Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

EMV Problem nach Photovoltaik Bau?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6711

BeitragVerfasst am: 01.02.2017 13:49    Titel: Antworten mit Zitat
Unter Umständen wird ganz einfach die Spannung zu sehr angehoben. Da hilft dann auch kein Netzfilter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Zigma
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.02.2017 13:52    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Zigma hat folgendes geschrieben:


Nicht bei uns, definitiv. Sonst hätten wir den ganzen Spaß jetzt wohl nicht Very Happy

Das kann auch andere Ursachen haben. aber solange das geheim ist, um was für eine Maschine es geht, ist es schwer etwas zu sagen.


"Geheim" ist es nicht wirklich, Weiß nur nicht wie man das genau beantworten bzw dazu schreiben soll Very Happy Eine Schneid-Anlage, 400V/80A, 5 Motoren, zwei davon Frequenz geregelt mit Impulsgeber, eine SPS.

Problem ist, dass die beiden Impuls der Frequenz geregelten Motoren "flackern" und schwanken. SPS, Impulsgeber und Abschirmungen der Leitungen wurden unsererseits schon ausgeschlossen. Keine Ahnung was man da noch an Infos haben sollte/wollen würde Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6711

BeitragVerfasst am: 01.02.2017 15:37    Titel: Antworten mit Zitat
Eine käufliche Komplettanlage oder was selbst gebautes?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 01.02.2017 15:46    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn der Betreiber der Voltaik-Anlage umgänglich ist, würde ich ihn bitten, die Anlage testweise außer Betrieb zu nehmen, um dann die, evtl. vorhandenen Auswirkungen auf die Anlage Eures Kunden, festzustellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 01.02.2017 17:22    Titel: Antworten mit Zitat
Was ist das für ein Impuls vom Motor?
Nur ein Schalter?

Wenn es auf der Steuerungsseite liegt dann kann auch eine kleine USV Abhilfe schaffen.
z.B. Piller Apostar single.

Die USV erzeugt das Netz neu, somit erhält man einen Oberwellen- und unterbrechungsfreien Sinus.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 01.02.2017 23:33    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Oktavian1977,

betr. kleine USV Anlage; hast Du das gelesen, was der TE geschrieben hat:

Zitat:
"Geheim" ist es nicht wirklich, Weiß nur nicht wie man das genau beantworten bzw dazu schreiben soll Very Happy Eine Schneid-Anlage, 400V/80A, 5 Motoren, zwei davon Frequenz geregelt mit Impulsgeber, eine SPS.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6711

BeitragVerfasst am: 02.02.2017 06:09    Titel: Antworten mit Zitat
Deshalb ja die Frage, ob die Anlage ein Eigenbau ist. Wenn der "Impulsgeber" nur ein induktiver Sensor ist, die haben mitunter Probleme mit Frequenzumrichter. Da hilft Motorkabel abschirmen, getrennt legen auch im Schaltschrank und es gibt auch Unterschiede bei den Sensoren. Da gibt es bei einigen Herstellern z.B. schweißfeste Ausführungen.
Ich denke mal zuerst sollte man Fehler mal bei sich selbst suchen, bevor man den Nachbar verärgert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Mettmann
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2013
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 06.02.2017 04:42    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt eigentlich drei Probleme, die von einer Photovoltaik-Anlage ausgehen können:

  • Sie erhöht die Netzspannung
    Das kann man aber leicht mit einem Spannungsmessgerät nachmessen

  • Sie erzeugt auf der Schaltfrequenz ein dickes Störsignal
    Das ist das Problem, das ich vermute. Leider liegt diese Frequenz deutlich unter dem Einsatzbereich der meisten Netzfilter, so dass diese nur eine geringe Wirkung zeigen. Bei mir in der Wohnung ist auch die Schaltfrequenz der Photovoltaik-Anlage vom Nachbarhaus zu messen (siehe Bild unten). Die 200 mV, die bei mir ankommen sind noch unkritisch. Wird es aber wesentlich mehr, sind Probleme durchaus denkbar.

  • Sie erzeugt auf dem Stromnetz ein Gleichspannungsanteil
    Ist vermutlich nicht die Ursache


Die Photovoltaik-Anlage kann auch noch andere Störungen aussenden, aber ich glaube nicht, dass die für die Probleme verantwortlich sind.

Zuständig für solche Probleme ist auch der Störungsdienst der Bundesnetzagentur. Die ermitteln dann auch zwischen den Parteien, wer was zu tun hat, um das Problem zu beseitigen.

Der erste Schritt ist aber, die Photovoltaik-Anlage mal aus- und einzuschalten, um festzustellen, ob die tatsächlich die Ursache ist.


Gruß

Uwe

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 06.02.2017 09:46    Titel: Antworten mit Zitat
Die Leistung soll die USV auch nicht bedienen sondern nur die Steuerungen und Meßtechnik.
Dadurch werden Störungen durch Flicker und Oberwellen in der Steuerung vermieden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6711

BeitragVerfasst am: 06.02.2017 09:57    Titel: Antworten mit Zitat
Die USV in der Anlage stört in der Regel mehr als die Solaranlage, die 200m weg ist. Wozu auch eine Usv, Steuerspannung ist in der Regel 24V ein Schaltnetzteil filtert die Spannung mindestens genauso gut wie die USV und wenn man will, kann man auch 2 Autobatterien nehmen zum Test. Ich möchte aber wetten, die Störungen kommen vom eigenen FU, weil ich das gleiche Problem in der Firma auch schon hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk