Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI-Schalter Pflicht?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 22:27    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Eine FI-Pflicht gibt es erst für Bäder ab 1984.
Die Pflicht FI-Schalter für Steckdosen in Wohnräume zu haben erst seit 2009.
...


Shocked Shocked

Netzform, TAB, außerhalb HH sagt dir vermutlich nichts Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1391
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 22:53    Titel: Antworten mit Zitat
leerbua hat folgendes geschrieben:
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Eine FI-Pflicht gibt es erst für Bäder ab 1984.
Die Pflicht FI-Schalter für Steckdosen in Wohnräume zu haben erst seit 2009.
...

Netzform, TAB, außerhalb HH sagt dir vermutlich nichts


Doch leerbua wir installieren ja auch mal außerhalb der Landesgrenzen:
Nord-Niedersachsen = Überwiegend TT-Netz
Schleswig-Holstein = Gemischte Netze TN-C und TN-C-S
teilweise auch TT-Netze
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AC DC Master
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 13.10.2010
Beiträge: 245

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 23:45    Titel: Antworten mit Zitat
also ne nachrüstpflicht gibt es nicht ! fakt ist, das es bei neuinstallationen oder änderungen der anlage eine installationspflicht für RCDs gibt. sobald eine steckdose neu installiert wird, muß ein RCD eingebaut werden. und da ja auch noch großes hin und her sein geist herum treibt, ist das ganze auf rohen eiern gebaut. und die RCD pflicht ist seit 2003 wenn ich mich nicht irre. und selbst da gab es noch die übergangsfrist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 31.01.2017 00:15    Titel: Antworten mit Zitat
2007 mit Ablauf der Frist dann 02/2009
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RBPN
Member
Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2015
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 31.01.2017 07:48    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Das Urteil ist leider von 2008 und die 0105 wurde 2014 geändert.


Was Du dabei vergisst, ein Urteil gilt als geltendes Recht eine Norm nicht. Soll heißen man kann sich auf das Urteil beziehen, zumal die Norm für Bestandsbauten nicht zur Anwendung kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 31.01.2017 08:20    Titel: Antworten mit Zitat
AC DC Master hat folgendes geschrieben:
also ne nachrüstpflicht gibt es nicht ! fakt ist, das es bei neuinstallationen oder änderungen der anlage eine Installationspflicht für RCDs gibt.



Genau genommen: Neu errichtete Anlagenteile müssen den aktuellen Normen entsprechen.

Nur bei grundlegenden Änderungen (neue Verteilung, Umrüstung auf Drehstrom etc.) ist eine komplette Anpassung gofordert, und selbst da gibt es Spielraum.

Wenn nur eine Steckdose erweitert wird, tuts auch ein Schukomat.

Ob das sinnvoll ist -da Preisfaktor 3-4 eines normalen FI- sei dahingestelt.

Fakt ist, dass sich eine TN-C-Anlage niemals ohne größeren Aufwand erweitern lässt, bei TT siehts besser aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hondo08
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2016
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 11.07.2017 09:47    Titel: Antworten mit Zitat
Scheinbar ist kein FI installiert im Sicherungskasten.(Bild)
Über eine Sicherung Nr:10 laufen: Flur,Wohnzimmer,Gästezimmer,Schlafzimmer,Küche,und Badlicht. Zudem (fast) alle Steckdosen der Zimmer.
NR:1,2,3 sind Durchlauferhitzer.
Nr:4 Steckdose im Bad( Waschmaschine)
Nr:5,6,7: Herd,
Nr:8 zweite Steckdose im Bad,
Nr:9 Steckdose Dunstabzugshaube.
[img]https://s21.postimg.org/3uvwikefn/IMG_20170711_103424_1.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 11.07.2017 10:03    Titel: Antworten mit Zitat
Die elektrische Anlage ist auf jeden Fall NICHT von 1958.
Die Leitungsschutzschalter der Charakteristik L sind aus den 80ern.
Ob das nun vor oder nach der FI Pflicht für Bad war lässst sich nicht feststellen.
Auf jeden Fall ist das in der Zeit der Farben schwarz blau und Grüngelb und nicht grau rot schwarz.
klassische Nullung war zu der Zeit schon nicht mehr zulässig.

Möglicherweise handelt sich es um eine Teilsanierte Anlage.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kmartin531
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 25.07.2017
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 08:13    Titel: Antworten mit Zitat
Fazit ist:
Wenn die Anlage zum Zeitpunkt der Errichtung den anerkannten Regeln der Technik entsprochen hat, keine Nutzungsänderung stattgefunden hat, kann sie durchaus weiter betrieben werden.

Zu Bedenken wäre aber was 1958 als normale Nutzung betrachtet wurde und was heute als normale Nutzung betrachtet wird. Ob die Anlage von damals den Anforderungen von heute noch gerecht wird darf jeder selbst entscheiden.
Und: Es wird bei Sachversicherern von einer ungefähren Lebensdauer einer elektrischen Anlage von 40 Jahren ausgegangen...
Und: In Fachkreisen wird davon ausgegangen dass ein TNC-Netz in Steckdosenstromkreisen potentiell gefährlich ist. Insbesondere bei so alten Anlagen.

Wichtig ist noch anzumerken, dass der Betreiber der Anlage für deren Sicherheit verantwortlich ist. Deshalb die dringende Empfehlung an Vermieter einen E-Check machen zu lassen. Ob er diesen macht, bleibt natürlich ihm überlassen.

Auch meine Empfehlung: E-Check machen lassen und ggf. Anlage modernisieren.
_________________
Aufpassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 08:51    Titel: Antworten mit Zitat
Ein TN-C Netz ist nicht nur in Steckdosenkreisen Gefährlich, sondern generell.
Nebenbei verursacht es Schäden materieller Art.
Aus diesen Gründen ist seit 2010 ein TN-S ab Hausanschluß gefordert.
Aber selbst die Einspeisung mit TN-C hat schon eine gewisse Problematik.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk