Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Trenntrafo im Ü-Wagen - Nullung oder nicht?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 16:30    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Und meine Version ist eindeutig sicherer, weil ich nicht gefährdet bin, wenn an der Steckdose, an die ich mich anstecke etwas nicht in Ordnung ist.


Du hast glück das Du keine Arbeitsstätte hast.
Denn bei einem Unfall wird alles untersucht.

Man sollte keine Abweichungen durchführen, denn nur so erspart man sich selbst Nachweise für die Einghaltung der anerkannten Regeln der Technik.

Die Berufgenossenschaften sind einem bei einem Unfall nicht freundlich gesonnen. Es wird immer auf die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik geprüft.

Auch erklärt man mit einem Konformitätsverfahren das die Regeln eingehalten wurden.

Besser zu sein bekommst du nicht hin BigDie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6722

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 16:39    Titel: Antworten mit Zitat
Lieber Richter als tot, und das ist man, wenn man sich an die Norm hält und Strom von einer klassisch genullten Steckdose bezieht, bei der der PEN wegbrennt. Was normalerweise oft glimpflich abgeht, ist in einem Kastenwagen aus Blech bestimmt blöd, wenn man im Sommer barfuss herumläuft und einsteigen will. Wie gesagt ich hatte das schon, da hatte ich aber noch einen Wohnwagen aus Kunststoff. Bei meinem Wohnmobil wollte ich das nicht testen, da ist mir der Trenntrafo lieber und die Leitung bis zum Trafo ist kurz und 3fach isoliert. Und nach dem Trafo ist die Isoüberwachung wie im OP.
Dieses Teil hab ich drin:
http://www.bender-de.com/de/produkte/c/isolationsueberwachung/spezielle-anwendungen/isometerR-107td47.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8407
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 19:44    Titel: Antworten mit Zitat
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Besser zu sein bekommst du nicht hin BigDie.

Warum denn das nicht? Question
Du kannst vieles besser machen, als nach Norm, wenn du nicht auf die Kosten achtest.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1602

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 21:19    Titel: Antworten mit Zitat
Es hindert niemanden vor die Einspeisung des Netzes einen Personenschutzadapter zu setzen. Dieser trennt das Netz bei fehlendem Schutzleiter allpolig !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6722

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 21:34    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Es hindert niemanden vor die Einspeisung des Netzes einen Personenschutzadapter zu setzen. Dieser trennt das Netz bei fehlendem Schutzleiter allpolig !

1. kann das nur einer, der von Kopp (PRCDs)
Und dieser hat den nachteil, wenn Strom weg, geht der aus. Und wenn du mal auf so einem Festivalcampingplatz standest, wirst du wissen, das das mitunter 20 mal am Tag passiert, das der Strom weg ist, weil irgendwo ein FI fällt. Und wenn du dann nicht merkst, das 1min Stromausfall war, dann ist die Butter geschmolzen in der Kühlbox. Und das Problem hab ich mit dem Trafo nicht. Übrigens wenn der PRCDs abschaltet wird der Schutzleiter zum Wohnmobil auch unterbrochen.
Außerdem hab ich auf diese Weise auch das Problem mit der Versorgung über Notstromaggregat gelöst. Da hat man ja auch IT und da bräuchte man die Isoüberwachung sowieso und das hat kein Wohnmobil außer meinem. Und frage mal, wieviele ein Notstromer oder Wechselrichter betreiben. Ist also eher die Norm Schrott oder zumindest Praxisfern und nicht meine Version.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 22:37    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
elektroblitzer hat folgendes geschrieben:
Besser zu sein bekommst du nicht hin BigDie.

Warum denn das nicht? Question
Du kannst vieles besser machen, als nach Norm, wenn du nicht auf die Kosten achtest.



Bigdie kann nicht besser sein als die Norm, weil er die Norm nicht kauft und somit nicht kennt.

Die anerkannten Regel der Technik sind für den IST-SOLL Vergleich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6722

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 22:58    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ich bei Einhaltung der Norm sterbe, und mit meiner Art beim gleichen Fehler keine Probleme bekomme, dann ist das, was ich habe, besser als die gängige Norm. Wenn ich zu Zeiten der klassischen Nullung schon eine Ader mehr verlegt habe und nicht klassisch gehullt habe, dann war das besser als die Norm zu der Zeit. Und wenn eine Norm für Wohnmobile und Wohnwagen verlangt, das ich das Wohnmobil nur mit einer CEE Verlängerung max. 25m lang und 2,5mm² Anschließen darf, dann ist so eine Norm ganz einfach praxisfern. Wenn ich behaupte,das jedes Womo, das älter als ein Jahr ist mindestens einmal an einer Schukosteckdose hing, dann liege ich sicher nicht weit daneben. Und wenn ich mich hinstellen, und eine Norm verfasse, an die sich keiner halten kann, dann ist die Norm nichts weiter als heisse Luft. Selbst in DE werde ich noch genug Plätze finden, wo ich mit 25m Leitung nicht reiche und Wohnmobile haben es nun mal so an sich, das die nicht nur auf deutschen Normcampingplätzen stehen. Ich weis noch nicht, ob meine Baltikum-Skandinavientour 2018 oder 2019 stattfinden wird und ständig auf Campingplätze fahr ich da auch nicht, wenn ich aber in Polen, Littauen, Lettland, Estland, Finnland, Norwegen oder Dänemark mal auf einem stehe, dann mach ich mal Fotos von der Elektrik. Ich denke mal, so wie vor 35 Jahren, als in der heutigen Slovakai noch Freileitung über den Campingplatz ging, und wenn man Strom haben wollte, bekam man 2 Haken zum über die Leitung hängen mit einer Kupplung dran, wird es wohl heute nicht mehr sein. Aber alle 40m eine CEE Anschlussstelle gibt es garantiert auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 10:33    Titel: Antworten mit Zitat
zur Zeiten der erlaubten klassischen Nullung ein sauberes TN-S Netz auf zu bauen war in keiner Norm verboten.

Mal was anderes wenn die galvanische Trennung nicht für Sicherheitszwecke aufgebaut wird, stellt sich mir die Frage für was diese dann sonst gut sein soll.
Wenn ich sekundärseitig den Trafo wieder Erde kann ich den ganzen Trafo auch gleich weglassen, sofern dieser nicht für eine Änderung der Spannungshöhe notwendig ist.

FI und IT Netz schließt sich nicht gegenseitig aus, sondern sit genau so richtig und wichtig wie im TN oder TT Netz.
Hier wird immer vergessen, daß im IT netz die Schutzmaßnahmen erst beim zweiten Fehler abschalten müssen. Der erste Fehler muß nur angezeigt werden, was die Isolationsüberwachung übernimmt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6722

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 11:59    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
FI und IT Netz schließt sich nicht gegenseitig aus, sondern sit genau so richtig und wichtig wie im TN oder TT Netz.
Hier wird immer vergessen, daß im IT netz die Schutzmaßnahmen erst beim zweiten Fehler abschalten müssen. Der erste Fehler muß nur angezeigt werden, was die Isolationsüberwachung übernimmt.

2 Fehler hinter einem FI merkt der dann aber trotzdem nicht. Nur wenn die 2 Fehler an 2 verschiedenen FIs auftreten, löst dieser aus.
Zitat:
Mal was anderes wenn die galvanische Trennung nicht für Sicherheitszwecke aufgebaut wird, stellt sich mir die Frage für was diese dann sonst gut sein soll.
Wenn ich sekundärseitig den Trafo wieder Erde kann ich den ganzen Trafo auch gleich weglassen, sofern dieser nicht für eine Änderung der Spannungshöhe notwendig ist.

Kommt darauf an, was mit Erden gemeint ist. bei Verbindung mit Fahrzeugmasse hast du immer noch eine galv Trennung vom Netz, die dann evtl Brummschleifen verhindert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 13:21    Titel: Antworten mit Zitat
Bei jeder Schutzmaßnahme oder Einrichtung wird es immer eine Situation oder einen Fehler geben den diese nicht erkennt.
Das ist aber kein Grund den Einbau einer solchen Einrichtung zu unterlassen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk