Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Pavillon im Garten beleuchten

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Glühwürmchen55
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 16:54    Titel: Pavillon im Garten beleuchten Antworten mit Zitat
Hi zusammen,

ich habe mir einen Pavillon bestellt, den ich gerne ab dem Frühjahr mittig in meinem Garten platzieren möchte.

Jetzt würde ich den Pavillon gerne nachts beleuchten. Könnt ihr mir empfehlen, wie ich den Pavillon am besten regelmäßig, von allen Seiten beleuchten kann und wie ich das am günstigsten hinbekomme? Also mit geringem Stromverbrauch?

Ich danke Euch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7996

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 17:47    Titel: Re: Pavillon im Garten beleuchten Antworten mit Zitat
Glühwürmchen55 hat folgendes geschrieben:
Hi zusammen,

ich habe mir einen Pavillon bestellt, den ich gerne ab dem Frühjahr mittig in meinem Garten platzieren möchte.

Entfernung zur nächsten Steckdose ?

Jetzt würde ich den Pavillon gerne nachts beleuchten. Könnt ihr mir empfehlen, wie ich den Pavillon am besten regelmäßig, von allen Seiten beleuchten kann und wie ich das am günstigsten hinbekomme? Also mit geringem Stromverbrauch?

Geringster Stromverbrauch wäre Beleuchtung mit Wachskerzen ...

Elektrische Beleuchtung mit LEDs, wobei aber die Frage ist wie hell das sein soll.



Ich danke Euch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1410
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 15.12.2016 18:40    Titel: Antworten mit Zitat
Mit einer 24V.LED-Lichterkette die man sonst zu Weihnachtszeit verwendet lässt sich ein Gartenpavillon auch ganz gut Illuminieren, hatte das schon bei Bekannten gesehen. Diese werden im Sommerhalbjahr auch als Partybeleuchtung verkauft.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Glühwürmchen55
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 15.12.2016
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.12.2016 15:15    Titel: Antworten mit Zitat
Wachskerzen halten doch dem Wind nicht stand Shocked Rolling Eyes . An LED habe ich auch schon gedacht, aber das wird dann immer so kaltes Licht oder? Habe hier von Gartenfackeln und Öllampen gelesen: http://www.eleo-pavillon.de/beleuchtung-fuer-terrasse-und-pavillon

Hat jemand Erfahrungen damit? Idea Empfehlenswert oder sollte ich doch auf Strom zurück greifen? Oder Solarlampen? Question
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 28.12.2016 17:13    Titel: Antworten mit Zitat
Nimm doch Deine elektr. Weihnachtsbaumbeleuchtung. Natürlich nur, wenn sie der entsprechenden IP-Schutzart erfüllt. Laughing Laughing Laughing

https://lampen-kontor.de/blog/lampen-tipps/ip-schutzklassen/schutzarten-schutzklassen-ip-code/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 28.12.2016 17:31    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Nicole,

auch LED-Leuchten gibt es in unterschiedlichen Lichtfarben und nicht nur in kaltweiß. Ein Licht wie das einer Kerze/Öllampe würde eine Lichtfarbe unter 2.000K erfordern, die es fertig kaum zu kaufen geben wird - am ehesten sind 2.500-2.700 Kelvin zu bekommen, die einer Glühlampe nahe sind.

Für LEDs mit niedrigeren Farbtemperaturen wird es dann spezieller und verlässt den typischen Konsumentenbereich, den der Einzelhandel bedient oder ist schlichtweg nur Deko-Effekt ohne wirklich viel Licht zu produzieren (rote Lichtschläuche) - hier wirst du auf professionelle Hilfe setzen müssen.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14384
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.12.2016 18:12    Titel: Antworten mit Zitat
geringster Stromverbrauch?

LED Leuchten mit integriertem Akku und Solarzelle.

z.B.: http://www.philips.de/c-p/178104716/mygarden-wandleuchte

Kein Kabel legen, kein elektrischer Anschluß, kein Stromverbrauch am Zähler.

Und auch noch durch den Laien montierbar.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk