Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Was bedeuten Elektroautos für Elektrohandwerker?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JuergenVagt
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.12.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 19:59    Titel: Was bedeuten Elektroautos für Elektrohandwerker? Antworten mit Zitat
Was bedeuten Elektroauto für Elektrohandwerker. Ich werde bald einen Kurs zu diesem Thema veröffentlichen und Anregungen und Ideen sind willkommen.

http://elektroautovergleich.org/

Viele Grüße

Jürgen Vagt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8001

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 20:41    Titel: Antworten mit Zitat
Evil or Very Mad

Das sieht aber sehr nach Werbung in eigener Sache aus ...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2146

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 21:08    Titel: Antworten mit Zitat
Betr.
Zitat:
Tel Aviv erprobt induktives Laden während der Fahrt mit Elektrobussen


Man denke an die Wirkung eines geringen Luftspaltes in einem magnetischen Kreis Laughing Laughing Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 21:26    Titel: Antworten mit Zitat
Alles immer noch viel geschwafel, und wenn man mal ernsthaft den Taschenrechner bemüht, fährt man mit Elektro teurer und da ist noch nicht mal eingerechnet, das die Batterie irgendwann im Eimer ist, man eine neue braucht und die Alte entsorgen muss. Das Problem hat man nur dann nicht, wenn man Autos mit Batteriemiete nimmt. Wenn ich aber z.B. meinen Zweitwagen damit ersetzen will, dann ist die Batteriemiete schon teurer als der Sprit, den ich jetzt tanke und Strom brauch ich ja zusätzlich. Und selbst der ist umgerechnet auf die km nicht wesentlich günstiger als herkömmlicher Kraftstoff.
Fazit: Die Teile taugen nur um nach außen hin Umweltbewußtsein zu demonstrieren, koste es, was es wolle. Wenn man aber mal die Gesamtumweltbilanz betrachtet, vom Bau bis zur Entsorgung, dann ist die wahrscheinlich nicht viel besser als ein herkömmliches Auto. Und so ist das wahrscheinlich überall. e-Bikes erleben zur Zeit einen Boom, aber auch da haben wahrscheinlich die wenigsten mal, wenn der erste Akku defekt ist und man 400€ für einen Neuen hinlegt, die 400€ mal auf die gefahrenen km umgerechnet, geschweige denn auch noch den verbrauchten Strom. Ich glaube manch einem würde da schon der Spaß an der Elektromobilität vergehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1410
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 22:01    Titel: Antworten mit Zitat
Wo soll ich überhaupt mein Elektroauto aufladen wenn ich Mieter einer Wohnung bin und zudem in einen dichtbesiedelten Stadtgebiet wohne wo Parkplätze Mangelware sind?
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1894

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 22:06    Titel: Antworten mit Zitat
Da ist es wirklich viel sinniger, den überflüssigen Strom regional in einer Speicherheizung zu verbraten, als Batterien auf Räder zu stellen, um damit in der Gegend herumzufahren.
Gleichzeitig rüsten immer mehr von Nachspeicherheizung auf Gas um, da der Strom so teuer geworden ist.
Sinn macht es nicht und es ist von der Politik auch kein Gesamtkonzept zu erwarten, lieber wird weiteres Geld füür eine riesige Stromtrasse an der Autobahn auf unsere Kosten ausgegeben.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1894

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 22:09    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Wo soll ich überhaupt mein Elektroauto aufladen wenn ich Mieter einer Wohnung bin und zudem in einen dichtbesiedelten Stadtgebiet wohne wo Parkplätze Mangelware sind?

An der kostenlosen Ladestation in 400m Entfernung. Man muss nur ausreichend Kabeltrommeln im Kofferraum haben

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 07.02.2017 22:18    Titel: Antworten mit Zitat
Wie gesagt ich hab das wirklich in Erwägung gezogen. Der einzige fahrbare Untersatz, der preismäßig nicht ein riesiges Verlustgeschäft gewesen wäre, war der Renault Twizzy. Das ist aber leider nur ein Schönwettermobil, weil der keine Seitenfenster hat. Die Ladung wäre bei mir nicht das Thema, weil er auf dem eigenen Grundstück steht und die 24km /Tag fährt der auch locker. Und ob ich 80 oder 100km/h zur Arbeit und zurück fahre ist auch egal. Und bei der Kiste sind die 4000€ Förderung auch ein ordentlicher Anteil des Kaufpreises. Aber wie gesagt, nicht Alltagstauglich, es sei denn man wohnt in Spanien.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14393
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 14:33    Titel: Antworten mit Zitat
selbst wenn jeder eine Steckdose für das Auto hätte, glaube ich kaum, daß unser Stromnetz das Aushält wenn zwischen 16 und 18 Uhr alle heimkommen und Ihr Auto laden wollen.
Dann natürlich auch noch mit Schnelladung von 32A Drehstrom.

Wie soll diese Masse an Strom denn transportiert werden?

Die Ideen das Auto nur in Schwachlastzeiten zu laden ist dabei absoluter Blödsinn.
Mit Alternativen wie Wind und solar wird in Zukunft der Nachtstrom der Teure sein. und außerdem will ich mein Auto ja möglichst schnell wieder nutzen können und nicht morgesn davor stehen und feststellen, daß leider diese Nacht kein Strom verfügbar war...

Alternative kann hierbei nur der Hybrid mit zwischenspeicher sein. Allerdings nicht mit Hub oder Drehkolbenmotor, da diese viel zu ineffizient sind. Gasturbine oder Brennstoffzelle wäre hier die zukünftige Alternative.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 18:31    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Gleichzeitig rüsten immer mehr von Nachspeicherheizung auf Gas um, da der Strom so teuer geworden ist.


Strom ist nicht teuerer geworden, sondern die Entgelte die man mitbezahlen muss.

Zitat:
selbst wenn jeder eine Steckdose für das Auto hätte, glaube ich kaum, daß unser Stromnetz das Aushält wenn zwischen 16 und 18 Uhr alle heimkommen und Ihr Auto laden wollen.
Dann natürlich auch noch mit Schnelladung von 32A Drehstrom.


Das soll ja mit dem Smarten Netz anders werden, die bestehende Netzkapazität zu nicht zu erweitern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk