Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wasserkocher mit Kaltgerätekabel: Basisstation summt

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 16:31    Titel: Antworten mit Zitat
Jo klar, das Gerät hat ja eine Elektronik zur Erkennung ob da ein Wasserkocher drauf steht oder nicht.
Diese Elektronik ist immer aktiv, solange der Stecker in der Dose steckt. Selbige ist die Quelle deines Ungemaches.
Möglicherweise ist zum Betrieb dieser Erkennungselektronik ein kleines Schaltnetzteil verbaut, dann liegen die Störgeräusche nicht um die Netzfrequenz, sonder viel höher, um die Schaltfrequenz herum. Dann sind das keine Trafobleche, sondern es könnte ein Schalenkern sein. Im Prinzip das Gleiche, nur bei einer höheren Frequenz.
Solch ähnliche Erscheinungen gab es früher oft bei Fernsehern, wenn der Zeilentrafo vibrierte.
Normalerweise sind solche Ferrit-Übertrager in ihrem Luftspalt verklebt, sodass solche Schwingungen unterbleiben. Aber manchmal ist der Kleber so spröde, dass er bricht, dann schwingen eben die Trafoteile.

Wenn du dich mit dem Geräusch arrangieren kannst, ist ja alles gut.

Gruss
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


THZBS
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 16:52    Titel: Antworten mit Zitat
Ok, vielen Dank für Deine Erläuterungen! Ich bin da absoluter Laie auf dem Gebiet, darum meine Fragen.

Ich habe im Prinzip teilweise ähnliche Geräusche von sonstigen Netzteilen. Beim Wasserkocher kann ich mich arrangieren, ist kein Problem, es ist auch nur dann zu hören, wenn sonst keine Nebengeräusche im Zimmer sind.

Kann ich das Gerät dann problemlos an eine schaltbare Steckdose oder Zwischenstecker mit Schalter hängen? Schadet es der Elektronik nicht, wenn täglich ein- und ausgeschaltet wird?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 16:56    Titel: Antworten mit Zitat
Einschaltstrostoß ist immer schlechter wie Dauerbetrieb und ein Einschaltstromstoß bei 253V (230V + 10%) ist bestimmt für ein 220V spezifiziertes Gerät schlecht, was nur für max. 242V (220V + 10%) gebaut ist...

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 16:58    Titel: Antworten mit Zitat
Nein, das schadet überhauptnicht.
Diese Geräusche sind zwar störend, aber völlig harmlos.

Leute mit guten Ohren können fast alle Schaltnetzteile hören. Meine Frau ist mit solchen Ohren ausgestattet, du glaubst nicht, was die alles hört Wink

Gruss
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THZBS
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 17:01    Titel: Antworten mit Zitat
Das sind zwei ziemlich gegensätzliche Meinungen zum Schaltstecker...

Ich weiss noch früher, als Kind, als die ersten Farbfernseher aufkamen, die hatten ein ziemlich aufdringliches Summgeräusch drauf, das war für mich teilweise richtig unangenehm. Andere hörten da überhaupt nichts!
So auch meine Frau, hab sie gefragt ob sie das Geräusch vom Wasserkocher nicht auch hört? Ihre Antwort war dann "Nein. Warum?"... Cool

In Thailand und wohl auch in China hat es wohl kein Mensch je gehört, wegen des dortigen Dauer-Lärmpegels...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 17:06    Titel: Antworten mit Zitat
Lass dich nicht irritieren von Wichtigtuern und Selbstdarstellern hier im Forum.

Der Wasserkocher wird ja durch die Erkennungselektronik eingeschaltet, nicht durch deine schaltbare Steckdose.

Du schaltest zuerst die Elektronik ein, erst wenn selbige den Wasserkocher erkennt, schaltet sie die Netzspannung auf die Heizspirale. Auch wenn du die Heizspirale direkt schalten würdest, wäre das belanglos.
Du schaltest die Heizspirale so oft ein wie du warmes Wasser haben willst, nicht mehr und nicht weniger.
Dazu muss nunmal der Wasserkocher bestimmungsgemäss eingeschaltet werden.
Wie du das machst, ist völlig schnurz.

Gruss
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1105

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 17:13    Titel: Antworten mit Zitat
THZBS hat folgendes geschrieben:
Ich weiss noch früher, als Kind, als die ersten Farbfernseher aufkamen, die hatten ein ziemlich aufdringliches Summgeräusch drauf, das war für mich teilweise richtig unangenehm. Andere hörten da überhaupt nichts!


Ja, genau, das meinte ich mit den Geräuschen von Zeilentrafos. Diese lagen bei 16625Hz.
Das ist ein sehr hoher Ton, den können nicht alle Leute hören. Im Alter nimmt der Hörfrequenzgang deutlich ab. Ich glaube nicht, dass meine Ohren noch über 10000Hz kommen. Ichselbst habe damit also keine Probleme, aber es gibt ja auch keine Zeilentrafos mehr.

Gruß


Ich möchte noch anmerken, dass dieser Ton nur zu hören war, wenn der Kleber im Luftspalt des Trafos zerbröselt war. Das kam anfänglich sehr häufig vor und mir blieb damals oft nichts anderes übrig als einen neuen Zeilentrafo einzubauen. Manche Leute sind durch den Ton schier verrückt geworden.

Achja und nochwas, ausserhalb Deutschlands, damit meine ich speziell USA und Australien, sind alle Steckdosen schaltbar, dort ist das Vorschrift.
Jede Steckdose hat direkt daneben, auf der gleichen Abdeckung noch einen Schalter.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THZBS
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 09.02.2017 19:21    Titel: Antworten mit Zitat
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
THZBS
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.02.2017
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 31.05.2017 06:37    Titel: Antworten mit Zitat
Mir ist erst jetzt aufgefallen, dass die Basisstation des Wasserkochers aufhört zu summen, sobald diese über das Touchdisplay eingeschaltet wird. Wenn ich die On/Off-Taste auf dem Touchdisplay drücke, geht die Leuchtanzeige an und das Summen hört sofort auf...
Es ist übrigens dieses Teil da (leider nur auf Chinesisch...)
https://www.youtube.com/watch?v=z4gkv-QRv6o
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk