Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Cos-Phi

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ww
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2016
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 12.12.2016 18:41    Titel: Cos-Phi Antworten mit Zitat
Hallo,

wir haben zwei Blockheizkraftwerke (BHKW) mit jeweils 200 KW Leistung. Das eine ist seit 2006 in Betrieb und regelt immer auf Cos-Phi 1,0 recht genau ein.
Dann habe ich 200 KVA Scheinleistung bei 200 KW Wirkleistung und ca. 290 A - 300 A Strom auf den Phasen.

Das 2te ist letzten Monat in Betrieb gegangen und mußte mit einer externen Cos-Phi Regeleinheit, die über den Netzbetreiber bezogen werden musste, ausgerüstet werden. Seit Anfang an liegt bei diesem BHKW der Cos-Phi bei -0,92 bis -0,96 und die Scheinleistung liegt bei 220 KVA bei Wirkleistung 200 KW und ca. 310 A - 330 A Strom auf den Phasen. Anscheinend hat die Erzeugung der Scheinleistung keinen zusätzlichen Energiebedarf, die Verbräuche sind bei beiden ansonsten fast baugleichen BHKW auch gleich hoch.
Bei beiden wird auch die gleiche Generatorspannung und Netzspannung angezeigt, das verstehe ich nicht ganz, sollte bei dem höheren Stromfluß nicht die Generatorspannung niedriger sein ?
Und warum regelt der Energieversorger das BHKW überhaupt mit diesem Cos-Phi ? Der Techniker ders intalliert hat sagte zwar was von Vorgaben in der Netzstabilitätsverordnung konnte es aber auch nicht erklären.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1578

BeitragVerfasst am: 12.12.2016 19:40    Titel: Antworten mit Zitat
Einen Generator mit Cosphi von 1 zu fahren ist zwar möglich birgt aber die Gefahr, das die Spannung durchgeht. Deshalb werden Generatoren meist Induktiv oder seltener Kapazitiv gefahren. Über den Punkt Schein und Wirkleistung liest du noch mal nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6696

BeitragVerfasst am: 12.12.2016 21:16    Titel: Antworten mit Zitat
Ich weis ja nicht, was ihr sonst noch so betreibt. Aber mit dem Synchrongenerator kann man auch den cos Phi der Gesamtanlage regeln. Man kann also auch die evtl vorhandene Kompensationsanlage abschalten und das alles per Generator erledigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 20.12.2016 09:01    Titel: Antworten mit Zitat
Der Energiebedarf richtet sich immer nur nach der Wirkleistung.
Blindleistung erfordert keinen zusätzlichen Energiebedarf, muß aber über die Leitung übertragen werden, erfordert somit höhere Leitungsquerschnitte und verschleißt Schaltkontakte schneller.
Aus Gründen der Energiewirtschaft wird keine Kompensation benötigt.
Scheinleistung ist die Summe aus Blindleistung und Wirkleistung.
S = P+jQ
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7962

BeitragVerfasst am: 20.12.2016 11:31    Titel: Antworten mit Zitat
.
Auch wenn hier die Formel S = P+jQ mit dem j für komplexe Schreibweise ausgerüstet wurde, wäre es m.E. in einem Forum, in welchem auch "Laien" mitlesen, zielführender den erklärenden Satz um den Ausdruck geometrisch zu ergänzen.

Also etwa so:

Scheinleistung ist die geometrische Summe aus Blindleistung und Wirkleistung.

Da in DE Berufsschulplicht herrscht, kann man davon ausgehen, dass allgemein bekannt ist, was eine geometrische Summe ist. (siehe auch Pythagoras)
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk