Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Stromerzeuger Isolationsüberwachungsgerät

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sdsds
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 17.05.2017 17:15    Titel: Stromerzeuger Isolationsüberwachungsgerät Antworten mit Zitat
Servus Zusammen,

ich hoffe ich bin in diesem Unterforum mit meiner Frage richtig.
Es gibt ja verscheidene Ausführungen von Stromerzeugern
(A,Bt) und (C-->mit Erdung) und noch D.

Muss bei Typen A und B ein Isolationsmüberwachungsgerät (IMD) mit verbaut sein?
Steht das in irgendeiner Norm/ DGUV Vorschrift. Habe leider nichts gefunden. Ich denke man man kann ein Isolationsüberwachungsgerät als zusätzlichen Schutz haben, aber nicht unbedingt notwendig. Oder muss man das nur unter bestimmten Einsatzbedingungen haben? z.B. Bereiche mit erhöhter elektrischer Gefährung. Hier wäre aber ein Trenntransformator pro Steckdose pflicht
Ich denke ein Isolationüberwachungsgerät kann nciht sicher auslösen da der Schutzpotentialausgleichs nicht mit dem Erdreich verbunden ist und somit kann der Widerstand trotzdem recht hoch sein.

Bei der Ausführung C braucht man kein Isolationsmessgerät (da TN-System), bin ich da richtig?


Vielen Dank schonmal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.05.2017 18:05    Titel: Antworten mit Zitat
Die Klassen sagen mir nichts.

Die notwendigen Schutzmaßnahmen ergeben sich aus der Netzform.

Diese kann ein TN-S oder IT bei einem mobilen Generator sein. ein IT Netz schreibt zwingend eine Isolationsüberwachung vor die spätestens beim zweiten Fehler unverzögert auslöst.
Einzige Außnahme bildet ein Generator der nur einen Verbraucher versorgt.

Für ein TN-S Netz funtkioniert eine Iso Überwachung nicht da der Sternpunkt nicht gegenüber Erde isoliert sondern möglichst niederohmig verbunden ist.

Aufgrund der nicht ganz einfachen Erdungssituation bei mobilen Geräten ist ein IT Netz vor zu ziehen.
Bei Anlagen mit weitem Netz ist das IT Netz irgendwann nicht mehr sinnvoll realisierbar, da sich ein Erdbezug über Leitungskapazitäten einschleicht.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 17.05.2017 19:01    Titel: Antworten mit Zitat
http://www.bgbau-medien.de/html/pdf/bgi867.pdf
Zitat:

Die Klassen sagen mir nichts.

Hier sind auch die Klassen beschrieben


Zitat:
Auswahl und Betrieb von Stromerzeugern auf
Bau- und Montagestellen


Gilt die verlinkte PDF Datei nur auf Baustellen und nicht auf dem Bauernhof ...?


Einen Beitrag zum Thema gibt es in der Fachzeitschrift EP "Elektrische Sicherheit für mobile Stromerzeuger"
https://www.elektropraktiker.de/nc/fachartikel/elektrische-sicherheit-fuer-mobile-stromerzeuger/

Frei für epPLUS-Abonnenten oder Kauf der PDF Online
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sdsds
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 06:58    Titel: Antworten mit Zitat
Danke schon mal.
Habe es mir gerade gekauft.
Dies bedeutet für mich.

Gehen wir mal von der Ausführung A aus ohne Erdung:
Bei nur einem Verbraucher keine weiteren Schutzmaßnahmen
Bei mehreren Verbrauchern zusätzlich für jeden weiteren Verbraucher einen RCD 30mA
Bei Umgebung mit erhöhter elektrischer Gefährdung muss man zusätzlich noch für jdeden weiteren Verbraucher einen Trenntrafo verwenden
>Inbetriebnahme durch Leien zulässig
Lieg ich soweit richtig?

Ich weiß leider immer noch nicht wann man einen IMD braucht. Dient dies nur als zusätzlichem Schutz bei der Ausführung A?

Bei der Ausführung C muss bei der Inbetriebnahme immer eine Elektrofachkraft vor Ort sein. Es ist kein IMD erforderlich/ nützlich da Zitat "ternpunkt nicht gegenüber Erde isoliert sondern möglichst niederohmig verbunden ist"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6717

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 11:32    Titel: Antworten mit Zitat
sdsds hat folgendes geschrieben:

Gehen wir mal von der Ausführung A aus ohne Erdung:
Bei nur einem Verbraucher keine weiteren Schutzmaßnahmen
Bei mehreren Verbrauchern zusätzlich für jeden weiteren Verbraucher einen RCD 30mA

Ein FI bietet keinen Schutz. Wie willst du Verbraucher definieren. Schon eine Verlängerungsleitung ist ein Betriebsmittel. hat diese einen Isolationsproblem (Durchgescheuert gegen Erde) und du arbeitest dann an der Verlängerung mit einer Bohrmaschine, die auch defekt ist, passiert am FI gar nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 14:24    Titel: Antworten mit Zitat
Für eine Versorgung für mehr als 1 Betriebsmittel ist eine Isolationseinrichtung erforderlich!

Der FI darf eingebaut werden, dieser schützt aber in manchen Situationen, aufgrund der fehlenden zetralen Erdung. NICHT ausreichend oder GAR NICHT!!!
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sdsds
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 15:00    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn ein Verbraucher angeschlossen ist, dann besteht ja das Prinzip der Schutztrennung.

Sobald man mehrer als einen Verbraucher anschließt braucht man RCD's zumindest nach der DGUV Information 203-032

https://www.arbeitssicherheit.de/de/html/library/document/5005037,11

siehe Abbildung 7

Ein Fehlerstrom muss ja über einen anderen Verbraucher wieder zum Stromerzeuger zurückfließen, eine andere möglichkeit hat er ja nicht aufgrund der nicht vorhandenen Erdung, also löst doch der RCD trotzdem aus, da ein Teilstrom über einen anderen Verbraucher zurückfließt

oder bin ich gerade auf dem Holzweg? Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 17:31    Titel: Antworten mit Zitat
Fehler 1 erzeugt nur einen Erdschluß.
Ist der Fehler zwei im selben Stromkreis macht der FI gar nichts, da der Strom bei Fehler 1 richtugn Erde und bei Fehler 2 wieder zurück fließt. Die Stromsumme bleibt beim FI 0 und es erfolgt keine Auslösung trotz erheblicher Gefahr.

Nur wenn Fehler 2 in einem Stromkreis eines anderen FIs oder vor dem FI liegt kommt es zur Auslösung.

Deshalb-> Isolationsüberwachung zwingend vorgeschrieben, diese darf auch beim ersten Fehler auslösen, sofern es sich nicht um Anlagen handelt bei deren Abschaltung Gefahren entstehen (z.b. OP im Krankenhaus)
FI ist erlaubt aber nicht vorgeschrieben.
Etwas mehr Sicherheit durch den FI ist sicher nicht falsch.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sdsds
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 18:11    Titel: Antworten mit Zitat
Bei zwei Erdschlüssen/Körperschlüssen in einem Gerät bzw einer Leitung (ein Stromkreis) löst ja der LS Schalter aus.



Wenn Isolationsüberwachungsgerät dann auf jeden Fall noch einen RCD siehe Zitat



Zitat:


"Die Isolationsüberwachung erfolgt zwischen den aktiven Leitern und dem Schutzpotentialausgleichsleiter. Alle Körper von Geräten der Schutzklasse I müssen in einen Schutzpotentialausgleich eingebunden sein. Dieser wird durch die Schutzleiter in den Anschlussleitungen der Verbrauchsmittel realisiert.

Eine IMD nach DIN EN 61557-8 (VDE 0413-Cool, siehe Abbildung 11, muss beim Absinken des Isolationswiderstandswertes unter 100 Ω/V innerhalb 1 s eine Abschaltung bewirken (siehe DIN VDE 0100-551, Abschnitt 551.4.5).

Weil für die Ausführungen "A" und "B" eine Verbindung des Schutzpotentialausgleichs mit Erde, z. B. durch einen Erdspieß, nicht erforderlich ist, kann ein Fehler gegen die leitfähige Umgebung, z. B. Erdreich, durch die Isolationsüberwachung nicht in jedem Fall erkannt werden. Daher ist zusätzlich für das zweite und jedes weitere Verbrauchsmittel eine eigene 30-mA-RCD entsprechend Abschnitt 5.1.2.1 einzusetzen (siehe Abbildung 12).

Alternativ kann auch das zweite und jedes weitere Verbrauchsmittel über einen separaten Trenntransformator angeschlossen werden (siehe auch Abschnitt 5.1.2.2)."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 18.05.2017 18:34    Titel: Antworten mit Zitat
sdsds hat folgendes geschrieben:
Bei zwei Erdschlüssen/Körperschlüssen in einem Gerät bzw einer Leitung (ein Stromkreis) löst ja der LS Schalter aus.


Warum sollte er?
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk