Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Durchlauferhitzer defekt - was ist passiert?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ElSnyder
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18.02.2017 22:38    Titel: Durchlauferhitzer defekt - was ist passiert? Antworten mit Zitat
Hallo,

heute hat sich mein Durchlauferhitzer verabschiedet. Erst gab es einen lauten Knall und einen Blitz im Gerät, danach steig eine kleine Rauchwolke auf und der Strom war weg.

Jetzt würde mich anhand des Bildes interessieren welches Teil sich verabschiedet hat und warum sowas passiert falls das so überhaupt möglich ist. Ist wirklich nur aus reinem Interesse, der Durchlauferhitzer wurde bereits ersetzt. Reparierbar sah das nicht mehr aus für mich.

[img]https://s17.postimg.org/60c1t0wor/IMG_1355.jpg[/img]

Schon mal vielen Dank für die Antworten Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 18.02.2017 23:39    Titel: Antworten mit Zitat
Sieht ja böse aus. Evtl. ist der Kurzschluss durch Feuchtigkeit entstanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ElSnyder
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18.02.2017 23:45    Titel: Antworten mit Zitat
Ja es hat auch schon ordentlich gequalmt. Smile Ich bin froh, dass es kein Feuer gab. Feuchtigkeit konnte ich direkt nicht feststellen aber wäre mit dem Wasseranschluss bestimmt möglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 19.02.2017 00:13    Titel: Antworten mit Zitat
Wie alt ist denn der DLE? Welches Fabrikat? Kannst Du das Typenschild noch lesen? Evtl. sogar fotografieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ElSnyder
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19.02.2017 00:24    Titel: Antworten mit Zitat
Das war ein CLAGE CBH11. Von wann kann ich nicht mehr sagen, könnten aber schon 10 jahre gewesen sein.

[img]https://s10.postimg.org/a150pmx4l/IMG_1354.jpg[/img]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 19.02.2017 12:43    Titel: Antworten mit Zitat
Wie lange hat der Clage CBH 11 seinen Dienst getan?
Was für einen neuen hast Du einbauen lassen? Wie viel kW hat der neue DLE?
Welchen Querschnitt hat die Zuleitung?

Der Clage CBH 11 war doch sicherlich für eine Dusche oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ElSnyder
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.02.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 19.02.2017 17:50    Titel: Antworten mit Zitat
Wie gesagt wie lange der Calge DLE schon in Betrieb war weiss ich nicht genau, ich schätze aber 8 bis 10 Jahre dürften es schon sein.

Der neue ist ein Zanker Durchlauferhitzer DE 13 KE.
Heizleistung: 11/13,5 kW, Durchflussmenge: 5,4/6,4 l/min bei 38 °C

Bei der Zuleitung bin ich jetzt überfragt. Die war auf jeden Fall bereits vormontiert, mit drei Phasen und einem Schutzleiter als flexibles Kabel.

Der DLE ist für das Warmwasser in der Küche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 19.02.2017 19:24    Titel: Antworten mit Zitat
Nur für das Warmwasser in der Küche? Und wie wird das Warmwasser für das Bad erzeugt?

Also dieser:

http://www.zanker-haustechnik.de/produkte/elektronische-durchlauferhitzer/de-13-ke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4666
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 19.02.2017 20:14    Titel: Antworten mit Zitat
Mit einem weiterem Durchlauferhitzer???

Was ist daran nun ungewöhnlich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wechselstromer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.01.2013
Beiträge: 2145

BeitragVerfasst am: 19.02.2017 21:24    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
Mit einem weiterem Durchlauferhitzer???

Was ist daran nun ungewöhnlich?

Wie der TE das Warmwasser im Bad bereitet, hat er uns noch nicht erzählt. Insofern ist Deine Frage etwas verfrüht Laughing Laughing Laughing Laughing :lol [/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk