Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

LED Bänder verbinden + gleichbleibende Lichtstärke

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1062

BeitragVerfasst am: 06.05.2017 18:46    Titel: Antworten mit Zitat
@Strippe-HH,
mit allem Respekt, aber du bist in der Zeit stehengeblieben.
Das ist aber nicht das eigentliche Thema hier.

Du schlägst in einer Diskussionsrunde auf und wirfst ein, dass dich das alles nicht berührt.

Ja dann musst du dich fragen lassen, warum du dich in solch einer Diskussion unbedingt einbringen musst.

Ich betrachte ein Forum wie eine grosse Kneipe.
An manchen Tischen wird über Dies und an anderen Tischen über Das diskutiert.

Dann setze ich mich aber nicht an einen Tisch dessen
Diskussionsthema mich nicht interessiert.
Sich dazu zu setzen wäre ja noch in Ordnung, aber dann den Teilnehmern zu sagen, dass dich das Thema nicht interessiert, ist, mit Verlaub, grob unhöflich.

Deine Ansichten mögen absolut nachvollziehbar sein, in einigen Punkten magst du recht haben, aber das gehörte an einen anderen Tisch (in einen anderen Thread).

Ich bemühe mich immer auf die Problemlösung einzugehen, auch wenn ich manches ganz anders machem würde.
Es bringt aber nichts einem Ratsuchenden zu sagen, ich würde das ganz anders lösen, derjenige hat seine Gründe es eben so zu tun, warum geht mich nichts an.

Gruss
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1391
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 06.05.2017 20:54    Titel: Antworten mit Zitat
@ Sparky
Das ist schon richtig was du schreibst, aber zu allen Diskussionen gibt es eben auch ein Pro und Kontra und das wird stets am gleichen Tisch ausgetragen.
Ich habe ja nichts gegen die Umsetzung neuer Beleuchtungstechnologien aber ich möchte auch gerne auf das hinweisen was die Zukunft in dieser Geschichte bringt und das ist verdammt kurzlebig geworden.
Und dazu muss ja immerhin auch was zu gesagt werden, oder?
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1062

BeitragVerfasst am: 07.05.2017 06:32    Titel: Antworten mit Zitat
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Und dazu muss ja immerhin auch was zu gesagt werden, oder?

Soetwas? trägt das positiv einer Diskussion bei?
Strippe-HH hat folgendes geschrieben:
Wisst ihr was ich von diesen Kram halte?----absolut nichts.

Diese Aussage ist eine Missachtung aller Teilnehmer einer Runde. Mit solch einem Einwand sprengst du jede Diskussionsrunde. An einem Stammtisch würde man dir daraufhin das Bier umschütten Wink
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hicom
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.11.2010
Beiträge: 855

BeitragVerfasst am: 07.05.2017 08:27    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Bei meiner Lösung leuchtet jede Led genauso hell oder dunkel, egal wie lang der Stripe ist


Mir gefällt diese Lösung auch sehr gut, setzt aber vorraus, dass die L+ und L- Tracks innerhalbs des Stripes gleiche Querschnitte haben. Sollte aber bei einfarbigen der Fall sein.

#J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1883

BeitragVerfasst am: 07.05.2017 10:47    Titel: Antworten mit Zitat
LED_Supplier hat folgendes geschrieben:
4.8 Watt / m ist relative geringe Leistung, also der Spannungsabfall hällt sich auch bei 15 Meter / 12 Volt im Grenzen. 24 V ist natürlich immer die bessere Wahl.

Auch bei geringen Leistungen ist bei geringen Querschnitten ein Spannungsabfall zu verzeichnen. Bei diesen folierten Träger, worauf diese Stripes montiert sind, dürfte die Kupferfolie doch max. 50-100µm² haben.
Oder kauft sich so ein 220V LED-Flachschlauch. Dort sind auch SMD-LED verbaut, die in eine Richtung das Licht ausstrahlen. Die Mindesstärke des Begleitdrahtes muss nach VDE 0,5mm² bzw 0,75mm² haben, also ausreichend Reserve. Zudem sind die gleich aus Berührungsgründen mit einem Schutz versehen, also auch gleich vor Staub und Nässe geschützt. Da die für eine indirekte Beleuchtung vorgesehen sind, hat man auch irgendwo eine Kante, wo regelmäßig feucht langgewischt werden muss und man wundert sich was sich so an einer Kante unter der Decke nach einem Jahr ansammelt.
Blöd bei diesen Schläuchen ist nur, dass bei einem Defekt gleich ein ganzer Meter ausfällt. Da das Teil aber nicht bewegt wird, könnte es etwas länger halten.

Man muss beim Kauf und Planung nicht nur an die aktuellen Investionskosten und die Optik denken, sondern auch an den Folgeaufwand durch Austausch, Wartung und Reinigung berücksichtigen. Bei solchen 12/24V LED-Stripe bleibt an den LED's jedes Mal Fasern vom Lappen hängen oder reißen vom Träger, da thermisch geschädigt.
Und feucht abwischen geht nicht. Letzteres geht auch nicht, wenn die Kontruktion auf Rigips erstellt, aber nicht grundiert wurde: "Tut ja nicht nötig, da kann man ja nicht hinschauen" Der Murks und diese eingesparten Kosten fallen dann einem auf die Füsse.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LED_Supplier
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 09.03.2013
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 07.05.2017 11:55    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Auch bei geringen Leistungen ist bei geringen Querschnitten ein Spannungsabfall zu verzeichnen.

Bei jeder Leistung ist bei jedem Querschnitt ein Spannungsabfall zu verzeichnen.

Hast du noch mehr Weisheiten für uns?


Moorkate hat folgendes geschrieben:
Oder kauft sich so ein 220V (!) LED-Flachschlauch. Dort sind auch SMD-LED verbaut, die in eine Richtung das Licht ausstrahlen.

Is das ganze Gelaber von dir auch auf Erfahrung basiert? (Das mit dem 220 V war noch nicht das schlimmste .....)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hicom
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.11.2010
Beiträge: 855

BeitragVerfasst am: 07.05.2017 12:00    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
LED_Supplier hat folgendes geschrieben:
4.8 Watt / m ist relative geringe Leistung, also der Spannungsabfall hällt sich auch bei 15 Meter / 12 Volt im Grenzen. 24 V ist natürlich immer die bessere Wahl.
[..]
Auch bei geringen Leistungen ist bei geringen Querschnitten ein Spannungsabfall zu verzeichnen. Bei diesen folierten Träger, worauf diese Stripes montiert sind, dürfte die Kupferfolie doch max. 50-100µm² haben.[..]
mfG


50-100µm² wären ja wohl etwas wenig, wahrscheinlich meinst du 50-100µm Kupferstärke, das sind dann bei 4mm Trackbreite 0,4mm²..

#J.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6702

BeitragVerfasst am: 08.05.2017 05:15    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:


Der Knackpunkt ist der, eine gute Stripe mit Konstantspannungsversorgung hat vor jeder LED einen Strombegrenzer sitzen.
Selbiger kann Spannungsschwankungen in gewissem Bereich ausbügeln.
Meine Stripe z.B. verändert die Helligkeit nicht (rein visuell) wenn die Versorgungsspannung von 12V bis ~10V einbricht. Soviel kann der Strombegrenzer ausbügeln.
danach allerdings gehts steil bergab.

Da sind 3 LEDs in Reihe und ein Widerstand und Steil bergab geht es, wenn du die Durchlassspannung der 3 LEDs unterschreitest. Bergab geht es aber auch schon vorher. Wenn du z.B. mit den üblichen 20mA pro LED Zweig rechnest, ist der Vorwiderstand 150 Ohm und 1V weniger macht aus 20mA 13mA. Du hast dann also schon 1/3 weniger Leistung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sparky
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 1062

BeitragVerfasst am: 08.05.2017 06:10    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Da sind 3 LEDs in Reihe

Woher willst du wissen wieviele LEDs/R meine Stripe hat? Mein vorheriges Beispielbild von einer billigen Baumarkt-Stripe ist nicht die von mir verbaute Stripe.
Zitat:
und ein Widerstand und Steil bergab geht es, wenn du die Durchlassspannung der 3 LEDs unterschreitest.

Das musst du mir nicht erklären.
Zitat:
Bergab geht es aber auch schon vorher.

Deshalb schrieb ich ja, dass die Helligkeitsabnahme rein visuell nicht zu bemerken ist, messtechnisch ganz sicher schon.
Zitat:
Wenn du z.B. mit den üblichen 20mA pro LED Zweig rechnest, ist der Vorwiderstand 150 Ohm und 1V weniger macht aus 20mA 13mA. Du hast dann also schon 1/3 weniger Leistung.

Deine Rechnung stimmt überhauptnicht!
Schalte mal, wie in deinem Beispiel, 3 Dioden in Serie und berechne dann den Vorwiderstand!
Die Dioden liegen nicht parallel.
Wenn der R oder eine Diode defekt wird, fällt gleich ein ganzes Segment aus.

Wichtigtuer!
_________________
http://sparky.hat-gar-keine-homepage.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6702

BeitragVerfasst am: 08.05.2017 06:31    Titel: Antworten mit Zitat
Code:
Woher willst du wissen wieviele LEDs/R meine Stripe hat? Mein vorheriges Beispielbild von einer billigen Baumarkt-Stripe ist nicht die von mir verbaute Stripe.

Dann schau mal rein in den Stripe. Die Trennstelle bei einem weißen Stripe ist immer nach der 3. LED. Bei 24V sind es 6 LEDs in Reihe. Und das ist deshalb so, weil eine weiße LED nun mal 3V Durchlassspannung hat, bei höheren Leistungen auch mal 3,3 oder 3,5. Das funktioniert dann aber nur noch mit ausreichend Kühlfläche, die man in so einem Stripe nicht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.04 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk