Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Erdung und Potentialausgleich in Altbau anbringen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elma
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2017
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 06.04.2017 17:24    Titel: Antworten mit Zitat
Hi.

Ob die Leitung nur 10mm2 hat, weiß ich nicht genau.
Da wurde auch nicht nachgeschaut, sondern nur geschätzt.

Im Vergleich zu "aktuellen" Anschlüssen wirkt das Kabel jedenfalls wesentlich dünner.

Könnte man einen neuen Zählerschrank installieren lassen, ohne dass der Hauptanschluss geändert wird?

Also Erdkabel und "Panzersicherung" erhalten und ab da dann Neuanlage.

Es handelt sich um ein Haus mit zwei getrennten Wohneinheiten. Wobei erst nachträglich geteilt wurde bzw wird, im Rahmen der Kernsanierung.

Die Elektrik ist zum derzeitigen Stand noch nicht aufgeteilt.
Aber das würde von mir aus notfalls auch über interne Zwischenzähler gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 10.04.2017 08:22    Titel: Antworten mit Zitat
Mit Zwischenzählern wird das problematisch.
Denn der jeweilige Stromkunde hat das Recht den Stromanbieter frei zu wählen.
Bei Streitigkeiten bleibst du auf den Stromkosten komplett sitzen.

Ein Neuer Zählerkasten hat mit dem Hauptanschluß eigentlich nichts zu tun.

Wenn Du allerdings eine zweite Zählstelle haben willst, bedeutet das für den VNB eine Leistungserhöhung und damit auch notwendige Anpassungen.
Möglicherweise ist dann auch eine neue Einspeisung, oder separate Einspeisung für den zweiten Anschluß erforderlich.
Trotzdem kannst Du erst mal den Zählerkasten erneuern ohne die Einspeisung an zu packen, aber eben nicht mit zusätzlichen Zählern.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk