10-30 Minuten.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karambit
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.12.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.12.2016 12:38    Titel: Antworten mit Zitat
Und wenn man 2 Handy-Akkus nimmt mit je 2100 mAh?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk