Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Gibt es so etwas wie eine Kontakt-Paste?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
debojen
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 24.01.2015
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 11.12.2016 16:30    Titel: Gibt es so etwas wie eine Kontakt-Paste? Antworten mit Zitat
Hallo alle miteinander,
kann mir jemand sagen, ob es bei Kontaktproblemen (im Bereich eines Netzteils) durch hitzeentwicklung eine Paste o.ä. gibt, die längerfristig diesen Kontakt besser bestehen lässt?
WE-Kontakt hilft immer nur relativ kurz und andauernd das Gerät aufschrauben ist auch nicht erquickend.
Danke für jedwede Tipps.
LG Martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7994

BeitragVerfasst am: 11.12.2016 17:42    Titel: Antworten mit Zitat
Question

Vielleicht schafft ein hermetisch gekapseltes Relais Abhilfe ...

Leider hast du das Problem nicht genauer definiert, also ob nur sehr kleine Ströme fließen, oder aber ob im Gegenteil hohe Ströme fließen und der "Abbrand" das Problem ist.

Wird Wechselspannung oder Gleichspannung geschaltet?

Wenn du mehr Informationen lieferst, kann vielleicht ein anderer Leser noch Ratschläge erteilen ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1612

BeitragVerfasst am: 11.12.2016 18:53    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn dir die Kontakte weg brennen sind sie schlicht und einfach unter dimensioniert. Da hilft es auch nicht hermetisch gekapselte Kontakte zu verwenden. Jeder Kontakt kann nun mal nur Ströme bis zu einer bestimmten Stärke unbeschadet schalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
debojen
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 24.01.2015
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 11.12.2016 19:39    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Antwort.
Nun, es handelt sich um einen Synthesizer, habe mal nachgemessen.
DC 12 Volt, Ampere unklar, ist aber ein 1,5 mm2 Kabel, wird schon bei längerem Betrieb richtig warm.
Der Plastikstecker mit seinen 5 Kabeln ist an einer Stelle schon etwas brun verfärbt.
Viel mehr kann ich nicht sagen, wie schon beschrieben, mit WE Spray hält es eine Weile, ich denke an soetwas wie Polfett bei KFZ Batterien, das habe ich immer so verstanden, als wenn das für besseren Kontakt sorgt und vielleicht gibt es so etwas auch für solche Stecker-Verbindungen bei Platinen.
Weiß jemand etwas dazu? Danke !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1612

BeitragVerfasst am: 11.12.2016 20:06    Titel: Antworten mit Zitat
Polfett schützt den Kontakt vor Sauerstoff und ist nicht geeignet um Kontakte die Öffnen und Schließen zu schützen. Im Gegenteil gelangt das Polfett auf die Schaltkontakte fördert es den Abbrand!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
debojen
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 24.01.2015
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 11.12.2016 20:13    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe 4 x das gleiche Gerät. Die anderen 3 laufen seit über 20 Jahren ohne jemals an dieser Stelle zu mucken.
Irgendwann fängt das betroffene Gerät an zu spinnen und das ist wohl der Hinweis auf den mangelhaften Kontakt.
Aufgeschraubt, WE draufgesprüht und wieder zusammen gebaut - und es läuft wieder einige Zeit.
Ich dacht nur es gibt etwas besseres als dieses flüchtige Spray, was durch Wärme sich wohl mit der Zeit verliert.
Das gleiche betrifft die 6,3 mm Klinkenstecker.
Wieviel Stunden habe ich bisher damit verbracht "Wackelkontakte" die durch diese Stecker erzeugt werden zu suchen.
Da muss es doch Abhilfe geben, oder?
Ist die Oberfläche der Klinkenstecker zu glatt und wäre eine angeschliffene (mit Sandpapier o.ä.) vielleicht hilfreich?
Danke nochmals
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 12.12.2016 07:08    Titel: Antworten mit Zitat
Einzige richtige Vorgehensweise: Neue Kupplung und Stecker.

Eine Steckverbindung darf einfach nicht heiß werden.
Tut sie es doch, dann ist der Übergangswiderstand zu hoch und muss beseitigt werden.
Da hilft kein Pudern und kein Schminken.

Möglich, daß es garnicht der Kontakt selbst ist, sondern der Übergang von Kabel zu Kontakt.

Abschneiden und ersetzen.

Gruß
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk