Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Kochfeld / Backofen / Herd mit Leistungsbegrenzung auf 6 kW

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Elma
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.04.2017
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 18:23    Titel: Kochfeld / Backofen / Herd mit Leistungsbegrenzung auf 6 kW Antworten mit Zitat
Hi.

Gibt es Kochfelder, Backofen oder Herde auch mit Leistungsbegrenzung?

Also ich möchte folgendes:

Am Liebsten wäre mir ein Kochfeld und ein Backofen, jeweils autark / Standalone, damit Kochfeld und Backofen getrennt eingebaut werden können.

Es ginge aber auch ein "Kombiherd".

Das Problem ist aber folgendes: Es darf pro Phase nicht mehr als etwa 3 kW gezogen werden, und in der Gesamtleistung nicht mehr als etwa 6 kW.

Zumindest darf das nicht mehr als ein paar Minuten überschritten werden.

Ich habe schon Induktionskochfelder gesehen, die Power Management haben. Die kann man z.B. so einstellen, dass sie insgesamt nicht mehr als z.B. 4 kW ziehen.

Aber das ist eben nur das Kochfeld. Der zugehörige Backofen zieht dann trotzdem mehr als 3 kW.


Kennt Ihr Geräte, mit denen das realisierbar wäre, dass nicht mehr als 6kW insgesamt gezogen werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 21:22    Titel: Re: Kochfeld / Backofen / Herd mit Leistungsbegrenzung auf 6 Antworten mit Zitat
Elma hat folgendes geschrieben:


Das Problem ist aber folgendes: Es darf pro Phase nicht mehr als etwa 3 kW gezogen werden, und in der Gesamtleistung nicht mehr als etwa 6 kW.

Zumindest darf das nicht mehr als ein paar Minuten überschritten werden.


Zeig mir mal einen Herd, der die Leistung länger als ein paar min ziehen kann.
An den heutigen Herden ist alles Temperaturgeregelt, das heißt, selbst bei voller leistung taktet so eine Kochzone spätestens nach 2-3 min. Ist Praktisch unmöglich den Anschlusswert dauernd zu ziehen. Sonst bräuchtest du auch eine Klimaanlage, die diese Heizleistung wieder aus der Wohnung schafft. Denn mit 10kW Dauerlast, heize ich mein ganzes Haus bei -10°. Und das ist kein Niedrigenergiehaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14391
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 21:27    Titel: Antworten mit Zitat
Ein Backofen hat ein Heizelement was man aus oder ein Schalten kann, da gibt es intern keine Regelung.
Genauso verhält es sich mit den Herdplatten, nur das die einzelnen Platten meist im Bereich von 1-2kW liegen.
Da kann eine Regelung über die Anzahl der Platten erfolgen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2764

BeitragVerfasst am: 16.05.2017 23:00    Titel: Re: Kochfeld / Backofen / Herd mit Leistungsbegrenzung auf 6 Antworten mit Zitat
Elma hat folgendes geschrieben:
Hi.

Gibt es Kochfelder, Backofen oder Herde auch mit Leistungsbegrenzung?
na klar, die einfachste Version ist das Gegenteil eines DAU Laughing

...
Das Problem ist aber folgendes: Es darf pro Phase nicht mehr als etwa 3 kW gezogen werden, und in der Gesamtleistung nicht mehr als etwa 6 kW.

...

Darf man den Hintergrund erfahren Question



...
oder soll das letztlich nur der Legitimation zum weiteren Betrieb einer letztlich wohl stillzulegenden Anlage dienen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zidane
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2010
Beiträge: 534

BeitragVerfasst am: 17.05.2017 12:09    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Ein Backofen hat ein Heizelement was man aus oder ein Schalten kann, da gibt es intern keine Regelung.
Genauso verhält es sich mit den Herdplatten, nur das die einzelnen Platten meist im Bereich von 1-2kW liegen.
Da kann eine Regelung über die Anzahl der Platten erfolgen.


Das Schalten reguliert ein Thermostat, ohne den würde dein Herd auf 250 Grad oder höher heizen ohne Abschalten. Welche Folgen das dann hat kannst du dir ja ausmalen. Hatte ein defekten Herd repariert wo der Thermostat defekt war.

Im schlimmsten Fall fackelt dir die Küche ab. Auch die Platten werden über Thermostaten gesteuert, wenn ein Topf drauf steht, schaltet die öfter ab. Da sonst die Platte aufgrund von Überhitzung kaputt gehen würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14391
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.05.2017 12:38    Titel: Antworten mit Zitat
Die Temperaturregelung des Herdes ist für dessen Anschlußleistung uninteressant, da es sich dabei um eine 2-Punkt Regelung handelt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 17.05.2017 20:53    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Die Temperaturregelung des Herdes ist für dessen Anschlußleistung uninteressant, da es sich dabei um eine 2-Punkt Regelung handelt.

Und die sorgt dann wohl nicht für z.B. 50% einschaltzeit nach der Startphase? Und damit dann auch für den entsprechenden Gleichzeitigkeitsfaktor. und selbst wenn du dann beide Platten einer Phase einschaltest und die Waschmaschine auf der gleichen, dann fließen 2min 26A dann geht garantiert die 1. platte schon mal wieder für ein paar s aus. In 4min ist die Waschmaschine aufgeheizt und schaltet die Heizung ab. Glaubst du das stört eine 20A Sicherung, wenn die mal 2min oder 4 min 26A verkraften muss?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk