Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Audiovisuelle Sprechanlage und Gong

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Seborted
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10.03.2017 17:00    Titel: Audiovisuelle Sprechanlage und Gong Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage bzgl. unserer Gong Schaltung. Bisher hatten wir eine normale Klingel, einen Gong und einem Klingeltrafo im Haus installiert.
Jetzt haben wir von Busch Jäger diese Audio Visuelle Anlage bekommen und installiert bekommen. Damit neben diesem Busch Jäger Bildschirm auch der Gong ertönt, muss ein zusätzlicher Schaltaktor installiert werden. Wenn ich den Schaltaktor einbaue, brummt aber der Gong in der Wohnung dauerhaft. Klingeln aber möglich.

Auf dem Innenbus der Systemzentrale mini gehen zwei Kabel zum Schaltaktor (a1 --> a | Farbe blau und b1 --> b | Farbe weiß).
Vom Gong in der Wohnung gehen zwei Kabel (Weiß1 und Schwarz1) zum Klingeltrafo. Bisher waren die beiden auch 8V geschaltet, soweit ich das sehen konnte. Am Gong selbst war Weiß1 auf 0 geschaltet und Schwarz1 auf 3.

Jetzt habe ich das orangene Kabel (13) vom Schaltaktor zusammen mit dem Schwarz1 Kabel vom Gong in Steckplatz 3 vom Klingeltrafo gesteckt. Das weiße Kabel (14) habe ich zusammen mit dem Weiß1 Kabel vom Gong in den Steckplatz 1 vom Trafo gesteckt für 12v
Dann funktioniert der Gong auch, aber es brummt die ganze Zeit ohne Pause und das darf nicht sein, meiner Meinung.

Ich weiß, da müsste sicherlich ein Elektriker bei, aber ganz dumm bin ich auf diesem Fach auch nicht und leider ist mir mein Elektriker vor zwei Tage plötzlich verstorben und nun stehe ich ohne Klingel da.

Vielen Dank für eure Hilfe schon einmal im voraus.

Solltet Ihr genaue Bezeichnungen gebrauchen, bitte kurz melden. Ich wusste nicht ob ich diese hier nennen darf bzgl. Werbung.
Zusätzliche habe ich ein Bild gezeichnet welches vielleicht bei meinen wirren Sätzen hilft.
http://fs5.directupload.net/images/170310/kzqmhm5y.jpg

Liebe Grüße
Sebastian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Seborted
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 07:27    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

erst einmal glaube ich im falschen Bereich gepostet zu haben. Wenn das so sein sollte, kann einer der Admins den Beitrag eventuell verschieben?

Zum anderen habe ich mir meinen eigenen Text nochmal durchgelesen und muss sagen, dass dieser ziemlich wirr ist. Warum auch immer.

Wir haben an der Eingangstür die Busch Welcome Außenstation Video eingebaut. Dazu im ersten Stockwerk das Busch Welcome Panel 7 Zoll. Funktioniert soweit auch einwandfrei und ohne Probleme.
Zusätzlich zum Panel soll jetzt aber noch ein weiterer Gong dazwischengeschaltet werden. dafür brauche ich einen Schaltaktor, welchen ich auch schon zu Hause liegen habe.

Vom Gong läuft ein altes zweiadriges Klingelkabel zur Systemzentrale von Busch Jäger.

Ich habe den Schaltaktor wie in dem Link angeschlossen.
http://www.busch-jaeger-katalog.de/files/files_ONLINE/83335_U_Betriebsart_Innenstelle.pdf

Das weiße Kabel vom Gong liegt auf Position 0 und wurde am Klingeltrafo zusammen mit Anschluss 13 aufgelegt.
Das schwarze Kabel vom Gong liegt auf Position 3 und wurde am Trafo zusammen mit Anschluss 14 aufgelegt.

Soweit für euch erkennbar was gemacht wurde? Als Gong wird zur Zeit folgendes eingesetzt "Grother GONG 169 Bw"

Das Trafo kommt von Siemens und hat folgende Bezeichnung "N-Sicherheitstrafo 4AC 1373-4AG"

Problem ist, dass der Grothe Gong zwar funktioniert wenn ich die Klingel betätige, aber dauerhaft brummt. Irgendeiner eine Idee?

Vielen Dank im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8000

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 07:54    Titel: Antworten mit Zitat
Seborted hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

................

Wir haben an der Eingangstür die Busch Welcome Außenstation Video eingebaut.

...................

Irgendeiner eine Idee?

Vielen Dank im voraus.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wer ist "wir" ? - Fachleute ?

Und wo entsteht das "Brummen" ? - Im Gong ?

"Idee" ist, dass irgendwo in der Verkabelung eine 50Hz Wechselspannung induziert (eingekoppelt) wird,
wegen nicht fachgerechter Leitungsverlegung. Embarassed
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seborted
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 08:00    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Patois,

wir, waren mein Elektriker und ich. Leider ist dieser letzte Woche sehr plötzlich verstorben bevor der Schaltaktor eingebaut werden konnte.

Genau, das brummen kommt vom Gong selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8000

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 08:30    Titel: Antworten mit Zitat
.
Aus der Ferne ist es ziemlich schwierig erfolgversprechende Ratschläge zu erteilen.

Was einem auffallen muss, ist der Umstand, dass du gemäß deiner Skizze von einem Trafo Spannung auf den Gong legst.

Du solltest überprüfen, was in der Betriebsanleitung deines Gongs als Betriebsspannung gefordert wird;
also ob da überhaupt Wechselspnnung von einem Trafo zugelassen ist, oder ob eine Gleichspannung gefordert wird.

Das wäre etwas, was du untersuchen könntest.

Zumeist läuft es in diesem Forum so ab, dass wenn die erste Antwort erscheint, plötzlich eine Reihe anderer Leute sich auch bemüßigt fühlen, Ratschläge zu geben.

Hoffen wir, dass auch dieses Mal die Lawine ins Rollen kommt ... Wink
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seborted
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 08:38    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank schon einmal für deine Mühe Patois. Das mit der Wechsel- und Gleichspannung werde ich heute Abend einmal überprüfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8000

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 09:16    Titel: Antworten mit Zitat
.
Nach genauerem Hinsehen auf die Verbindungen, die du in deiner Skizze angedeutet hast, kommt der Verdacht auf, dass mit dem Schließer-Kontakt des Aktors die Sekundärseite des Trafos kurzgeschlossen wird.

Bitte überprüfe auch diesen Hinweis, falls meine Ergänzungen in der Skizze zutreffend sind.


.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14391
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 09:30    Titel: Antworten mit Zitat
Nach der Zeichnung zu Urteilen hast Du den Gong auf Dauer geschaltet.
Bei betätigen des Aktors bildest Du einen Kurzschluß und die Spannung am Gong bricht zusammen was dieser mit einer Reaktion anzeigt.

Schalt das SOFORT ab. Ansonsten wird der Gong beschädigt, dieser ist für Dauerbetätigung nicht gedacht.
Bauteile können überhitzen und Schaden nehmen.

Durch den Dauerkontakt kommt auch das Brummen des Gongs.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seborted
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2017
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 10:23    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Nach der Zeichnung zu Urteilen hast Du den Gong auf Dauer geschaltet.
Bei betätigen des Aktors bildest Du einen Kurzschluß und die Spannung am Gong bricht zusammen was dieser mit einer Reaktion anzeigt.

Schalt das SOFORT ab. Ansonsten wird der Gong beschädigt, dieser ist für Dauerbetätigung nicht gedacht.
Bauteile können überhitzen und Schaden nehmen.

Durch den Dauerkontakt kommt auch das Brummen des Gongs.


Vielen Dank Octavian für deine Antwort.
Habe das ganze natürlich nicht aktiv, da mir dieses Brummen schon suspekt gewesen ist und ich so etwas vermutet habe.

Ist es überhaupt möglich mit der vorhandenen Verkabelung das gewünschte Ziel zu erreichen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1214

BeitragVerfasst am: 13.03.2017 10:51    Titel: Antworten mit Zitat
Seborted hat folgendes geschrieben:

Vom Gong läuft ein altes zweiadriges Klingelkabel zur Systemzentrale von Busch Jäger.


Lt. Schaltbild ist der Gong nicht an der Systemzentrale, sondern am Schaltaktor anzuschliessen.

Seborted hat folgendes geschrieben:

Ich habe den Schaltaktor wie in dem Link angeschlossen.
http://www.busch-jaeger-katalog.de/files/files_ONLINE/83335_U_Betriebsart_Innenstelle.pdf

Das weiße Kabel vom Gong liegt auf Position 0 und wurde am Klingeltrafo zusammen mit Anschluss 13 aufgelegt.
Das schwarze Kabel vom Gong liegt auf Position 3 und wurde am Trafo zusammen mit Anschluss 14 aufgelegt.


Das widerspricht sich aber irgendwie...Der Gong ist lt. Schaltbild am Netzteil (5) und am Ausgang 13 des Schaltaktors anzuschliessen. Die Spannung (3) des Netzteils 12V AC liegt am Schaltaktor auf Klemme 14. Weiterhin sind am Schaltaktor a, b erforderlich, für die Buskommunikation. Beim Schliessen des Schaltaktors wird 13-14 geschlossen, Gong gongt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk