Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Kabelwirrwarr in Deckenauslass

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
CheesusChrist
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 19:28    Titel: Kabelwirrwarr in Deckenauslass Antworten mit Zitat
Hallo allerseits,

habe eine neue Wohnung bezogen und bin akutell dabei die Deckenlampen zu installieren. Die Kabel in der Decke sind äußerst durcheinander. Meist kommen fünf Kabelrohre mit jeweils 2-5 Kabeln meist mit einer Lüsterklemme verbunden in einem Deckenauslass zusammen. Was mir vor allem ein wenig Sorge bereitet ist, dass die Drähte teilweise nicht vollständig isoliert sind und sich ggf berühren könnten...
Ist da fachmännisch gearbeitet worden oder sollte ich ggf den ortsansäßigen Elektriker mal drüber schauen lassen?
Warum kommen dort so viele Kabelrohre mit mehreren Kabeln zusammen? Woher genau kommen die und wo wollen die hin? Shocked

Wenn in einer Lüsterklemme z.B. vier blaue Kabel zusammen kommen, würde der Elektriker einfach eines der vier rausziehen und in die Lampe stecken oder stattdessen von der anderen Seite der Klemme ein weiters Kabel reinstecken und dieses wiederum mit der Lampe verbinden? Was wäre die Begründung für das jeweilige vorgehen?
In meinen bisherigen Wohnungen kamen stets fein säuberlich blau, braun/schwarz und gelb-grün aus der Decke. Da war alles selbsterklärend...

Beste Grüße


Zuletzt bearbeitet von CheesusChrist am 03.04.2017 22:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 20:01    Titel: Antworten mit Zitat
Was hinter welcher Farbe steckt kann Dir sicherlich nur eine Elektrofachkraft sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CheesusChrist
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.03.2017
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 20:29    Titel: Antworten mit Zitat
Klar, was sich hinter den Farben verbirgt kann ich nur mit einem Messgerät bestimmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 21:05    Titel: Re: Kabelwirrwarr in Deckenauslass Antworten mit Zitat
CheesusChrist hat folgendes geschrieben:
In meinen bisherigen Wohnungen kamen stets fein säuberlich blau, braun/schwarz und gelb-grün aus der Decke. Da war alles selbsterklärend...


... hast Du mit deinem Laien-Verständnis gedacht und vermutlich entgegen geltendem Recht, Montageanleitung und fachkundigem Wissen gehandelt und deine Leuchten selber angeschlossen. War trotzdem schon immer Arbeit für eine Elektrofachkraft.

Das ist halt eine Deckendose, in der auch andere Teile des Stromkreises verklemmt sind, vermutlich auch Steckdosen und ggf. die Lichtschaltung ... Nichts ungewöhnliches in manchen Regionen.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 21:20    Titel: Re: Kabelwirrwarr in Deckenauslass Antworten mit Zitat
CheesusChrist hat folgendes geschrieben:
Hallo allerseits,

habe eine neue Wohnung bezogen und bin akutell dabei die Deckenlampen zu installieren.
Befähigung?

Die Kabel in der Decke sind äußerst durcheinander. Meist kommen fünf Kabelrohre mit jeweils 2-5 Kabeln meist mit einer Lüsterklemme verbunden in einem Deckenauslass zusammen. Was mir vor allem ein wenig Sorge bereitet ist, dass die Drähte teilweise nicht vollständig isoliert sind und sich ggf berühren könnten...
Das war früher (vor der Zeit der "Federsteckklemmen" aka Wago) Standard, allerdings lässt die Ausführung in der Tat zu wünschen ...

Ist da fachmännisch gearbeitet worden oder sollte ich ggf den ortsansäßigen Elektriker mal drüber schauen lassen?
Twisted Evil - nicht ggf sondern zu empfehlen

Warum kommen dort so viele Kabelrohre mit mehreren Kabeln zusammen? Woher genau kommen die und wo wollen die hin? Shocked
nennt sich Abzweigdose - das woher und wohin kann dir der Elektriker vor Ort eher erklären.
[img]https://s8.postimg.org/wuhkkefc1/image1.jpg[/img]


Wenn in einer Lüsterklemme z.B. vier blaue Kabel zusammen kommen, würde der Elektriker einfach eines der vier rausziehen und in die Lampe stecken oder stattdessen von der anderen Seite der Klemme ein weiters Kabel reinstecken und dieses wiederum mit der Lampe verbinden? Was wäre die Begründung für das jeweilige vorgehen?
In meinen bisherigen Wohnungen kamen stets fein säuberlich blau, braun/schwarz und gelb-grün aus der Decke. Da war alles selbsterklärend...
Rolling Eyes Auch wenn der ordentliche Elektriker meist weitestgehend logisch aufbaut, so bedeutet das noch lange nicht "malen nach Zahlen".



edit sagt: hab wohl zu lange an meiner Antwort "rumgespielt" - T.Paul hat mit anderen Worten das gleiche gesagt.
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.


Zuletzt bearbeitet von leerbua am 03.04.2017 21:23, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 03.04.2017 21:20    Titel: Antworten mit Zitat
CheesusChrist hat folgendes geschrieben:
Klar, was sich hinter den Farben verbirgt kann ich nur mit einem Messgerät bestimmen.

Sorry, aber alleine auf Grund der Beschreibung und Fragestellung habe ich starke Zweifel daß dir ein Meßgerät viel nützen würde.

Ich bin mir sicher daß es im Bereich Radolfzell kompetente Elektriker gibt. Und wenn er schon mal da ist kann er den Spiegelschrank im Bad ja gleich mit erledigen. Wink
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk