Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI-Schalter Pflicht?

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hondo08
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2016
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 10:32    Titel: FI-Schalter Pflicht? Antworten mit Zitat
Ist ein FI-Schalter Pflicht? Mein vermieter sagte nein. Das Haus ist BJ.1958 und hat noch diese alten flachen leitungen( Grau,Rot,Schwarz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7981

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 11:04    Titel: Antworten mit Zitat
.
Na, auf die "Meinungsäußerungen" zu diesem Thema darf man wieder einmal gespannt sein ... Laughing
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 11:35    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn seit 1958 keine grundlegenden Änderungen an der Installation (z.B. neue Verteilung) vorgenommen wurden, ist kein FI gefordert.

Alle neuen Steckdosenstromkreise müssen aber mit einem FI geschützt sein.

Unabhängig davon muss die Anlage betriebssicher sein und eine Nachrüstung ist dringend empfohlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 11:37    Titel: Antworten mit Zitat
Die konkrete Frage lässt sich mangels Details nicht beantworten. Es gilt, dass eine elektrische Anlage, die zum Zeitpunkt der Errichtung den anerkannten Regeln der Technik entsprach, bei gleichartiger Nutzung (nahezu) ohne Anpassungspflicht weiter betrieben werden darf in Deutschland.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 11:40    Titel: Antworten mit Zitat
Da gibt es keine Antwort zu außer

Wenn die Anlage zum Zeitpunkt der Errichtung keinen benötigt hat und es keine Umbauten od ähnliches gab die eine Nachrüstung erforderlich machten braucht es auch heute keinen.

Das die Aderfarben eher zu einem TT-Netz passen als zu einem TN Netz sind auch kein echter Indikator dafür da Regional auch in TN Regionen anständige TN-S Systeme errichtet wurden

Wenn du also die Historie kennst kann man besser darauf eingehen

Zumindest scheint es so als wäre eine Nachrüstung möglich
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 300

BeitragVerfasst am: 29.01.2017 11:41    Titel: Antworten mit Zitat
Stimmt.

Voraussetzung ist, dass die Installation überhaupt einmal -wenn auch Anno 1958- sicher war und den Regeln entsprochen hat.

Wenn es sich um eine Mietsache handelt, hast du außerdem nichts an der Installation zu ändern (s. auch anderen Beitrag von dir).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AC DC Master
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 13.10.2010
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 00:10    Titel: Antworten mit Zitat
seit wann kann man an den adernfarben erkennen ob s sich um ein TT oder TN netz handelt ? völliger blödsinn !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1888

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 07:41    Titel: Antworten mit Zitat
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Anlage seit über 50 Jahren nicht dem erweiterten Bedarf angepasst wurde. 1958 hatten auch nur ca. 2% der Haushalte einen Fernseher. Und viele andere Elektrogeräte gab es einfach nicht, so dass man mit ein, zwei Steckdosen in den Räumen locker auskam.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 09:26    Titel: Antworten mit Zitat
Um eine Anlage dieses Alters heute noch betreiben zu dürfen, dürfen auch die daran Betriebenen Geräte nur die Ansprüche an die Anlage stellen die in den Normen von 1958 berücksichtigt wurden.

Das schließt jeglichen Betrieb von vernetzten Geräten wie PC mit Internet und ähnliches aus, wenn eine klassische Nullung in der Anlage besteht.

Die Anlage ist durch den Vermieter in regelmäßigen Abständen zu warten.

Als Mieter wäre mir eine solch alte Anlage ein Grund wo anders hin zu ziehen, denn diese überalteterte Anlage zeigt deutlich den Investitionswillen des Vermieters in den Erhalt der gesamt Immobilie.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 30.01.2017 09:47    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Die Anlage ist durch den Vermieter in regelmäßigen Abständen zu warten.


Seit wann gibt es dafür eine rechtliche Grundlage die da stützt ohne jegliche gründe
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk