Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Duspol regelmäßig prüfen?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sdsds
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2016
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 21:45    Titel: Duspol regelmäßig prüfen? Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen,

gibt es irgendeine Vorschrift, dass man den Duspol nach einer bestimmten Zeit zur fachmänischen Überprüfung geben sollte z.B. zum Hersteller? Vor jeder Messung ist eine Optische und eine Funktionsprüfung durchzuführen, dass ist mir klar.

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1892

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 21:51    Titel: Antworten mit Zitat
Ist auf jeden Fall ein E-Werkzeug und somit halbjährlich nach DIN VDE 0701 & 0702.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sdsds
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2016
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 22:53    Titel: Antworten mit Zitat
Danke schonmal, habe noch in der DGUV3 §5 Schutz- und Hilfsmittel: Tabelle 1c nachgesehen

Prüfobjekt:
Spannungsprüfer, Phasenvergleicher

Prüffrist: vor jeder
Benutzung

Art der Prüfung:auf einwandfreie
Funktion



Ich denke das sollte genügen, es steht eine Zeile darunter:



Spannungsprüfer, Phasenvergleicher und Spannungsprüfsysteme
(kapazitive Anzeigesysteme) für Nennspannungen über 1 kV

Prüffrist: 6 Jahre

Art der Prüfung: auf Einhaltung der in den elektrotechnischen Regeln vorgegebenen Grenzwerte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1892

BeitragVerfasst am: 02.03.2017 23:24    Titel: Antworten mit Zitat
sdsds hat folgendes geschrieben:
Spannungsprüfer, Phasenvergleicher und Spannungsprüfsysteme
(kapazitive Anzeigesysteme) für Nennspannungen über 1 kV

Prüffrist: 6 Jahre

Art der Prüfung: auf Einhaltung der in den elektrotechnischen Regeln vorgegebenen Grenzwerte

Normaler zweipoliger Spannungsprüfer geht bis 400/690V, also unter 1kV - ich denke mal deiner auch.
Ansonsten ist solche Prüffrist mit Wegwerfen und Neukauf die wirtschaftsliche Variante. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es überhaupt ein privatwirtschaftlicher Betrieb die Dinger nach sechs Jahren entsorgt - außer der Laden von T.Paul vielleicht. Was er natürlich auch noch selber macht.

Das ist mal wieder eine von diesen Vorschriften, die etwas sinnfrei sind. Genauso wie die eine als ausgeschilderte Sackgasseneinbahnstraße in Flensburg. Entweder fährt man da einfach entgegengesetzt rein oder man wird warnsinnig weil man da ständig im Kreis herum fährt - ohne hinzukommen.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2764

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 11:08    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
... Genauso wie die eine als ausgeschilderte Sackgasseneinbahnstraße in Flensburg. Entweder fährt man da einfach entgegengesetzt rein oder man wird warnsinnig weil man da ständig im Kreis herum fährt - ohne hinzukommen.
...


Oxymoron oder Paradoxon
das ist hier die Frage.

Ansonsten gilt einfach: weniger ist mehr und schlimmstenfalls kann man sich über die Vorschau nochmals "schwarz auf weiss" betrachten was man so von sich gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sdsds
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2016
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 13:04    Titel: Antworten mit Zitat
Ja klar ist meiner auch bis 690v, ich meine bloß, wenn man den Spannungsprüfer bis 1kv "auf Einhaltung der in den elektrotechnischen Regeln vorgegebenen Grenzwerte"
prüfen müsste würde es ja auch dastehen und es wäre eine Frist mit angegeben.
Von demher sehe ich es als ausreichend, wenn man den Spannungsprüfer bis 1kv vor jeder Benutzung prüft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 13:15    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Normaler zweipoliger Spannungsprüfer geht bis 400/690V,


Welche Kategorie ist Normal? CAT II oder CAT VI?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1892

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 13:52    Titel: Antworten mit Zitat
leerbua hat folgendes geschrieben:
Moorkate hat folgendes geschrieben:
... Genauso wie die eine als ausgeschilderte Sackgasseneinbahnstraße in Flensburg. Entweder fährt man da einfach entgegengesetzt rein oder man wird warnsinnig weil man da ständig im Kreis herum fährt - ohne hinzukommen.
...

Ansonsten gilt einfach: weniger ist mehr und schlimmstenfalls kann man sich über die Vorschau nochmals "schwarz auf weiss" betrachten was man so von sich gibt.

Die gibt es wirklich, sogar zweifach und ich denke mal nicht nur in Flensburg. Da wurden in einer Einbahnstraße ein paar Poller gesetzt, ohne die Beschilderung zu ändern. Das prüft auch keiner.

Ich habe mal in die Originalbedienungsanleitung von meinem Benning geschaut, da steht nichts von Prüffristen drinne. Dann wären auch solche gut sichtbaren Prüfstempel sinnig, wie bei den Feuerlöschern oder Waagen.
Und wenn ich sehe, wie viele Elektriker noch mit dem alten Duspol - teilweise angebrochen - herumlaufen, denke ich mal dass die auch noch nie geprüft wurden und sich die Nutzer auch sonst keinen Kopf darüber machen.
Das ist nun mal mit den ganzen Prüffristen für vieles. Solange da keiner kommt und deren Einhaltung prüft, bleibt es halt oder nur mit Widerwillen durchgeführt. Da wo jemand kommt, wird es gemacht.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 18:26    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es überhaupt ein privatwirtschaftlicher Betrieb die Dinger nach sechs Jahren entsorgt - außer der Laden von T.Paul vielleicht. Was er natürlich auch noch selber macht.


Du musst Dir dringend ein anderes Hobby suchen ...

Den zweipoligen Spannungsprüfer vor Gebrauch auf Funktion an einer bekannten Spannungsquelle zu prüfen, bevor man sich auf die festgestellte Spannungsfreiheit verlässt, habe ich zumindest schon in der Berufsausbildung zum Gesellen gelernt ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1892

BeitragVerfasst am: 03.03.2017 20:53    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:

Du musst Dir dringend ein anderes Hobby suchen ...

Den zweipoligen Spannungsprüfer vor Gebrauch auf Funktion an einer bekannten Spannungsquelle zu prüfen, bevor man sich auf die festgestellte Spannungsfreiheit verlässt, habe ich zumindest schon in der Berufsausbildung zum Gesellen gelernt ...

Die arbeitstägliche Funktionsprüfung hat aber nichts mit einer evtl. Prüffrist beim Hersteller oder sonstigen technischen Verein zu tun.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk