Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Mehr Stromverbrauch oder gleich?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefanie890
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 09:52    Titel: Mehr Stromverbrauch oder gleich? Antworten mit Zitat
Hallo liebe Community !

Ich habe leider nicht so viel Ahnung von Elektrotechnik und würde euch gerne etwas fragen.
Und zwar habe ich auf dem Dachboden alte Leuchtstoffröhren Fassungen gefunden und würde gerne wissen ob sie die gleiche Menge Strom verbrauchen als neue ? Ich füge ein paar Bilder der alten Fassungen ein und ein Link von den neuen Fassungen die ich meine. Die neue so wie die alten sind beide 120cm lang, die neue hat allerdings 2 Röhren.

Außerdem frage ich mich warum bei der einen alten Fassung noch so eine Art "Batterie" eingebaut ist und bei der anderen nicht? Question

Hier der Link zu einer neuen Fassung : https://www.beleuchtung-mit-led.de/kanlux-aldo-236-balkenleuchte.html?XTCsid=f1h8teso8d0lcjfeq43pg9m4d0

[img]https://s11.postimg.org/sjgb6xg3j/IMG_20170503_101140.jpg[/img]

[img]https://s11.postimg.org/hxwfux9rz/IMG_20170503_101151.jpg[/img]

[img]https://s11.postimg.org/ml2hwox4v/IMG_20170503_101159.jpg[/img]

[img]https://s11.postimg.org/etlry4szj/IMG_20170503_101209.jpg[/img]

[img]https://s11.postimg.org/gmoomge67/IMG_20170503_101217.jpg[/img]

[img]https://s11.postimg.org/go37tm5dr/IMG_20170503_101235.jpg[/img]

[img]https://s11.postimg.org/ekssly5kv/IMG_20170503_101239.jpg[/img]


Mit freundlichem Gruß
Stefanie Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 10:07    Titel: Antworten mit Zitat
Deine alten und das neue haben alle die "verlustreicheren" Vorschaltgeräte in Form einer Drossel, auch erkennbar am vorhandenen Starter.

Da werden sich Deine alten und die neue nur unwesentlich im Stromverbrauch unterscheiden, im Link steht ja auch das es ein Uralt (Auslaufartikel) ist.

Kaufen würde ich so was niemals mehr! Wenn dann EVG (elektronisches Vorschaltgerät), da fällt auch gleich das Flackern beim Einschalten weg...

Was die "Batterie" betrifft, das sind Kondensatoren um den Blindstromanteil durch die Drossel zu kompensieren.

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefanie890
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 10:27    Titel: Antworten mit Zitat
@sko Danke für deine Hilfe!

Ok jetzt bin ich ein bisschen schlauer. Aber online finde ich nur die EVG´s als solche selbst aber keine fertigen Fassungen , hast jemand vielleicht ein Link für mich damit ich mir das preislich vorstellen kann wo die so liegen?
Kann doppelt Fassung sein oder auch einzeln .

Gruß
Stefanie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 10:50    Titel: Antworten mit Zitat
Googlest Du nach "Wannenleuchte EVG" und findest tausende ab 20€ bis 70€

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 11:21    Titel: Antworten mit Zitat
Auch mit EVG würde ich heute keine Leuchtstoffröhren mehr erwerben.

anständige LED Leuchten sind deutlich sparsamer und langlebiger.
z.B. Siteco Monsun LED oder Trilux Oleveon LED

Wenn die Alten von Dir gezeigten Leuchten noch in Ordnung sind (Kabel nicht brüchig etc) kann man in diese LED Röhren einbauen und das alte Spulen Vorschaltgerät brücken oder austauschen.
hierzu z.B. Eltako LED Röhren verwenden diese sind sehr effizient bis zu 150lm/W

120cm entsprechen den alten T8 36W Leuchtmitteln
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1405
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 03.05.2017 19:15    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe bei mir in der Werkstatt eine Leuchte mit KVG, dort ist eine LED-Röhre mit Blindeinsatz anstatt Starter eingesetzt und das funktioniert bereits über 15 Monate ohne Probleme.
Der Witz ist diese LED-Röhre ist von Aldi.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1888

BeitragVerfasst am: 04.05.2017 07:06    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Auch mit EVG würde ich heute keine Leuchtstoffröhren mehr erwerben.

anständige LED Leuchten sind deutlich sparsamer und langlebiger.
z.B. Siteco Monsun LED oder Trilux Oleveon LED

Wenn die Alten von Dir gezeigten Leuchten noch in Ordnung sind (Kabel nicht brüchig etc) kann man in diese LED Röhren einbauen und das alte Spulen Vorschaltgerät brücken oder austauschen.
hierzu z.B. Eltako LED Röhren verwenden diese sind sehr effizient bis zu 150lm/W

Also eine Retofit-LED-Röhre mit einer Lichtausbeute von 150lm/W wäre mir neu - aber warum nicht, die Entwicklung schreitet ja stark voran.
Aber generell lässt sich sagen das ein Betreiben der LED am Effiziensmaximum mit einer erhöhten Degradation einhergeht und der Lichtstrom der Lampe in kürzerer Zeit stärker abfällt.
Realistisch sind eher Werte von z.Zt. 120lm/W, um auch eine entsprechende Lebensdauer von 20-30000h zu erhalten. Und die erreichen normale Röhren auch.

Die angegebenen Lebenserwartungen werden leider von den Herstellern geschönt und in der Praxis nicht erreicht, zudem in den Leuchten sich zudem die Wärme staut und für ein vorzeitiges Ende sorgen. Das Problem sind da weniger die LED's, sondern die eingebauten Elektroniken, die oft nicht standhalten oder die Retofit-Röhre hat zeitlich gesehen einen zu starken Lichtabfall, wenn nicht mittels CLO-Schaltung kompensiert.
Diese haben aber nur neuere höherwertige Röhren und müssen sich auch erst in der Praxis beweisen.

LED-Beleuchtung ist ja ein relativ neues Produkt, wo sich Mängel der einzelnen Kompunenten erst nach längerer Zeit zeigen. Leuchtstoffröhren sind dagegen ausgereift. Und momentan kann ich da noch kein Kostenvorteil der LED gegenüber einer besseren Leuchtstoffröhre erkennen.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14367
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 04.05.2017 08:08    Titel: Antworten mit Zitat
Das zu den 150lm/W
https://www.eltako.com/de/led-roehren.html

Alle Hersteller mit Schönrechnereien über eine Kamm zu scheren ist nicht gerade professionell.
Wenn dann gib bitte konkrete Produkte und Hersteller mit entsprechenden Testergebnissen an.

Eine solche 150lm/W Röhre kostet halt eben auch einen gewissen Betrag. Wenn man dann natürlich von billigen Produkten die selbe Leistung erwartet, wird man natürlich schnell enttäuscht.

Auch klar ist je kleiner das Leuchtmittel um so geringer die Effizienz, denn das Vorschaltgerät benötigt meist kaum weniger Leistung bei Leuchtmitteln geringerer Leistung.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk