Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Betrieb v. 2 Durchl.-Erhitzern gleichzeitig nicht möglich??

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 01:36    Titel: Antworten mit Zitat
Ja mit dem heutigen Stand der Technik wäre das vermeidbar gewesen.
elektrisch betriebene Durchlauferhitzer sind nicht Stand der Technik.
Stand der Technik ist eine Zentrale Warmwasserversorgung, die wenn schon mit Strom betrieben als Wärmepumpe ausgeführt ist.
Ansonsten mit Gas oder Öl.
Stand der Technik wäre auch eine zusätzliche Wärmegewinnung über Sonnenenergie.

Viel Spaß bei der Stromrechnung, mit Strom heizen kostet etwa das dreifache wie mit Gas oder Öl.
Pro Person kann man im Durschnitt mit 1MWh für Warmwasser rechnen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4659
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 04:27    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
Der gleichzeitige Betrieb von zwei Durchlauferhitzen in einer Kundenanlage wird vom Stromversorger in aller Regel nicht gestattet. Insofern ist anzunehmen, das alles seine Richtigkeit hat.

Kann ja nicht: »Das Erdgeschoss ist davon nicht betroffen; hier läuft das warme Wasser parallel.«

Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:34    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
Der gleichzeitige Betrieb von zwei Durchlauferhitzen in einer Kundenanlage wird vom Stromversorger in aller Regel nicht gestattet. Insofern ist anzunehmen, das alles seine Richtigkeit hat.

Deshalb bereits im zweiten Beitrag (Endstand ca. 7 Seiten Phrasen und Hypothesen nach derzeitigem Verlauf zu erwarten) die Frage nach Anzahl und Zuordnung der Zähler oder Nutzeinheiten.



edit sagt: Ein schönes Beispiel für obige These im folgenden, aber vielleicht erkennt sich darin auch der eine oder andere Wink


Zuletzt bearbeitet von leerbua am 03.06.2017 10:42, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:35    Titel: Re: Betrieb v. 2 Durchl.-Erhitzern gleichzeitig nicht möglic Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
...
Wäre es eine zusammenhängende Wohnfläche, dann wäre das eine sinnvolle Einrichtung, mit separaten Wohnungen allerdings nicht.

Richtig erkannt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:36    Titel: Antworten mit Zitat
klausklaus75 hat folgendes geschrieben:
...
Ja, es handelt sich um eine Wohneinheit die sich über 3 Geschosse erstreckt. EG, 1. OG und DG. Im 1. OG und DG befinden sich jeweils ein Badezimmer mit DLE die offenbar gegeneinander abgeriegelt sind.

Da wir als 5-köpfige Familie einziehen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass morgens beide Bäder heißes Wasser benötigen.
reden wir von Waschen u. Zähneputzen oder durchgängig 20 min duschen mit Heißwasser an zwei Zapfstellen?
...

Also dann frage ich mal explizit nach:
Wieviel Stromzähler sind für die gesamte Wohneinheit vorhaden und wie gehören diese zusammen?
Wieviel DLE sind vorhanden und über welchen Zähler sind sie betrieben?

Mögliche Lesearten bisher:
Zähler für EG kein DLE
oder
Zähler für EG und DLE EG
und
Zähler 1. OG und DG sowie DLE 1. OG und DG - dann ist in den meisten TAB´s die Verrieglung vorgeschrieben.

Zähler für EG, 1. OG und DG sowie DLE in allen 3 Geschossen - dann ist das ganze nicht stimmig - es fehlt eine weitere Verriegelung

Zähler für EG, 1. OG und DG sowie DLE in 1. OG und DG - dann ist eben wieder der gemeinsame Betrieb nicht gestattet.

Zähler für jedes Geschoß extra
max. 1 DLE je Geschoß bzw. Zähler - dann wäre die Verriegelung nicht plausibel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:38    Titel: Antworten mit Zitat
sko hat folgendes geschrieben:
Dann häng in ein Bad einen 60 oder 80l Speicher, der hat 2kW und es gibt da immer warmes Wasser!

Warum das unbedingt Durchlauferhitzer sein müssen erschliesst sich mir nicht!
...

Lt. Eingangsthread handelt es sich um Mieteigentum das bezogen werden soll - die Mietsache wird vom Vermieter im allgemeinen zur Verfügung gestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:39    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
klausklaus75 hat folgendes geschrieben:

Ja, es handelt sich um eine Wohneinheit die sich über 3 Geschosse erstreckt.

Dann verstehe ich nicht, warum jede Etage einen eigenen Zähler hat.
Das steht leider nicht so geschrieben

Zitat:
EG, 1. OG und DG. Im 1. OG und DG befinden sich jeweils ein Badezimmer mit DLE die offenbar gegeneinander abgeriegelt sind.
Daraus erkenne ich nicht zwingend einen DLE im EG.

Klar, wenn die WW-Versorgung über DLE geschieht, dann muss man Abstriche bei der Versorgung machen.
DLE sind in meinen Augen ein Kompromiss, werden nur dort eingesetzt, wo eine zentrale WW-Versorgung nicht möglich/gewünscht ist.
nachträglich wirtschaftlich herstellbar etc. ...

...
Zitat:
Da wir als 5-köpfige Familie einziehen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass morgens beide Bäder heißes Wasser benötigen.
beide Bäder - nicht 3 (DLE)
...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:39    Titel: Antworten mit Zitat
Sparky hat folgendes geschrieben:
...
Für sein Problem ist es völlig unerheblich ob einer oder 3 Zähler verbaut sind.

Ich bin der Meinung daß das genau der entscheidende Punkt ist.

Gäbe es nur einen Zähler - dürfte immer nur ein DLE betrieben werden können.

Gäbe es drei Zähler - dürfte es keine Verriegelung geben. (Sofern nicht mehr als 1 DLE/WE)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 10:40    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
...
Viel Spaß bei der Stromrechnung, mit Strom heizen kostet etwa das dreifache wie mit Gas oder Öl.
Pro Person kann man im Durschnitt mit 1MWh für Warmwasser rechnen.


1MWh Laughing

täglich?
monatlich?
jährlich?
m³ Kaltwasser?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 03.06.2017 11:29    Titel: Antworten mit Zitat
Um hier eine akzeptable Lösung zu erreichen, könnte in einer Etage der DLE durch einen 50l-Speicher mit 6kW ersetzt werden. Das reicht zum Duschen für mehrere Personen, da das Wasser relativ schnell nachgeheizt wird. Ein Anschluss an die vorhandenen Wasser- und elektrischen Leitungen ist problemlos möglich; eine Verriegelung ist nicht mehr erforderlich.

Absprache mit dem Vermieter.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk