Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Sat-Antenne auf Garage separat mit Staberder erden?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.01.2017 13:38    Titel: Antworten mit Zitat
Bevor man hier viel über Blitzschutz redet, bekommt das Haus überhaupt einen äußeren Blitzschutz?

Die Erdung der Antenne ist erst mal wichtig für den Potentialausgleich des Gebäudes, dieser hat noch nicht mit Blitzschutz zu tun.

Soll das Haus einen Äußeren Blitzschutz erhalten ist dieser separat aus zu führen und hat die Antenne vor Einschlägen zu schützen.
Die Antenne darf auf keinen Fall an diesen Blitzschutz angeschlossen werden, sondern muß sogar in ausreichendem Abstand montiert werden.
Der äußere Blitzschutz darf erst direkt über oder noch besser unter der Erdgleiche mit dem Potentialausgleich verbunden werden.

Auf jeden Fall ist für einen Neubau ein Überspannungsschutzkonzept aus zu führen welches aus diversen Ableitern an den richtigen Stellen besteht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


worlde
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.03.2016
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 26.01.2017 14:03    Titel: Antworten mit Zitat
Du meinst mit Fangeinrichtungen etc.?
Nein, sowas ist bisher nicht vorgesehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.01.2017 15:49    Titel: Antworten mit Zitat
Solange es das nicht gibt werden auch keine zusätzlichen Erder benötigt.
Einzig der PA für die Antenne direkt zur Erdungsschiene (PAS).

Für einen Neubau würde ich allerdings die Antenne aufs Dach setzen mit einem festen Mast.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.01.2017 16:22    Titel: Antworten mit Zitat
solange das Haus keinen Blitzschutz hat gibt es auch keinen nicht gefährdeten Bereich.

Wenn einer Drauf kommt kann man die Antenne problemlos durch separate Fangstangen vor Einschlägen schützen, auch wenn diese auf dem Dach des Hauses platziert wird.

Übrigens:
Ich hab jetzt nicht genau nachgesehen, aber hat die Garage überhaupt die passende Ausrichtung für eine Antenne?
Nicht daß Du nachher planst und zum Schluß stellst Du fest, daß das Haus im Weg ist für den Empfang...

Antenne auf jeden Fall an fest installierten Mast hängen und nicht was mit platten Beschwertes oder der Gleichen.
Ansonsten richtet Dir der Wind die Antenne neu aus, oder wenn Du mal was auf dem Dach machst kommst Du dagegen...
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worlde
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.03.2016
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 26.01.2017 18:39    Titel: Antworten mit Zitat
Die Ausrichtung vom Haus und der Sat-Antenne ist wie auf meiner Skizze, so dass ich auf der Garage Empfang hätte.

Bezüglich Sat-Halterung, die nur mit Betonplatten beschwert ist, habe ich auch schon anderen gelesen. Bei manchen funktioniert das wohl auch, wenn es mal ordentlich sturmt. Das ist noch nicht endgültig entschieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 26.01.2017 20:49    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Bevor man hier viel über Blitzschutz redet, bekommt das Haus überhaupt einen äußeren Blitzschutz?

Die Erdung der Antenne ist erst mal wichtig für den Potentialausgleich des Gebäudes, dieser hat noch nicht mit Blitzschutz zu tun.

Zitat aus dem Kleinhuis Leitfaden Äußerer und Innerer Blitzschutz] von 1994 (!), so etwas wie einem Vorgänger vom DEHN Blitzplaner.

Dipl. Ing, (FH) Klaus Schulte hat folgendes geschrieben:
Die Erdung von Antennenanlagen ist im Prinzip eine Blitzschutzmaßnahme, da Antennen, die in den meisten Fällen an exponierten Stellen von Gebäuden angebracht sind, als ungewollte Fangeinrichtungen angesehen werden müssen.

Aus Sicht der Blitzschutznorm sind Antennenerdungen dem Äußeren und der PA der Kabelschirme und Komponenten dem Inneren Blitzschutz zuzuordnen.

Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Die Antenne darf auf keinen Fall an diesen Blitzschutz angeschlossen werden, sondern muß sogar in ausreichendem Abstand montiert werden.

Einmal mehr falsches Hörensagen zu Normen die du nicht intus hast.

Nach Blitzschutznorm IEC 62305 und IEC 60728-11 für Antennensicherheit sollen Antennen möglichst isoliert geschützt werden. Das ist eine Empfehlung, trotz aller Nachteile gibt es kein Verbot von Direkterdungen. Optimalschutz mit getrennter Fangeinrichtung nach dem Stand der Technik kann im Einzelfall auch nicht möglich sein und dann muss nach den Anerkannten Regeln der Technik (= Norm-Minimum) direkt geerdet werden.

Wie oft hatten wir das schon? Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 26.01.2017 21:22    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
solange das Haus keinen Blitzschutz hat gibt es auch keinen nicht gefährdeten Bereich.


Ach ne? Hier lernt man ja immer wieder was neues.
_________________
Alle Aussagen ohne Gewähr! Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich und sollte im Zweifel lieber einen Elektriker rufen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk