Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Lichtschalter bringt Sprechanlage zum Brummen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sodazitron
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.04.2017 23:00    Titel: Lichtschalter bringt Sprechanlage zum Brummen Antworten mit Zitat
Liebe Elektriker!

Hoffe, das Thema ist hier richtig, bitte sonst zu verschieben.

Die Elektrik in meiner Wohnung ist gute 20 Jahre alt. Probleme gab es bisher keine.
Ich habe im Vorzimmer (wo auch der Sicherungskasten ist) 2 Deckenleuchten (vor ein paar Jahren neu gekauft, keine Antiquitäten). Vor ca 2 Wochen ist zunächst eine Lampe ausgegangen, kurz danach auch die zweite. Die eine Lampe hat sicher 5 Jahre geleuchtet, die andere vielleicht 3 Jahre. Es war also keine große Überraschung und ein Austausch der Leuchtmittel absehbar.
Seit beide Lampen ausgefallen sind, brummt beim Betätigen des Lichtschalters die Gegensprechanlage (und funktioniert auch sonst normal). Heute wollte ich neue Lampen montieren- sie leuchten nicht.
Im Sicherungskasten sind alle Schalter oben, in der ganzen Wohnung (auch im gleich angrenzenden Bad und Klo) funktioniert das Licht und funktioniert der Strom. Die neuen Lampen sind in Ordnung und leuchten in der Schreibtischlampe.

Ich kenne mich mit Elektrik überhaupt nicht aus. Hat jemand einen Tipp, wie man das Problem beheben könnte ohne gleich die Wände aufstemmen zu müssen (bzw was da los sein könnte)?
Vielen Dank!


Zuletzt bearbeitet von sodazitron am 12.04.2017 12:02, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4659
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.04.2017 00:04    Titel: Re: Lichtschalter bringt Sprechanlage zum Brummen Antworten mit Zitat
sodazitron hat folgendes geschrieben:

Ich kenne mich mit Elektrik überhaupt nicht aus. Hat jemand einen Tipp, wie man das Problem beheben könnte ohne gleich die Wende aufstemmen zu müssen (bzw was da los sein könnte)?

Ich tippe auf eine lose Klemmstelle. Sicherung(en) ausschalten und Fachmann beauftragen. Das ist keine Laienarbeit. Es besteht Brandgefahr.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 02.04.2017 01:45    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
Erst mal Spannung an den Leuchten messen.
Kommt Spannung bei der Leuchte an?
2 Pol. Spannungsprüfer verwenden. Smile

Prüfe mal ob der Fußkontakt Spannung hat, wenn ja kann er Verbogen sein.
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 02.04.2017 07:09    Titel: Antworten mit Zitat
.
Welch herrlicher Ratschlag an jemanden, der sich nach eigenem Bekunden "mit Elektrik garnicht auskennt".

Vielleicht sollten derartige Zuschriften nicht nachts um 2.45 Uhr getätigt werden ...

Rolling Eyes
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sodazitron
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 02.04.2017 11:17    Titel: Antworten mit Zitat
Lieber Patois,

Die Antworten haben mir geholfen. Jetzt kenne ich mich zumindest ein klein wenig besser aus.

@SPS, @Elo22: Danke! Das mit der losen Klemmstelle klingt sehr plausibel. Habe jetzt das Vorzimmer abgeschaltet. Danke für den Sicherheitshinweis. Wenn ich jetzt den Lichtschalter betätige brummt nichts mehr. Es war übrigens die Türklingel die gebrummt hat, habe ich jetzt festgestellt. Die Spannungsmessung an den Leuchten kann der Elektriker ja dann gleich mit überprüfen. Wegen der möglicherweise losen Klemmstelle wird dort die Spannung wahrscheinlich tatsächlich zu gering sein(?). Dass sich bei 2 verschiedenen Leuchten gleichzeitig die Fußkontakte verbiegen, wäre schon sehr viel Zufall.
Ich kann ja dann gerne des Rätsels Lösung posten.
Einen schönen Sonntag noch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4659
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 02.04.2017 12:59    Titel: Antworten mit Zitat
sodazitron hat folgendes geschrieben:
Ich kann ja dann gerne des Rätsels Lösung posten.

Auf jeden Fall, ich will wissen ob die ich mit meiner Vermutung richtig lag.

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sodazitron
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 11.04.2017 20:05    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, ihr Lieben!


Ich melde mich mit einem Update zu meiner Anfrage, weil inzwischen ein Elektriker einen Blick auf die Sache geworfen hat.

Das Stromstoßschalterrelais dürfte langsam altern. (Ich hoffe, ich hab mir den Begriff richtig gemerkt und nichts durcheinander gebracht)
Der Elektriker hat den Sicherungskasten geöffnet, mehrfach auf den Knopf auf dem Stromstoßschalter gedrückt, und das Licht im Vorzimmer war wieder an und nichts brummt mehr. Irgendetwas drinnen dürfte "hängenbleiben", durch das Drücken auf dem Knopf hat es sich wieder gelöst.
Er hat gemeint, es sei nicht akut, man sollte aber daran denken es auszuwechseln.

Hoffe, das war auch für Euch interessant. Vielleicht steht ja mal jemand vor dem gleichen Problem und kann dann mit dieser Info etwas anfangen. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 12.04.2017 05:49    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn der einmal vor Ort war, hätte er das Teil (geschätzt 10€ ) doch gleich tauschen können, oder?

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4666
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 12.04.2017 07:46    Titel: Antworten mit Zitat
Setzt aber voraus, es auch im Auto zu haben.

Wichtig währe also, sollte der Fehler noch mal auftauchen, dieses bei bestellung des Elektrikers abzukündigen.


Davon ab: Deine Lichtschalter sind Taster, kehren über Feder nach Drücken in die Ausgangslage zurück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sodazitron
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.04.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.04.2017 12:00    Titel: Antworten mit Zitat
sko hat folgendes geschrieben:
Wenn der einmal vor Ort war, hätte er das Teil (geschätzt 10€ ) doch gleich tauschen können, oder?

Ciao
Stefan


Der Elektriker war eigentlich nicht wegen mir im Haus, sondern weil im Stiegenhaus etwas nicht funktioniert hat. Ich hab das zufällig mitbekommen und ihn gebeten, sich das bei mir kurz anzuschauen. Einen Stromstoßschalter hätte er nicht mit, hat er gesagt.
Ich habe ja eher den Verdacht, dass er ein extra Geschäft machen wollte. Bei uns (Österreich) verlangen Handwerker 80.- pro Stunde und rechtfertigen das mit den Anfahrtskosten. Das geht natürlich nicht, wenn er ohnehin schon da ist. Ich werde dann mal in Ruhe versuchen mit ihm zu verhandeln, dass er das mit macht wenn er das nächste Mal da ist und mir preislich entgegen kommt. In der Situation war es nicht wirklich möglich, weil er ständig nebenbei telefoniert hat, und sein Kollege in Warteposition daneben stand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk