Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Hu-Schlater/Haushaltsumschalter BuschJäg absichern/Stromklau

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 14:04    Titel: Antworten mit Zitat
Doch, darf man unter bestimmten Voraussetzungen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 20:20    Titel: Antworten mit Zitat
Immer wieder interresant was hier in unkenntnis der Materie für ein Quatsch abgesondert wird.

Weder kann es da zu Kurzschlüßen noch zu Rückspannungen kommen. Es handelt sich schlicht um 4polige Wechselschalter welche in Reihe geschaltet werden. Der Schlüssel ist nur in der Stellung in welcher der Strang durchgeschaltet ist abziebar. Die Klemmen welche Fremdspannung führen können, habe eine entsprechend beschriftete Abdeckung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6712

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 20:34    Titel: Antworten mit Zitat
Ist trotzdem eine merkwürdige Geschichte. Wenn die Teile in meiner Wohnung sind, dann mag das ja noch sein. Wenn die Zähler und diese Umschalter aber in irgend einem Gemeinschaftsraum sitzen, dann ist dem Stromdiebstahl ja Tür und Tor geöffnet. Mag ja sein, das die Menschen früher besser waren, aber wenn ich an die Berichte im Fernsehen denke über solche Mietnomaden, dann glaub ich nicht, das die den Schlüssel jemals in den eigenen Schalter stöpseln. Schon bei Gemeinschaftswaschmaschine sträubt sich mir der Kamm Confused Ein oder 2 blöde im Haus machen die dann im Zweifelsfall auch mal sauber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4669
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 21:49    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn das Teil in der Wohnung ist, kann sich auch jeder unterklemmen und Strom klauen solange ein Schalter weiter oben im Strang eingeschaltet ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6712

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 21:58    Titel: Antworten mit Zitat
Aufmache und unterklemmen ist aber was anderes als einfach Schlüssel reinstecken Und wenn man will könnte man die Klemmen im Schalter ja auch plombieren.
Aber sowas scheint es ja heute eh nicht mehr zu geben. Wir haben eigentlich immer vom Wohnungsverteiler die Leitungen in den Keller gelegt. Dann kann wer will oben einfach ausschalten. Da hatte aber auch jeder seine eigene Maschine und in der Regel war da auch noch zwischen Wasserhahn und Maschinenschalauch für jeden eine Wasseruhr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 22:04    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Wenn das Teil in der Wohnung ist, kann sich auch jeder unterklemmen und Strom klauen solange ein Schalter weiter oben im Strang eingeschaltet ist.


Diebstahl ist es trotzdem.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6712

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 22:14    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wenn das Teil in der Wohnung ist, kann sich auch jeder unterklemmen und Strom klauen solange ein Schalter weiter oben im Strang eingeschaltet ist.


Diebstahl ist es trotzdem.

Bei einer untergeklemmten Leitung kann man das im Zweifel aber auch beweisen. Wenn der Schlüssel falsch steckt, dann kann das ja auch ein Irrtum sein oder ein Lausbubenstreich oder oder. Gibt es 1000 Möglichkeiten sich rauszureden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 22:35    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Ist trotzdem eine merkwürdige Geschichte.

Das gibt im Altbau noch ganz andere Merkwürdigkeiten. Ich werde ja des öfteren gefragt, mir mal die E-Installation anzuschauen, wenn welche so ein Objekt erwerben oder einziehen. Was ich so alles schon erlebt habe!

Waschräume mit Waschmaschinen und Trocker, wo an der Wand wild mit Namen beschriftete Steckdosen hängen, dessen ursprünglicher Mieter schon vor Jahren ausgezogen ist. Statt Schlüsselschalter wird einfach umgesteckt oder auch nicht oder der Deckel getauscht. Oder irgendeine Nummerbezeichnung, wo keiner wirklich mit was anfangen kann.

Änderungen von Wohnungszuschnitten, wo nur eine Tür zugemauert wurde und eine neue hineingekommen ist. Ich kann jedem nur empfehlen, bei ansonsten symetrischen Wohnungszuschnitten, der eine kleinere Wohnung hat, die Sicherung "Für Alles" mal längere Zeit herauszunehmen und schauen, ob beim Nachbarn nach gewisser Zeit der Elektriker aufkreuzt. Ich habe mal soetwas festgestellt, weil sich der eine zusätzliche Raum nicht abschalten lies, obwohl alles raus war. Nach einem absichtlichen Kurzschluss war es in der Nachbarwohnung dunkel. Das hatte jahrzehntelang nie einer gemerkt.

Keller- oder Bodenräume, die nicht zu Wohnung gehören, weil die mal ver- oder getauscht aber nicht umgeklemmt wurden. Unverblombte Zahlertafeln oder welche die sich ohne Beschädigung der Blombe öffnen lassen. Freue mich immer drüber, da brauche ich hinterher nicht mit den Stadtwerken diskutieren, wenn ich mal ranmusste.

Wildeste Leitungsführungen im Keller mit X Abzweigdosen für Allgemeinstrom oder überquellende Kabelkanäle mit Klemmstellen drinne oder nicht nachvollziebare Leitungsführung durch fremde Kellerräume.

Und das beste habe bei meiner Nichte in Kiel erlebt, als ich die Elektrik in Ihrer Wohnung neu gemacht habe. Da war wirklich eine siebendrige Leitung senkrecht im Kabelkanal von Verteilung zur Verteilung geschleift und mit solcher durchnummerieren Lüsterklemme mit Hutschinenhalterung verbunden. Hatte ich vorher noch nie gesehen. An einer Nummer hing ihre Sicherung für die Waschmaschine. Auf einigen anderen Adern war trotz gezogenen NH Saft drauf.
Da die Anlage irgendwann in den 70/80ern erneuert wurde - naja.

Also ich würde im Altbau das immer überprüfen lassen, ob das alles so seine Richtigkeit hat oder sicher ist. Es gibt genug nachträglich erweiterete Altanlagen, wo der gegn zwar an den Steckdosen geklemmt wurde, aber irgendwo in der Luft hängt oder oder oder.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 16.12.2016 06:34    Titel: Antworten mit Zitat
oder Gemeinschaftsantennenanlage an der obersten Wohnung angeschlossen...

... nach unserem Urlaub wollten andere Mieter wissen ob bei uns Fernsehen auch nicht geht Smile

Also Wohnung aufgeschlossen, alle Sicherungen wieder rein und Fernsehen geht Wink

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.12.2016 10:11    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Nach einem absichtlichen Kurzschluss war es in der Nachbarwohnung dunkel.


Gut es es abgeschaltet hat.Sowas macht eine Elektrofachkraft nicht. Dafür gibt es Modulationssender.

brandgefährlicher Pfusch ist sowas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk