Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

FI Schalter löst aus wenn Herd abschaltet

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kowalski88
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.05.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 10:49    Titel: FI Schalter löst aus wenn Herd abschaltet Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

vor einigen Tagen sprang bei uns plötzlich der FI-Schalter raus, nachdem der Herd die eingestellt Temperatur erreicht hatte (sprich wenn die Heizstäbe im Ofen abgeschaltet werden.) Ich habe den Backofen mal hervorgeholt (Sicherungen usw. wurden natürlich alle ausgeschaltet) und dabei ist mir doch das schon recht dunkel verfärbte Erdungskabel der Heizstäbe an der Rückwand aufgefallen (verglichen mit den beiden anderen Versorgungsanschlüssen ist es doch schon ziemlich auffällig)



Jetzt liegt die Vermutung nahe, dass die Heizstäbe einen Schaden haben und ich durch erneuern dieser das Problem eventuell schon gelöst hätte.

Ich weiß, dass man hier am besten einen Fachmann herbeiruft aber da ich gerne selbst erst mal schaue, um eventuell offensichtliche Sachen selbst zu reparieren/erneuern und ein neuer Herd aus finanziellen Gründen zur Zeit leider nicht drin ist und ein Fachmann ja nun auch einiges kostet würde ich gerne hier um Rat fragen ob jemand so etwas vielleicht selbst schon mal gesehen hat und weiß, ob dies wirklich auf die Heizstäbe zurückzuführen ist oder ob dies auch durch etwas anderes ausgelöst werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 11:47    Titel: Antworten mit Zitat
Unwahrscheinlich, dass die Verfärbung des PE-Anschlusses durch zu hohe Ströme entsteht.
Der FI löst schon im Milliampere-Bereich aus, da wird garnichts heiß an den Anschlüssen, nichtmal handwarm..

Das Heizelement wird einen Bruch in der Keramik haben, sodass die Heizspirale beim Abkühlen/Aufwärmen Kontakt zum Gehäuse des Elements bekommt.

Durch ständiges ein/aus der Heizung dehnt sich die Heizspirale aus und zieht sich wieder zusammen, was zwangsläufig zu einer spröden Keramik führt.


Das Heizelement muss daher getauscht werden.

Wenn du die Abdeckung schon abgenommen hast, sollte der Austausch eine Kleinigkeit sein.

Ich rate trotzdem davon ab, wenn du von Elektrik garkeine Ahnung hast, da sind ein paar Euro für den Fachmann gut investiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 15:06    Titel: Antworten mit Zitat
Nach Ersatz der Heizung ist das Gerät mit geeignetem Meßgerät zu prüfen.

Der PE im Bild ist sicher heiß geworden, was allerdings sicher nicht vom Strom sondern von der Hitze des Ofens kommt.
Nicht umsonst sind dort Silikon oder Stoffummantelte Adern verwendet worden.

Ein Schaden der Heizung liegt nahe, ich würde dies allerdings vorher prüfen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strippe-HH
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 04.04.2016
Beiträge: 1393
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 18:40    Titel: Antworten mit Zitat
Wusstest du schon dass diese Kontaktzungenstecker beim PE bei einigen Geräten immer Kupferfarben sind, das hatte ich einige male schon gesehen.
Der schwarze Rand erklärt mir nichts, aber ich sehe kein angeschmortes Leitungsende.
Da die anderen Anschlüsse auch einen fehlerfreien Zustand aufweisen liegt der Fehler wohl beim Heizstab.
_________________
Immer das Beste draus machen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TS0404
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 21.10.2009
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24.05.2017 19:05    Titel: Antworten mit Zitat
Bei den meisten Geräten ist der PE immer mit einer verkupferten Schraube ausgeführt bzw. einem Stecker.

Ob die Vorschrift aber noch gilt, weiß ich nicht.

Habe gestern ein Kochfeld aus dem Hause BSH angeschlossen, wo alle Schrauben gleich waren.

Am klassischen Einbauherd ist der PE wiederum verkupfert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk