Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Produktempfehlung: Bewegungsmelder für das Treppenhaus

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1882

BeitragVerfasst am: 07.04.2017 06:49    Titel: Produktempfehlung: Bewegungsmelder für das Treppenhaus Antworten mit Zitat
Hallo,

bei einer Bekannten habe ich mal vor längerer Zeit ein Decken-BWM von Steinel oben im Flur eingebaut, der den Treppenraum und den Vorflur im OG überwacht. Also die Raumgröße ist sehr überschaubar.

Nun besteht immer wieder das Problem, das sich dieser selbsttätig einschalten soll, obwohl keiner - auch keine Haustiere - sich in den Raum befindet. Da jetzt In der Tür ein Glaselement ist, wird es als störend empfunden, wenn das Teil abends und nachts vor sich hinblinkt. Deswegen wurde dieser auch schon getauscht, um einen Defekt auszuschliessen.

Wer kann da eine Produktempfehlung geben - gerne mit Schwellwerteinstellung für die Empfindlichkeit.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7962

BeitragVerfasst am: 07.04.2017 07:11    Titel: Antworten mit Zitat
Rolling Eyes

Nachdem das Gerät erfolglos ausgetauscht wurde, muss man doch den Schluß ziehen, dass in der Elektroinstallation etwas nicht in Ordnung ist.

Hauptverdächtige sind die Klemmstellen ...

Dann such mal schön ...
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 07.04.2017 07:39    Titel: Antworten mit Zitat
Da diese Dinger ja auf Infrarot reagieren, könnte es sein, dass ein Heizkörper den BM auslöst.
Überprüfe das mal.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karo28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 1212

BeitragVerfasst am: 07.04.2017 12:41    Titel: Re: Produktempfehlung: Bewegungsmelder für das Treppenhaus Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:

Nun besteht immer wieder das Problem, das sich dieser selbsttätig einschalten soll, obwohl keiner - auch keine Haustiere - sich in den Raum befindet. Da jetzt In der Tür ein Glaselement ist, wird es als störend empfunden, wenn das Teil abends und nachts vor sich hinblinkt. Deswegen wurde dieser auch schon getauscht, um einen Defekt auszuschliessen.

Wer kann da eine Produktempfehlung geben - gerne mit Schwellwerteinstellung für die Empfindlichkeit.


Den Schwellewert wird man wohl sinnvollerweise vor Ort festlegen. Eine Möglichkeit wäre noch der Einsatz eines Mini-RC-Löschgliedes mit dem BWM, um Störungen infolge von Einkopplungen auf der Leitung zu minimieren. Bisher habe ich mit BWM von BEG Luxomat keine negativen Erfahrungen zu berichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11196

BeitragVerfasst am: 07.04.2017 15:45    Titel: Antworten mit Zitat
Eingesetzte Technik bisher PIR oder Radar oder ...?
Störquelle lokalisiert?
AP, UP oder HW?
Lastart und -größe?
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1882

BeitragVerfasst am: 07.04.2017 23:28    Titel: Antworten mit Zitat
Also,
a) alles neu und in Ordnung (Und beim Anschluß kann man ja nicht viel verkehrt machen)
b) es gibt keinen Heizkörper oder andere Wärmequelle in dem Raum
c) Schwellwerteinstellung für Emfindlichkeit hat er leider nicht
d) Infrarot (Model IS 3360)
e) AP (was ist HW?)
f) Ursache ist nicht bekannt. Ein Falter oder anderes Insekt kann wegen dem langen Zeitraum der Beobachtung ausgeschlossen werden. Aber ich wohne da nicht und kann es daher nicht prüfen.
g) Als Last hängen zwei LED-Lampen dran, also ein paar W

Nur so als Idee: Die Tür zum Wohnzimmer hat ja ein Glaselement. Schirmt das ausreichend die Infrarotstrahlung ab, oder würde zur Auslösung reichen, wenn Nachts die Katze an der Tür vorbeischleicht?

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11196

BeitragVerfasst am: 08.04.2017 07:54    Titel: Antworten mit Zitat
Das kommt auf das Glas an und den Messbereich des Melders - ein dünnes Einfachglas schirmt nicht komplett das gesamte Spektrum des IR, aber nahezu - Der Sensor müsste ungewöhnlich empfindlich auf kurzwellige IR reagieren ... Melder die ich kenne, erfassen das nicht, aber es gäbe Wellenlängen, die das Glas passieren können.

In Zahlen: thermisches IR findet im Bereich 3-50µm statt - Glas durchdringt Strahlung bis ca. 4,5µm ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1056

BeitragVerfasst am: 08.04.2017 09:33    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Nur so als Idee: Die Tür zum Wohnzimmer hat ja ein Glaselement. Schirmt das ausreichend die Infrarotstrahlung ab, oder würde zur Auslösung reichen, wenn Nachts die Katze an der Tür vorbeischleicht?


An die Katze glaube ich jetzt nicht, aber die Scheibe könnte durchaus das corpus delicti sein.

Weniger wegen der IR-Durchlässigkeit, sondern eher weil sie sich gegenüber ihrer Umgebung stärker erwärmt.
Ich gehe mal nicht von einer Doppelverglasung im Innenbereich aus.

Probehalber mal die gesamte Scheibe thermisch abdecken.
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1882

BeitragVerfasst am: 08.04.2017 15:15    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
Weniger wegen der IR-Durchlässigkeit, sondern eher weil sie sich gegenüber ihrer Umgebung stärker erwärmt.
Ich gehe mal nicht von einer Doppelverglasung im Innenbereich aus.

Probehalber mal die gesamte Scheibe thermisch abdecken.

Also, woher die stärkere plötzliche Erwärmung herkommen sollte, da kann ich mir nichts vorstellen. Kamin oder Ofen gibt es dort nicht. Was da jetzt für eine Scheibe drinnen und wie groß die ist - I don't know - da habe ich einfach nicht drauf geachtet, da die Tür auch erst zum Schluß reingekommen ist.
Von zu Hause kenne ich diese Probleme auch nicht. Habe auch ein Glaselement in der Tür, allerdings sitzt bei mir der Melder in der Gerätedose und nicht an der Decke, hat aber die Tür im Blickfeld. Vielleicht ist der Melder auch nur zu empfindlich für den kleinen Flur, werde mal einen anderen Hersteller ausprobieren. 'Versuch macht klug'.

Was für Deckenmelder mit 360º-Rundumsicht haben denn eine Einstellmöglichkeit für die Empfindlichkeit? Bevor ich lange nachschauen muss Wink

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.04.2017 23:58    Titel: Antworten mit Zitat
Gibt es welche bei denen sich die Empfindlichkeit nicht einstellen lässt?
Ich kenn keine.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk