Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI grrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 09:23    Titel: Re: FI grrrrrrrrrrrrrrrrrrr Antworten mit Zitat
karo28 hat folgendes geschrieben:
Beim "schmoren" fliesst i.d.R. ein relativ hoher Strom wegen eines zu grossen Uebergangswiderstandes (Klemmstelle) ...

Das ist ja nun völlig unlogisch. Wegen eines erhöhten Widerstandes wird der Strom nicht größer!

Zitat:
Das wird ein RCD i.a nicht erkennen, da hierbei kein Fehlerstrom gegen Erde auftritt.

Das ist mir auch klar. Trotzdem hatte ich genau diesen Fall: "Schmorenden" N vor dem FI und häufiges Auslösen. Nach dem Erneuern der Klemmstelle war das Auslösen vorbei. Die exakte Erklärung suche ich noch. Meine Vermutung möchte ich hier noch nicht veröffentlichen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1393
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 20.05.2017 19:36    Titel: Re: FI grrrrrrrrrrrrrrrrrrr Antworten mit Zitat
wyomingssky hat folgendes geschrieben:


Letztes Jahr sind wir in mein Elternhaus gezogen. Wir haben den Dachboden neu mit Rigips verkleiden lassen, im Zuge dessen wurden einige Steckdosen umgesetzt. Juni/Juli
Ein neuer FI (irgendwelche neue Auflage....) wurde eingebaut. August
Einige Steckdosen und Lichtschalter wurden erneuert.


Gerade beim Dachausbau der Klassiker, eine Montageschraube in der Leitung oder diese auch nur gestreift worden.
Das hatte schon so manchen Elektriker zur Verzweiflung getrieben.
Vielleicht weitere Ursache, eingequetschte Leitungsader in der Kralle einer Steckdose.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk