Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leitungsquerschnitt ???

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Coco
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2005
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 05.04.2005 20:53    Titel: Leitungsquerschnitt ??? Antworten mit Zitat
Folgende Angaben kann ich machen:
Vorhanden ein angeschlossener Drehstromzähler!

Eingebaut werden soll ein Zwischenzähler nach etwa 5m
von dor etwa 50m Leitung die mit ca 45A belatet wird.
Wie hoch muss der Leitungsquerschnit zwischen den Zähler sein , und wie hoch der Leitungsquerschnitt der 50m Leitung?
Ich bin bei meiner Rechnung auf jeweils 10mm gekommen und hoffe das ist richtig?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 06.04.2005 06:18    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Coco ,

willkommen im Forum !

Zur Frage :
Bei Spannungsfallrechnung mit Leistungsfaktor cos phi = 1 und maximalem Spannungsfall von 3% (nach DIN 18015 und TAB) stimmt das .

Der Zwischenzähler wird hierbei nur als Klemmstelle dazwischen angesehen und nicht mitgerechnet !

Bei Verlegeart B1 (in Elektrorohr oder -kanal oder auf / in Wänden oder Decken und bei einer Umgebungstemperatur maximal 30° C) ,
kann man die PVC-isolierte Leitung mit 50 A nach DIN VDE 0298 Teil 4 belasten !

Wie wird denn die Leitung verlegt ?
Und welche Art wird genommen (NYM-J , NYY-J , etc... ) ?

Welche Vorsicherung ist eingeplant (ich habe Neozed 3x50 A D02 gL angedacht und gerechnet ! -> 7,35 mm²) ?

Welche Vorsicherung ist im Hausanschlusskasten installiert ?

Wie gross ist der dortige Querschnitt zum Hauptverteiler (Zähler) ?

Und wie lang ist diese Leitung ?
-
Formeleditor möchte heute nicht so wie ich ->

A [mm²] = ( Sqr 3 * L [m] * I [A] * cos phi ) / (kappa Cu [54] * delta U)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Coco
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.04.2005
Beiträge: 8
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 06.04.2005 06:46    Titel: Antworten mit Zitat
Very Happy
Erst mal Besten Dank für die schnelle Antwort!

Zu deinen Fragen als Sicherungen habe ich 50A eingeplant.
Der Hausanschluss ist mit 3* 63A abgesichert die Zuleitung ist 16qmm.
Die Leitung ( 50m ) wird im Rohr an einer Wand (Kalksandstein) einer Halle verlegt.
Die Leitung weiß ich noch nicht entweder NYM-J oder NYY-J
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk