Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wechselrichter mit Vorrangschaltung auf KFZ Karrosserie

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wechselrichter
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.02.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08.02.2017 21:14    Titel: Antworten mit Zitat
mir wiederstrebt trotzdem irgendwie dass ich den Nulleiter quasi an die Fahrzeugkarosserie dranschraube - wenn ich einsteige und einer Erdeverbindung habe läuft der Nulleiter über mich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1616

BeitragVerfasst am: 08.02.2017 21:17    Titel: Antworten mit Zitat
Es kann sein das das Gehäuse vom WR auf - liegt muss aber nicht ! Definitiv liegt aber das Gehäuse am PE an und der liegt immer an der Fahrzeugmasse ! Probiers aus aber wundere dich nicht wenn der WR evl Rauchzeichen von sich gibt !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselrichter
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.02.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08.02.2017 21:46    Titel: Antworten mit Zitat
Warum sollte der anfangen zu rauchen ? der WR ist ja sowieso an Fahrzeugmasse angeschlossen (durch den Masseanschluss Gehäuße WR )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6761

BeitragVerfasst am: 08.02.2017 21:48    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Es kann sein das das Gehäuse vom WR auf - liegt muss aber nicht ! Definitiv liegt aber das Gehäuse am PE an und der liegt immer an der Fahrzeugmasse ! Probiers aus aber wundere dich nicht wenn der WR evl Rauchzeichen von sich gibt !

Unsinn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6761

BeitragVerfasst am: 08.02.2017 21:54    Titel: Antworten mit Zitat
wechselrichter hat folgendes geschrieben:
mir wiederstrebt trotzdem irgendwie dass ich den Nulleiter quasi an die Fahrzeugkarosserie dranschraube - wenn ich einsteige und einer Erdeverbindung habe läuft der Nulleiter über mich

Das ist kein Nulleiter. Die Spannung, welche aus einem Wechselrichter kommt, hat erst mal keinen Erdbezug. Es gibt da also nur 2 Phasen, keinen N. Erst wenn du eine der beiden Phasen mit der Masse/Erde verbindest, kann der FI funktionieren. Damit ein FI auslöst, muss der Strom einen "Rückweg" finden, der nicht über den FI geht. Und das kann nur passieren, wenn ein Pol der Spannungsquelle geerdet ist. Sobald du Landstrom ansteckst ist diese Verbindung durch das interne Relais unterbrochen. Und das ist eigentlich der Schwachpunkt dieses Konstruckts. Das sollte auf jeden Fall eins mit sicherer Trennung sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1110

BeitragVerfasst am: 11.02.2017 12:34    Titel: Antworten mit Zitat
wechselrichter hat folgendes geschrieben:
mir wiederstrebt trotzdem irgendwie dass ich den Nulleiter quasi an die Fahrzeugkarosserie dranschraube - wenn ich einsteige und einer Erdeverbindung habe läuft der Nulleiter über mich

Völliger Unsinn.
Deine gesamte Mimik hat überhaupt keinen Erdbezug.
Durch die Versorgung mit Batterie hast du innerhalb des WoMo einen geschlossenen Stromkreis ohne Erdbezug.

Erst durch Anstecken eines Versorgungskabels wird das WoMo darüber geerdet. Dann wird auch dein Wechselrichter vom Netz getrennt.

Also, mache es so wie die Bedienungsanleitung vorgibt und fertich.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14384
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 14.02.2017 15:48    Titel: Antworten mit Zitat
Ich würde das Ganze lieber als IT netz aufbauen.
Direkt am Ausgang des Wecheslrichters eine Isolationsüberwachung installieren die beim ersten Fehler abschaltet und gut ist.
Das wäre die sicherste Variante.
PE Wird natürlich mit der Fahrzeugmasse verbunden.
Der FI der hier im vorgeschlagenen TN-S mit ZEP verbaut werden soll müsste sowieso ein Typ B sein, da durch den Wechselrichter und auch die Gleichstromnetze glatte gleichfehlerströme auftreten können, die den Typ A FI außer Funktion setzen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk