Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Mehrere Strahler gemeinsam/getrennt schalten

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
norp
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.06.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.06.2017 13:07    Titel: Mehrere Strahler gemeinsam/getrennt schalten Antworten mit Zitat
Hallo,
folgende Situation:
Ich habe hier insgesamt 7 Garagen, die einen LED Strahler an der Front verpaßt bekommen sollen. Jeder einzelne Strahler soll über einen Schalter in der jeweiligen Garage ein- und ausgeschaltet werden können, weiterhin sollen alle Strahler über einen Schalter im Haus gemeinsam ein- und ausgeschaltet werden können.

Meine simpelste Lösung bisher:
Der Einzelbetrieb ist keine Hürde, für den gemeinsamen Betrieb würde ich entweder ein zweites Kabel oder direkt eines mit mehr Adern verwenden und vor jeden Strahler dann ein Relais setzen, die gemeinsame Schaltung der Relais erfolgt dann über den Schalter im Haus.

Gibt es da eventuell noch einfachere Lösungen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 05.06.2017 14:00    Titel: Antworten mit Zitat
Als erstes würde ich da einen (mehrere) eltako-Stromstoßschalter mit Zentral-Ein/Aus wählen.
Wie die Verkabelung am sinnvollsten ist, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab (von wo kommt die Versorgung? Wie sind die Enfernungen? Wo gibt es ausgebaute Kabelwege?).
Aber da weiß eine EFK schon Rat.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
norp
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.06.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.06.2017 16:01    Titel: Antworten mit Zitat
Der Stromstoßschalter wäre eine Alternative, macht die Konstruktion zwar nicht simpler, dafür könnte man relativ unproblematisch mehrere Taster installieren...auf jeden Fall interessant.

Zum Rest sage ich nur:
Auch wenn es etwas plump klingen mag, war das ja eigentlich garnicht gefragt und - das soll jetzt plump klingen - wenn ich für jeden Mist einen Handwerker kommen lasse, dann muß ich mir noch 'nen zweiten Job suchen, obwohl die Elektrik eins der eher günstigen Gewerke ist. Aber das weißt Du ja sicher selber, wolltest nur ein bisschen sticheln, was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 05.06.2017 16:08    Titel: Antworten mit Zitat
Auf konkrete Fragen kann man auch konkrete Antworten geben.
Aber wie soll ich dir etwas zur Verkabelung sagen, wenn ich nicht weiß, was wo existiert oder nicht.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 05.06.2017 17:02    Titel: Antworten mit Zitat
norp hat folgendes geschrieben:
wenn ich für jeden Mist einen Handwerker kommen lasse, dann muß ich mir noch 'nen zweiten Job suchen, obwohl die Elektrik eins der eher günstigen Gewerke ist.


Es sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass Errichtung, Erweiterung, Änderung und Instandhaltung der elektrischen Anlage, bis auf wenige Instandhaltungsarbeiten, neben dem Netzbetreiber nur durch ein in ein Installateurverzeichnis eines Netzbetreibers eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden dürfen. Für die ordnungsgemäße Ausführung ist der Anschlussnehmer verantwortlich.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
norp
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.06.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.06.2017 18:05    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Aber wie soll ich dir etwas zur Verkabelung sagen, wenn ich nicht weiß, was wo existiert oder nicht.


Das bzw. die Kabel werden nach Bedarf gezogen. Das mit den Stromstoßschaltern gefällt mir aber wirklich gut, so kann in jeder Garage ein Doppelschalter für Einzel- und Vollbeleuchtung verbaut werden, dazu dann noch eine Zeitschaltuhr, da dann mehrere (evtl. vergeßliche) Leute die Galabeleuchtung einschalten können. Wird zwar etwas teurer aber ist eben auch besser. Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2761

BeitragVerfasst am: 05.06.2017 22:36    Titel: Antworten mit Zitat
Möglicherweise noch interessant zu wissen: Handelt es sich um "Allgemein Strom" oder soll dieser den jeweiligen Parteien zugeordnet sein?
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 06.06.2017 07:51    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Ich habe hier insgesamt 7 Garagen ...

... hört sich nach "Allgemein Strom" an.

Falls dies nicht zutrifft, wird die Installation etwas aufwendiger werden, und dann müsste man dem Fragesteller raten eine Skizze anzufertigen und eventuell hier zur Begutachtung zu posten.

"Na, denn man tau!“, sagt der Ostfriese ...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6702

BeitragVerfasst am: 06.06.2017 11:23    Titel: Antworten mit Zitat
norp hat folgendes geschrieben:
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Aber wie soll ich dir etwas zur Verkabelung sagen, wenn ich nicht weiß, was wo existiert oder nicht.


Das bzw. die Kabel werden nach Bedarf gezogen. Das mit den Stromstoßschaltern gefällt mir aber wirklich gut, so kann in jeder Garage ein Doppelschalter für Einzel- und Vollbeleuchtung verbaut werden, dazu dann noch eine Zeitschaltuhr, da dann mehrere (evtl. vergeßliche) Leute die Galabeleuchtung einschalten können. Wird zwar etwas teurer aber ist eben auch besser. Danke.

Ich würde mal über Trepenhausschalter von Eltako nachdenken
https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/TLZ12D-plus_23100800-1_dt.pdf
Die kann man bei Bedarf auch als Stromstoßschalter programmieren. Man kann vor Ort Taster mit 230V betreiben und zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit mit einer galv. getrennten Steuerspannung von 8-230V zu tasten. So kann man die Verbindung zwischen den Hallen mit Telefonkabel und ungefährlicher Kleinspannung machen. Wenn man ihn als Treppenhausschalter nutz, gibt es auch noch einen Eingang für Bewegungsmelder. Als Treppenhausschalter geht auch Dauerlicht einzuschalten durch längeres Tasten.
Sowohl als Treppenhausschalter als auch als Stromstoßschalter kann man eine Ausschaltung nach z.B. 4 Stunden einstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8405
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 06.06.2017 12:15    Titel: Antworten mit Zitat
An den Typ hatte ich zwischenzeitlich auch gedacht.
Damit spart man sich das Zeitrelais.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk