Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Befugnisse Wachpersonal Baustelle/Augenscheinliche Mängel

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 932
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 25.12.2016 08:01    Titel: Befugnisse Wachpersonal Baustelle/Augenscheinliche Mängel Antworten mit Zitat
Hallo zusammen !

Ich arbeite bei einer Security die eine große Baustelle bewacht.Bei den Nächtlichen Kontrollgängen sieht man manchmal normale Leitungsroller/halb demoliert,Leitungen davon oftmals unsacht überfahren,der äußere Mantel schon stark beschädigt usw.
Reicht bei solchen Feststellungen die Bildliche Dokumentation an die Bauleitung-oder wie wird bei euch auf Baustellen so gehandhabt ?
Der Wachmann kann ja auch nicht die beschädigte Verlängerungsleitung einfach einziehen-wegen Gefahr in Verzug.

Gruß Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 25.12.2016 09:22    Titel: Antworten mit Zitat
Ich hab noch kein Wachpersonal kennengelernt, die das auch nur gejuckt hätte ... "Nicht mein Job, nicht mein Problem." - In dem Moment bist Du außenstehender Passant, wenn die Bauleitung Dir zuhört, bitte ... Aber sowas sollte die Bauleitung selber entdecken, wenn sie was taugt.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.12.2016 00:55    Titel: Antworten mit Zitat
Selbstverständlich kann der Wachmann Material einziehen von dem offensichtlich eine Gefahr ausgeht.
Da es sich allerdings um fremdes Eigentum handelt darf er das nicht entsorgen oder ähnliches sondern muß es demjenigen wieder aushändigen. z.B. wenn dieser die Baustelle verlässt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.12.2016 14:41    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Selbstverständlich kann der Wachmann Material einziehen von dem offensichtlich eine Gefahr ausgeht.
Da es sich allerdings um fremdes Eigentum handelt darf er das nicht entsorgen oder ähnliches sondern muß es demjenigen wieder aushändigen. z.B. wenn dieser die Baustelle verlässt.


Ob das so einfach ist?

Schliesslich handelt es sich um fremdes Eigentum.

Ein Beispiel. Ich sehe ein Fahrzeug am Strassenrand mit zu wenig Luft und schleppe dieses im meine Werkstatt damit dem Besitzer nichts passiert.

Jeder das man das nicht darf, obwohl hier gefahr in Verzug ist. Polizei anrufen die mit einer Halterfeststellung das übrige tut.

So wäre es auch beim Wachmann. Schreiben in das Wachbuch und Bauleiter verständigen, der bei nochmaliger fehlender Ausserbetriebsetzung einen Verweis von der Baustelle androht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.12.2016 21:03    Titel: Antworten mit Zitat
Zunächst mal handeslt es sich bei einer Baustelle um ein privat Gelände.
Als Zweites ist jeder berechtigt Maßnahmen zu ergreifen um unmittelbar erkennbare Gefahren für Leib und Leben ein zu leiten.
Klar ist es fremdes Eigentum und deshalb darf er die beschädigte Sache auch nicht entsorgen oder einfach reparieren.
ER darf aber auf jeden Fall die Verwendung verhinern indem er das Teil an sicherem Ort verwart.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.12.2016 21:27    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Zunächst mal handeslt es sich bei einer Baustelle um ein privat Gelände.


Darauf kommt es nicht an.

Eigentum ist und bleibt Eigentum.

Der Bestitz ist jedoch etwas anderes.

Und den Wechsel des Besitzers ohne Zustimmung des Eigentümers (oder in dessen Abwesenheit) ist und bleibt Diebstahl.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8414
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 27.12.2016 13:03    Titel: Antworten mit Zitat
Hier geht's von einem Extrem ins andere.
Als erstes stellt sich doch die Frage: Was ist hier die Aufgabe des Wachpersonals?

Unabhängig davon darf der Wachmann sicher keinen Leitungsroller "stehlen", wo zwar der Fachmann einen Schaden erkennt, aber durch bloßes Berühren nicht unbedingt ein Personenschaden eintritt. Ist aber ersichtlich das spannungsführende Teile freiliegen und somit auch dritte gefährdet sind, darf er ihn ganz bestimmt "sicherstellen".

Ich darf ganz sicher keine Person hindern bei Rot über eine Straße zu laufen, aber ich darf ganz sicher eine Person von der Straße reißen, die ein herenkommendes Fahrzeug nicht bemerkt hat.

Ich kenne einen Werksschutz, der auf dem Werksgelände Radar-Geschwindigkeitsmessungen durchführt.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.12.2016 16:24    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich darf ganz sicher keine Person hindern bei Rot über eine Straße zu laufen, aber ich darf ganz sicher eine Person von der Straße reißen, die ein herenkommendes Fahrzeug nicht bemerkt hat.



Das hat gar nichts mit dem Eigentum zu tun. Hier handelt es sich um eine Maßnahme der gefahren Abwehr.

Bei gefahr für Leib und Leben, sofern dies überhaupt erkennbar ist, die Anlage ausser Betrieb setzen, man muss diese ja nicht mitnehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8414
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 27.12.2016 18:48    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Bei gefahr für Leib und Leben, sofern dies überhaupt erkennbar ist, die Anlage ausser Betrieb setzen, man muss diese ja nicht mitnehmen.

Na klar. Dann setzt du dich auf die Kabeltrommel und wartest bis nach 3 Tagen der Besitzer kommt und dann sagst du: "Du böser Handwerker. Diese Kabeltrommel darfst aber nicht mehr verwenden!" Rolling Eyes
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 28.12.2016 10:01    Titel: Antworten mit Zitat
Es geht nicht nur darum die Sache außer betrieb zu nehmen, sondern auch die Weiterverwendung zu verhindern.
Klar könnte man einfach den Stecker der Trommel abschneiden, dies wäre allerdings Beschädigung fremden Eigentums und zudem erzeugt man bei den meisten nicht deutschen Handwerkern dann den Effekt, daß die Leitung ohne Stecker in die Dose gefummelt wird, was die Gefahr dann nochmals deutlich erhöht.

Also mitnehmen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk