Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Alter Siemens Motor neue Steuerung Drehzahl+Drehrichtung

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
playless
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 04.01.2017 16:21    Titel: Alter Siemens Motor neue Steuerung Drehzahl+Drehrichtung Antworten mit Zitat
Hab nem Bekannten zugesagt, dass ich mich nach ner Lösung umschaue. Hab mich zum letzten mal vor über 10 Jahren in der Ausbildung mit Motoren auseinander gesetzt.

Es geht um eine Drehbank, Baujahr um 1960 mit Siemens Schuckert Motor. Da drin sind "Schütze" verbaut wie ich sie noch nie gesehen habe. Uralt interessant halt aber allein rein mechanisch wollen die nicht mehr richtig, tuns aber bislang noch.

Die 2 Schütze sind eine Wendeschützschaltung gesteuert per Kipphebel. Diese durch aktuelle Technik zu ersetzen sollte kein Problem sein.
Jetzt wollen sie allerdings noch ne Drehzahlsteuerung weil sie ihnen mit um die 650 Umdrehungen zu schnell läuft.

Motortypenschild:


Drehstrom Motoren auf eine Phase umklemmen zum runteregeln will ich aber selbst nicht wirklich planen und würds am liebsten gleich mit ner Komplettsteuerung ink. Drehrichtung kombinieren falls möglich. Weiss aber nicht was ich da am besten nehmen soll als Lösung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 04.01.2017 16:25    Titel: Antworten mit Zitat
Die Drehbank hat doch sicherlich ein Vorgelege oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8000

BeitragVerfasst am: 04.01.2017 16:34    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

Wäre interessant zu erfahren, wieviel die leutz noch investieren wollen Exclamation

"Drehzahlregelung" schreit geradezu nach Einsatz eines FU Exclamation

Na, dann noch viel Spaß ...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
playless
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05.01.2017 13:28    Titel: Antworten mit Zitat
Was meinst du mit Vorgelege? Ein Getriebe? Hat sie nicht, Riemen geht direkt hoch. Da ist auf jeden Fall kein Platz im Gehäuse und es ist nirgendwo ein Steuerung für Drehgeschwindigkeit.

Sie wollen ausgeben was ich ihnen sage was sie ausgeben müssen. Bei der Wendeschützschaltung ist das überschaubar, bei ner Frequenzumwandlung hab ich keinen Bezug zur Materie.

Will jetzt auch im Urlaub keinen Kollegen fragen wobei ich denke die wissens eh nicht weil die genau wie ich seit immer nur Hausinstallation machen.

Wo liegen wir denn da preislich realistisch mit welcher Lösung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
playless
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05.01.2017 13:46    Titel: Antworten mit Zitat
Das hier sind die Klassiker Schütze:



und hier das ganze gute Stück:



Die Schütze, die riesigen Last und Steuersicherungen fliegen alle raus bis auf die Klemmleiste oben, darunter schraub ich 2 Hutschienen und da soll dann alles drauf.
Die Steuerung für die Drehzahl verlegen wir dann im Gerät, bohrens raus und befestigen sie aussen.

Zu guter letzt wollen sie auch noch einen Sensor welcher die aktuelle Drehzahl anzeigt, da gibts aber Messgeräte für. Entweder per Laser oder per Schall. Das lässt sich unabhängig seperat lösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8000

BeitragVerfasst am: 05.01.2017 14:39    Titel: über FU schlau machen ... Antworten mit Zitat
.
Es ist dringend zu empfehlen, dass man sich über den Frequenzumrichter und seine Erfordernisse vorab schlau macht.

Hier ist ein LINK zu einer diesbezüglichen PDF-Datei:

http://www.eaton.de/ecm/groups/public/@pub/@europe/@electrical/documents/content/pct_1090225.pdf

Im Inhaltsverzeichnis nach dem Stichwort "Frequenzumrichter" suchen. Unter diesem Stichwort findet man Hinweise zur Planung einer Anlage mit FU, unter Berücksichtigung der Art der anzutreibenden Maschine, usw.

Eventuell ist der uralte SIEMENS-SCHUCKERT Motor von seiner Blechung her nicht für den Betrieb mittels FU geeignet, so dass "gegebenenfalls" auch noch in ein neues Motörchen investiert werden muss.

Am besten fährt man, wenn man sich vom Vertreter eines FU-Lieferanten beraten lässt.

Und "last but not least" musst du als der den Umbau Ausführender alle Vorschriften beachten, die heutzutage für den Betrieb einer Werkzeugmaschine vorgeschrieben sind.

Checke also im Vorfeld, was deine Betriebshaftpflicht alles abdeckt, bzw. was in deinem Vertrag alles "ausgeschlossen" ist Exclamation

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
playless
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 05.01.2017 16:56    Titel: Antworten mit Zitat
Dass es nicht ausgeschlossen ist, dass der Motor es nicht verträgt kann hab ich ihm bereits gesagt.

Ausser dem Motorschaden sollte da auch nichts passieren. Habe bereits alle Kabel intern erneuert und alle PE und N separiert. Die Bank ist nagelneu rundum geerdet. Lief vorher wohl ohne FI und die Verkabelung hatte es eh hinter sich.
den N brauch man eh nur zur Steuerung und für die optionale Pumpe für die Tropfwanne und die Steckdose die noch seitlich dran ist.

Habe das hier entdeckt:
http://www.sourcetronic.com/shop/de/frequenzumrichter-st9100a-2-2kw-400v.html

Kann alles was ich brauche.
Mit 2.2kw genügend Leistung
Anschlüsse für externen Drehrichtungsschalter
Display zeigt, wenn die Nenndrehzahl des Motors parametisiert ist, auch die aktuelle Drehzahl an
IEC/EN61800-3 Norm aus dem PDF erfüllt
super freundlicher kompetenter Telefonservice vom Hersteller

überseh ich was oder bin ich fündig geworden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 05.01.2017 19:25    Titel: Antworten mit Zitat
Der Motor macht erfahrungsgemäß keine Probleme, wenn man die Drehzahl senkt. beim Erhöhen sollte man es nicht übertreiben.
Wenn du einen FU einbaust, brauchst du keinen Schütz mehr.
Man sollte aber auch wissen, das Getriebeumschaltung (auch mit Riemen) bei niedrigerer Drehzahl ein höheres Drehmoment ergibt. Das kann ein FU nicht. Ansonste gibt es FUs in dieser Leistungsklasse in der Bucht für unter 200€. Ich würde aber einen nehmen mit einphasiger Zuleitung 230V. Das erspart einen Typ B Fi-Schutzschalter vor der Steckdose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 06.01.2017 06:41    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich würde aber einen nehmen mit einphasiger Zuleitung 230V. Das erspart einen Typ B Fi-Schutzschalter vor der Steckdose.


Wenn die Maschine fest angeschlossen ist, muss dann ein FI sein?

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 06.01.2017 06:52    Titel: Antworten mit Zitat
sko hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich würde aber einen nehmen mit einphasiger Zuleitung 230V. Das erspart einen Typ B Fi-Schutzschalter vor der Steckdose.


Wenn die Maschine fest angeschlossen ist, muss dann ein FI sein?

Ciao
Stefan

Nein, aber es kann ja sein, es gibt schon einen für mehrere Stromkreise, oder auch nur einen oder es wird später noch einer davor gesetzt oder oder. und dieser wird dann blind auch für fehler in anderen Stromkreisen, wenn es ein Typ A ist.
Von daher bis 2kW gibt es einphasige FUs und den Motor kann man dann ja auch in Dreieck anschließen, und preismäßig macht es auch keinen Unterschied.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk