Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Duspol regelmäßig prüfen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 21:03    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Die arbeitstägliche Funktionsprüfung hat aber nichts mit einer evtl. Prüffrist beim Hersteller oder sonstigen technischen Verein zu tun.


Obwohl Du anscheinend ausnahmsweise mal die fachgerechte Vorgehensweise akzeptierst, wetterst Du dennoch gegen die Festlegung dieser Vorgehensweise in einer Unfallverhütungsvorschrift?
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1883

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 22:15    Titel: Antworten mit Zitat
Oh, da bist du völlig auf den Holzweg.
Ich wettere gegen Vorschriften, die eindeutig nur wirtschaftlichen Interessen verfolgen.
Ich wettere gegen diese Kungelvereine, die ihre Vorschriften undemokratisch, interessengesteuert, intranzparent hinter verschlossenen Türen aushecken und der Masse für viel Geld verkaufen, aber so tun, als ob dies das Gesetz wäre.
Und ich wettere gegen wenn man sinnvolle Prüfungen durch nicht ausreichende Vorschriften oder Kontrolle untermauert.

Wenn ich einen Feuerlöscher habe, der geprüft werden muss, ist es kein Problem, diese Prüfung zu veranlassen, da spätestens die Feuerwehr das bemängelt.
Wenn ich eine Bockleiter prüfen lassen möchte, muss ich diskutieren warum, ob überhaupt notwendig ist und warum etc.
Und wenn da so ein Schrottding an Tritt noch der Reinigungsfirma gehört und ich das Teil entsorge, bekomme ich den Ärger für die Entsorgung und nicht die Reinigungsfirma, dass die ihre Angestellten da rauf jagen. Dabei klettern unsere Schüler auch mal drauf, da die Schule selber nur drei Stück davon hat.
Oder wenn ich an deren Staubsaugern denke, wo die Leitung mit drei Verängerungen um das Gerät gewickelt werden und schon eine korkenzieherförmige Ausprägung haben und am Sauger selber die Einzeladern zu sehen sind, weil jeden Tag das ganze Gedöns im Schlepptau dranhängt.
Es juckt aber keinen, wie die aussehen und wenn ich den Seitenschneider zucken würde bekomme ich den Ärger. Darf selber aber brav alle zwei Jahre sämtliche Mehrfachsteckdosen austauschen, da das billiger wird, als eine Prüfung. Und wenn ich die nicht abkneife, hängen die kurze Zeit später auch an der Staubsaugerzuleitung. Dann brauch man ja nicht so oft umstecken.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 1590

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 22:54    Titel: Antworten mit Zitat
Du musst nicht diskutieren, du musst nur auf die Arbeitsschutzverordnung verweisen. Und wenn deinen Vorgesetzten die nicht bekannt sind die denen um die Ohren hauen! Nebenbei die Berufsgenossenschaften verstehen da keinen Spaß bei klaren Verstößen gegen die Arbeitsschutzverordnungen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1883

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 23:50    Titel: Antworten mit Zitat
Man kann sich auch anders das Leben schwer machen, als sich mit seinen Vorgesetzten anzulegen. Noch habe ich gut sechs Jahre bis zu Rente. Und dann wird der Bereich auch outgesources.
Und bei der Reinigungsfirma interessiert das keinen irgenein Stück und von der Stadt fühlt sich niemand zustandig - Hauptsache die putzen möglichs billig und so wie die sollen. Und den Damen brauche ich das nicht sagen, die verstehen mich nicht - dabei rede ich nicht undeutlich.

Und es passiert auch nichts.
Als eine mal mit diesen Klapptritt zusammengebrochen ist und was gebrochen hat, hast du die nie wieder gesehen, es kam eine andere. Von der BG, der das evtl. mal geprüft hätte, wie es vor Ort so aussieht, war nie einer da. Ist eine öffentliche Schule, da wird schon alles in Ordnung sein - denkt man.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3705
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 04.03.2017 12:06    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Die arbeitstägliche Funktionsprüfung hat aber nichts mit einer evtl. Prüffrist beim Hersteller oder sonstigen technischen Verein zu tun.


Die Berufsgenossenschaft ist für Dich ein Verein.

Das Merkwürdige Verständis jedwede Vorschrift und Gesetze abzulehnen bringt Personen in Deinem Umfeld mit Sicherheit in Panik. Um es nicht deutlicher zu sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manuelk
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 08.03.2017 07:32    Titel: Antworten mit Zitat
Wir prüfen unsere Duspole bevor sie an die Monteure gehen.
Wir hatten einmal eine Lieferung, von der 40% irgendeinen Defekt hatten. Display ging nicht. Hold Funktion ging nicht. Ohmmeter ging nicht.....
(Vieles Funktionen, die meiner Meinung nach nicht in ein Duspol gehören. Spannung, Drehfeld und Durchgang würde reichen)

Vor jeder Benutzung sollte Klar sein, dass ich an einer bekannten Spg. Quelle prüfe.
Im Winter kann das Display ausfallen (unter -15°C) bzw. sehr träge werden. Es zeigt 0,0V aber es liegen 230V an, nach 15 Sekunden kommen dann langsam die Zahlenwerte. Da helfen die LED´S weiter - die funktionieren.

Wir tauschen die Batterien noch gegen Lithium Batterien aus. Die laufen nicht so schnell aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk