Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Leuchtenrenovierung Hochvolt-Halogen: Welche Zuleitung?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shock
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.05.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 14:05    Titel: Leuchtenrenovierung Hochvolt-Halogen: Welche Zuleitung? Antworten mit Zitat
Salut zusammen Smile

Ich habe hier eine Art Deco Leuchte mit zierlichem Schwanenhals, die irgendwann mal auf Hochvolt-Halogen umgerüstet wurde (Sockel G9).
Als Zuleitung sehe ich eine transparente Zweiader-Leitung, doppelt isoliert, die durch den knapp bemessenen Schwanenhals führt. Sie hat einen Querschnitt von geschätzten 2x 0.5mm. Als Aufschrift konnte ich entdecken: "VDE Reg.-Nr.7612". Die Litzen scheinen aus Aluminium zu sein, auf jeden Fall kein Kupfer.
Frage: kann ich davon ausgehen, dass dies eine 230V-Leitung ist und ich sie bedenkenlos verwenden kann? Zum Einsatz sollte ein Hochvolt-LED-Leuchtmittel kommen, Hitze wäre jetzt nicht das Problem. zu dieser VDE-Registrierungsnummer habe ich nichts gefunden.

Danke schon mal für eure Einschätzung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 15:06    Titel: Antworten mit Zitat
https://www2.vde.com/en/institute/onlineservice/vde-approved-products/pages/ProductDetails.aspx?cid=ad94d6097d3f4f9faaf8c2365ff4ba73

Ich hoffe der erste Link geht bei dir sonst hier als Bild
[img]https://s9.postimg.org/rq182wluj/VDE_Reg.jpg[/img]

Sollte passen

Aluminium glaube ist bei Kleinen Querschnitten nicht zulässig. Kann das Verzinntes Kupferkabel sein
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 15:29    Titel: Antworten mit Zitat
Nicht alles, was nach Alu aussieht, ist auch Alu. Es könnte auch verzinntes Kupfer sein.

Aber Achtung!
Ob die VDE-Reg.-Nr. echt ist, weiß ich nicht. Der VDE veröffentlicht Listen über Zeichenmissbrauch. Da taucht auch der Leitungstyp (N)6YAF auf.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 16:37    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Werner
meinst du das ?
https://www2.vde.com/de/Institut/Missbrauch/Seiten/default.aspx?q=%20(N)6YAF
Anderer Hersteller
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 17:26    Titel: Antworten mit Zitat
Ja, OK.

Aber ob das die Leitung des TE ist, weißt du auch nicht, oder?
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
s-p-s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.08.2007
Beiträge: 3040

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 17:40    Titel: Antworten mit Zitat
Habe meine Glaskugel auch nicht mehr ...
Im 1 Link von mir steht ja die Reg Nummer ... Mehr kann ich auch nicht in Erfahrung bringen
_________________
Mit freundlichem Gruß sps
Grundlage für meine Antworten sind Fachbücher, Frei verfügbare Quellen im Netz, Hersteller Infos sowie ein Abo bei der Fachzeitschrift de. Sicherheitsrelevante Tips im Forum durch mehrere Quellen bzw. User bestätigen lassen. Geduld, viele Profis Arbeiten und schauen erst Abends hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shock
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.05.2017
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 30.05.2017 19:42    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die schnelle und hilfreichen Antworten.
Zeichenmißbrauch... was ihr so alles findet Smile
Zitat:
Company 3E (HK) Ltd.

Passt. "3E" steht auch auf der Leitung.

Ich hab mal ein Bildchen gemacht, damit die Kristallkugel nicht ganz so trübt ->
[img]https://picload.org/image/rioocari/vdenix.jpg[/img]


Edith:
Keine Ahnung, warum der Bilderlink nicht klappt.

Ok, wenn ich das richtig verstehe, ist das grundsätzlich ein zugelassenes Leuchten-Innenverkabelungsmaterial und für Hochvolt-Halogen geeignet, zumindest, solange es von "3e" stammt.
Ich traue mich dann einfach, diese Leitung in der Lampe zu lassen.https://picload.org/image/rioocari/vdenix.jpg

Unterm Strich: schnelle und kompetente Hilfeleistung hier - das findet man eher selten. Ich bin beeindruckt. Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk